1980: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
(0715D: Alfred-Wegener-Institut (Bremerhaven) (WDR ZeitZeichen))
(0709D: Nojeh-Coup (Iran))
Zeile 165: Zeile 165:
  
 
==JULI==
 
==JULI==
 +
 +
0709D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Nojeh-Coup '''Nojeh-Coup (Iran)''']
 +
*Fehlgeschlagener Putsch gegen die Führung der Islamischen Republik Iran.
  
 
0715D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Alfred-Wegener-Institut '''Alfred-Wegener-Institut (Bremerhaven)''']
 
0715D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Alfred-Wegener-Institut '''Alfred-Wegener-Institut (Bremerhaven)''']

Version vom 12:34, 2. Aug 2020

1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983

JANUAR

0108D: Es war einmal … der Mensch

0113D: Bündnis 90/Die Grünen

  • Auf ihrer Bundesversammlung in Karlsruhe wird von linken und ökologischen Gruppen die deutsche Bundespartei Die Grünen gegründet.
  • Bündnis 90/Die Grünen (Kurzbezeichnung: Grüne, auch als Bündnisgrüne, B’90/Grüne oder die Grünen bezeichnet) ist eine politische Partei in Deutschland. Ein wesentlicher inhaltlicher Schwerpunkt ist die Umweltpolitik. Leitgedanke grüner Politik ist ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit. In Westdeutschland und West-Berlin entsprang die Partei aus der Anti-Atomkraft- und Umweltbewegung, den Neuen Sozialen Bewegungen, der Friedensbewegung und der Neuen Linken der 1970er Jahre. Eine zweite Entwicklungslinie geht auf die Bürgerbewegung in der DDR zurück. Während der politischen Umbrüche im Herbst 1989 bildeten die Initiative Frieden und Menschenrechte, Demokratie Jetzt sowie das Neue Forum das Bündnis 90. Nachdem die Grüne Partei in der DDR schon unmittelbar nach der Bundestagswahl 1990 mit den westdeutschen Grünen fusioniert hatte, vollzogen Bündnis 90 und die Grünen diesen Schritt erst 1993. Mit der Vereidigung Joschka Fischers zum Umweltminister am 12.12.1985 übernahm erstmals in der Geschichte der Partei ein Grüner ein Ministeramt. Fischer erregte bei der Zeremonie durch seine Sportschuhe Aufsehen. (Artikel des Tages)
  • Alles Müslifresser und Ökospinner - so höhnten vor vierzig Jahren viele über die neu gegründete Bundespartei. Sogar der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt warnte. Wer die Grünen wähle, der werde sich später einmal bitterste Vorwürfe machen. Das ist Geschichte. (WDR ZeitZeichen 2020)
  • Als "Antiparteien-Partei", hervorgegangen aus Bürgerinitiativen und den Resten der außerparlamentarischen 68er-Protestbewegung, wollen "Die Grünen" im langen Marsch durch die Institutionen ein neues Politikverständnis etablieren. Mittlerweile gehören auch schwarz-grüne Bündnisse zur politischen Farbenlehre der Republik. (dradio.de 2010)
  • In Karlsruhe schließen sich auf dem 3. Kongress der SPV DIE GRÜNEN aus den verschiedenen regionalen Gruppierungen von Umweltschützern, Atomkraftgegnern und Pazifisten zur Bundespartei DIE GRÜNEN zusammen. Gründungsmitglieder sind u.a. Petra Kelly und der Künstler Josef Beuys. (Bereits am 17. - 18.03.1979 gründete sich die "Sonstige politische Vereinigung (SPV) Die Grünen".) (aref.de 2005)

0122D: der Bürgerrechtler Andrej Sacharow wird nach Gorki verbannt

  • Als der sowjetische Bürgerrechtler Andrej Sacharow nach Gorki verbannt wird, ist dieses der Höhepunkt eines langen Konfliktes. Der Kernphysiker ist in Ungnade gefallen, als er auf die Folgen der Atomwaffentests hingewiesen hat. Als er sich auch für Bürgerrechte engagiert, beschliesst das Politbüro, Sacharow aus dem Verkehr zu ziehen. (dradio.de 2010)

0127D: Kuwait Petroleum Corporation (Firma)

  • Kuwait gründet mit der Kuwait Petroleum Corporation ein staatseigenes Unternehmen zur Vermarktung seines Erdöls. Die hergestellten Produkte werden unter dem Markennamen Q8 in einer Reihe von Ländern vertrieben.

0130D: die rechtsextreme "Wehrsportgruppe Hoffmann" wird verboten

  • Ende der 1970er-Jahre hat sich Ausländerfeindlichkeit zu einem zentralen gesellschaftlichen Problem entwickelt. Es sind auch immer mehr gewalttätige rechtsextreme Gruppen in Erscheinung getreten. Eine davon ist die Wehrsportgruppe Hoffmann, die vom Innenminister Gerhard Baum verboten wird. (dradio.de 2010)

FEBRUAR

0205D: Quanten-Hall-Effekt

  • Klaus von Klitzing entdeckt im Hochfeldmagnetlabor in Grenoble den so genannten Quanten-Hall-Effekt.

0206D: das Bundesverfassungsgericht erklärt die friedliche Nutzung der Kernenergie für gesetzeskonform

  • Dass Gerichtsverfahren mitunter sehr lange dauern können, zeigt unter anderem das Beispiel des Atom-Meilers in Mülheim-Kärlich. Nun gibt das Bundesverfassungsgericht eine wichtige Entscheidung in Sachen Genehmigung für den Bau von Atomkraftwerken bekannt. (dradio.de 2010)

0212D: Nord-Süd-Bericht

  • Eine Nord-Süd-Kommission legt unter dem Vorsitz des Altbundeskanzlers Willy Brandt den Vereinten Nationen eine Studie zu internationalen Entwicklungsfragen vor. In dem als "Brandt-Report" bezeichneten Bericht werden die Industrienationen aufgefordert, unterprivilegierte Länder stärker zu unterstützen. (dradio.de 2010)

0213D: Olympische Winterspiele

  • US-Vizepräsident Walter Mondale eröffnet in Lake Placid, New York, die XIII. Olympischen Winterspiele. Der Eisschnellläufer Eric Heiden spricht den olympischen Eid. Die Spiele dauern bis zum 24. Februar.

0218D: Internationale Filmfestspiele Berlin

  • Die Internationalen Filmfestspiele Berlin, die ersten unter der Leitung von Moritz de Hadeln, beginnen.

0222D: Miracle on Ice

  • Der US-amerikanischen Eishockeynationalmannschaft gelingt das Miracle on Ice: In der Finalrunde der Olympischen Winterspiele in Lake Placid besiegt sie die Sowjetische Eishockeynationalmannschaft sensationell mit 4:3.

0224D: Schekel (Währung)

  • In Israel wird als neue Währung der Schekel eingeführt. Für 10 bis dahin gültige israelische Pfund gibt es nunmehr einen Schekel.

0226D: Denali-Nationalpark

  • Der Denali-Nationalpark wird eingerichtet.

MÄRZ

0302D: ARD-Nachtkonzert

0304D: Mugabe wird Simbabwes Premierminister

  • Nach den ersten freien Wahlen in Simbabwe wird der Befreiungsfrontführer Robert Mugabe Premierminister. (dradio.de)

0307D: Ärzte der Welt (Organisation)

  • Nach Streitigkeiten innerhalb der Organisation Ärzte ohne Grenzen gründet der französische Arzt und Politiker Bernard Kouchner gemeinsam mit 14 anderen Personen die internationale Hilfsorganisation Médecins du Monde (Ärzte der Welt).

0324D: In El Salvador wird Erzbischof Oscar Romero während einer Messe erschossen

  • In El Salvador ist ein zwölfjähriger, bewaffneter Konflikt ausgebrochen. Gegenüber stehen sich dort die massiv von den USA unterstützten Militärs und die linke Guerrilla-Bewegung FMLN. Nun wird während einer Messe Erzbischof Oscar Arnulfo Romero von einem rechten Todeskommando erschossen. (dradio.de 2010)

0326D: Arianespace (Firma)

  • Gründung der Arianespace durch Europas Raumfahrt-Firmen. Sie soll Produktion, Verkauf und Starts der ESA-Trägerraketen Ariane managen. Die vom Vorgänger ELDO entwickelte Ariane 1 hatte ihren Erststart zu Weihnachten 1979. Das Statut tritt am 13. Oktober 1980 in Kraft.

0327D: Silberspekulation der Brüder Hunt

  • Silber-Donnerstag, Höhepunkt der Silberspekulation der Brüder Hunt.

0327D: Bohrinsel "Alexander Kielland" kentert

  • 1969 entdeckte ein norwegisches Bohrschiff das größte Ölfeld der Nordsee. Damit begann der Aufstieg Norwegens zu einem der reichsten Länder Europas. Doch elf Jahre später sorgt das Kentern der Bohrinsel "Alexander Kielland" für einen landesweiten Schock. 123 Menschen sterben bei dem Unglück. (dradio.de 2005)

APRIL

0405D: Nationale Chiang-Kai-shek-Gedächtnishalle (Taipeh)

  • Am fünften Todestag von Taiwans langjährigem Präsidenten Chiang Kai-shek wird in Taipeh eine Nationale Gedächtnishalle eröffnet.

0406D: in Deutschland wird die Sommerzeit dauerhaft eingeführt

  • Die Uhrenwerden im Frühjar zum ersten Mal um eine Stunde vorgestellt. Ziel ist es durch die Sommerzeit Energie zu sparen. Die Ölkrise in den 70ern hatt den Industrieländern gezeigt, wie abhängig sie vom Rohöl sind. Doch später wird es vor allem um den Freizeitwert der Sommerzeit gehen. (dradio.de 2005)
  • Vor oder zurück? Das fragt sich mancher Zeitgenosse zweimal im Jahr, wenn die Uhren umgestellt werden. In diesem Jahr wird die Sommerzeit dauerhaft eingeführt. "Zur besseren Ausnutzung der Tageshelligkeit", wie es heisst. (dradio.de 2010)

0413D: Das amerikanische NOK beschliesst den Olympia-Boykott

  • Kein anderes gesellschaftliches Ereignis fasziniert die Weltöffentlichkeit so sehr wie die Olympischen Spiele. Dass Olympia zu Propagandazwecken politischer Systeme missbraucht wird, wundert daher nicht. Diesmal beschliesst das amerikanische Nationale Olympische Komitee den Boykott der Sommerolympiade in Moskau. Den Grund liefert die sowjetische Besetzung Afghanistans. Es ist der Versuch der USA, der kommunistischen Weltmacht Sowjetunion eine wichtige Propagandaplattform zu entziehen. Die Spiele finden mit 81 Nationen trotzdem statt. (dradio.de 2006)

0418D: Simbabwe (Staat)

  • Die britische Kronkolonie Südrhodesien wird auf Basis des Lancaster-House-Abkommens vom 21. Dezember des Vorjahres als Simbabwe ein unabhängiger Staat mit Robert Mugabe als Premierminister. Erster Präsident des Landes wird Canaan Banana. Gleichzeitig wird auch die neue Flagge Simbabwes eingeführt.

0414D: Oscarverleihung

  • Volker Schlöndorffs Spielfilm Die Blechtrommel nach dem gleichnamigen Roman von Günter Grass wird bei der Oscarverleihung mit dem Academy Award für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet.

0418D: Der Kandidat (Dokumentarfilm)

  • Keine andere Bundestagswahl der deutschen Nachkriegszeit hat so polarisiert wie der Wahlkampf 1980. Ein Kollektiv deutscher Filmemacher und Journalisten hat sich entschieden, mit einem Dokumentarfilm in den Wahlkampf einzugreifen. Heute kommt Der Kandidat über den Kanzlerkandidaten Franz Josef Strauß ins Kino. (dradio.de 2020)

0424D: Operation Eagle Claw

  • Die Militäroperation der Vereinigten Staaten zur Befreiung der 53 amerikanischen Geiseln in der Botschaft in Teheran scheitert. Bei der Operation Eagle Claw im Iran kommen acht amerikanische Soldaten ums Leben, und sie kostet Jimmy Carter vermutlich die Wiederwahl als US-Präsident.

0425D: Katia Mann

  • Katia Mann (geb. Pringsheim; * 24. Juli 1883 in Feldafing bei München; † 25. April 1980 in Kilch­berg bei Zürich) war die Ehe­frau des deut­schen Schrift­stellers Thomas Mann und Mutter von Erika, Klaus, Golo, Monika, Elisa­beth und Michael Mann. Marcel Reich-Ranicki urteilte über ihre Rolle, dass sie, „indem sie zwischen Thomas Mann und der Um­welt, zwi­schen seinem Werk und dem täg­lichen Leben vermit­telte, sein Werk erst ermög­lichte und damit zu den oft unter­schätzten Frauen gehört, denen Deutsch­land unend­lich viel zu ver­danken hat“. Über Katia Mann sind mittler­weile zahl­reiche Bio­grafien erschie­nen, die ihr post­um in der Öffent­lich­keit eine große An­erken­nung verlei­hen. Thomas Mann inspi­rierte der Kur­auf­ent­halt seiner Frau im schwei­zeri­schen Davos zu dem Roman Der Zauber­berg (1924) und der Erzäh­lung Die Betrogene (1953). Von Katia Mann er­schien 1974 eine bear­bei­tete erzählte Darstel­lung ihres Lebens unter dem Titel Meine unge­schriebe­nen Memoiren. (Artikel des Tages)

0427D: Thai-Airways-Flug 231

  • Bangkok, Thailand: Thai-Airways-Flug 231 fliegt beim Landeanflug auf den Flughafen Don Mueang in ein Unwetter und stürzt ab. Der Absturz fordert 44 Tote.

0429D: Alfred Hitchcock

  • Alfred Hitchcock (* 13. August 1899 in Leytonstone, England; † 29. April 1980 in Los Angeles, Kalifornien) war ein britisch-US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmeditor. Sein Genre war der Thriller, charakteristisch seine Verbindung von Spannung mit Humor. Sein Gesamtwerk umfasst 53 Spielfilme und gehört – gemessen am Publikumserfolg sowie der Rezeption durch Kritik und Wissenschaft – zu den bedeutendsten der Filmgeschichte. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören Das Fenster zum Hof (1954), Psycho (1960) und Die Vögel (1963). Hitchcock wurde sechsmal für den Oscar nominiert, ging jedoch bei der Verleihung stets leer aus, was ihn zu dem Kommentar veranlasste: „Immer nur Brautjungfer, nie die Braut“. Auch dank seiner bewussten Selbstvermarktung, z. B. durch Cameo-Auftritte in seinen eigenen Filmen, zählt Hitchcock heute zu den bekanntesten zeitgeschichtlichen Persönlichkeiten. 1980 wurde er von Königin Elisabeth II. zum Knight Commander des Order of the British Empire ernannt.. (Artikel des Tages)

0430D: Königin Beatrix (Niederlande)

  • Juliana von Oranien-Nassau dankt an ihrem 71. Geburtstag als Königin der Niederlande ab. Nachfolgerin wird ihre Tochter Beatrix. Der 30. April wird zum Koninginnedag.
  • Holland hat viel zu bieten: Tulpen, Käse, Fahrräder - eine liberale Drogenpolitik, eine uralte Demokratie - und ein Königshaus: die Dynastie derer zu Oranien-Nassau. Ausgerechnet der französischen Revolution ist es zu verdanken, dass in der Republik Holland 1813 mit Wilhelm I. der erste König gekrönt worden ist. (WDR ZeitZeichen 2020)

0430D: Geiselnahme in der iranischen Botschaft in London

  • In London beginnt die Geiselnahme in der iranischen Botschaft. Eine vom Irak unter Saddam Hussein finanzierte Terrorgruppe verlangt die Freilassung von 91 Gesinnungsgenossen aus iranischer Haft und Autonomie für die ölreiche iranische Provinz Chuzestan.

MAI

0503D: Republik Freies Wendland

  • 1980: Atomkraftgegner besetzen das Gelände des Endlagers bei Gorleben und gründen als symbolischen Akt die Republik Freies Wendland.
  • Der kleine Ort Gorleben wird zum Sinnbild für bäuerlichen Widerstand gegen ein Atommüllendlager und die Erprobung alternativer Lebensformen durch zugereiste Sympathisanten. Dies auch deshalb, weil hier für einen Monat ein soziales Experiment stattfindet: Mitten im Wald, auf der so genannte Bohrstelle 1004 errichten Demonstranten ein Dorf und einen Staat: Die Freie Republik Wendland. (dradio.de 2005)

0503D: Helsinki-Konvention

  • Die Helsinki-Konvention tritt in Kraft.

0509D: Hoheitszeichen des Iran

  • Im Iran genehmigt Ajatollah Chomeini als Staatsoberhaupt das neue Hoheitszeichen, das sich als stilisierter Namenszug des Wortes Allah lesen lässt.

0509D: Übereinkommen über den internationalen Eisenbahnverkehr

  • In Bern wird das Übereinkommen über den internationalen Eisenbahnverkehr (COTIF) geschlossen.

0509D: Norco-Schießerei

  • In und bei der kalifornischen Kleinstadt Norco kommt es zu Schießereien zwischen schwerbewaffneten Bankräubern und der Polizei, wobei ein Polizist und zwei der Täter getötet sowie acht Polizisten verwundet werden.

0518D: Gwangju-Aufstand (Südkorea)

  • In Gwangju in Südkorea werden Demonstrationen und ein Aufstand für mehr Demokratie von dem diktatorischen Regime gewaltsam unterdrückt. Bei der Niederschlagung des Aufstandes, der am 27. Mai mit einem Blutbad endet, sterben nach offiziellen Angaben 154 Menschen und 4141 wurden zum Teil schwer verletzt.

0518D: Ausbruch des Mount St. Helens

  • Beim Ausbruch des Mount St. Helens im Bundesstaat Washington in den USA rutscht der nördliche Gipfel des Vulkans ab, wodurch ein pyroklastischer Strom freigesetzt wird, der 57 Menschen tötet, unter ihnen der Vulkanologe David A. Johnston.
  • Der Aus­bruch des Mount St. Helens im Süden des US-Bundes­staates Washing­ton am 18. Mai 1980 war einer der stärks­ten Vulkan­aus­brüche des 20. Jahr­hun­derts. In gerin­ger Tiefe unter­halb des Mount St. Helens ein­dringen­des Magma verur­sachte eine Aus­wöl­bung und ein Netz von Rissen auf der Nord­seite des Berges – was bereits vor dem eigent­lichen Aus­bruch eine Serie von Erd­beben und explo­sions­arti­gen Dampf­aus­tritten bewirkte. Am 18. Mai 1980 rutschte infolge eines solchen Erd­be­bens um 8:32 Uhr Orts­zeit die ge­samte Nord­flanke des Berges lawinen­artig ab. Hier­durch wurde das mit Gas und kompri­mier­tem Dampf ange­reicherte Magma des Vulkans plötz­lich einem stark ver­ringer­ten Umge­bungs­druck ausge­setzt. Die Folge war die Frei­set­zung eines pyro­klasti­schen Stroms, eines Ge­mischs gas­reichen, flüssi­gen Magmas, der sich schnell genug in Rich­tung des nahe­gelege­nen Spirit Lake be­wegte, um die Geröll­lawine in kürzes­ter Zeit zu über­holen und ver­heerende Schäden in der Umge­bung zu verursachen. (Artikel des Tages)
  • Der Vulkan Mount St. Helens im amerikanischen Nordwesten gilt heute als der bestuntersuchte Vulkan der Welt. Sein gewaltiger Ausbruch vor 25 Jahren rief die Forscher auf den Plan. Eine Serie von Erdbeben war damals dem Ausbruch vorangegangen. Der Berg im Bundesstaat Washington war nach der Eruption um 400 Meter auf eine Höhe von 2549 Meter geschrumpft.(dradio.de 2005)

0522D: Pac-Man (Videospiel)

  • Das japanische Unterhaltungsunternehmen namco bringt das vom Spieledesigner Tōru Iwatani entworfene Videospiel Pac-Man in Japan auf den Markt. Das Maze-Spiel wird zu einem der beliebtesten und erfolgreichsten Videospiele der Geschichte.

0530D: Jugendunruhen in der Schweiz

  • Aus einer Demonstration Jugendlicher vor dem Opernhaus Zürich entwickeln sich die Opernhauskrawalle.
  • In Zürich kommt es zum Opernhauskrawall. Der Protest von Jugendlichen, Polizisten in Kampfmontur, Pflastersteine, brennende Barrikaden, Plünderungen und Tränengas markieren den Beginn der 80er-Jugendbewegung. (SRF Zeitblende 2020)

JUNI

0601D: CNN (Fernsehsender)

  • In Atlanta, Georgia, nimmt mit Ted Turners Cable News Network CNN der erste reine Nachrichtensender seinen Betrieb auf.

0601D: Teletext

  • Der Videotext von ARD und ZDF wird in Deutschland gestartet.

0601D: Bahnhof Zürich Flughafen

0611D: Fußball-Europameisterschaft

  • bis 22. Juni: Die sechste Fußball-Europameisterschaft wird in Italien ausgetragen. Die Mannschaft der Bundesrepublik Deutschland wird Europameister durch ein 2:1 gegen Belgien in Rom.

0625D: Gleichbehandlung von Frauen im Arbeitsleben wird Gesetz

  • "Was verdienen eigentlich weibliche Virologen?" Eine Frau hat diese Frage bei Twitter gestellt. Antwort: "Etwa ein Fünftel weniger als die männlichen." Der so genannte "Gender Pay Gap", die unterschiedliche Entlohnung von Frauen und Männern liegt in Deutschland tatsächlich bei gut 20 Prozent. (WDR ZeitZeichen)
  • Es klingt bedeutsam: Gesetz über die Gleichbehandlung von Männern und Frauen am Arbeitsplatz. Am 25. Juni wird es vom Bundestag verabschiedet. Doch das Gesetz ist lediglich ein Appell an das Wohlverhalten der Arbeitgeber. Konkrete Verbote enthält es nicht. (dradio.de)

0627D: Itavia-Flug 870

  • Am Abend stürzt Itavia-Flug 870, eine Douglas DC-9 der italienischen Gesellschaft Itavia, nördlich der italienischen Insel Ustica aus zunächst ungeklärter Ursache ins tyrrhenische Meer.

JULI

0709D: Nojeh-Coup (Iran)

  • Fehlgeschlagener Putsch gegen die Führung der Islamischen Republik Iran.

0715D: Alfred-Wegener-Institut (Bremerhaven)

  • Das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven wird gegründet.
  • Wie funktioniert das System Erde? Welche Rolle spielen die Polargebiete und die Meere im globalen Klimasystem? Welche Geheimnisse birgt das kilometerdicke Eis der Arktis und Antarktis als Süßwasserreservoir und Klimaarchiv der Erde? (WDR ZeitZeichen 2020)
  • Mit der politischen Zielsetzung, Rohstoffquellen in der Antarktis zu finden, wird das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung gegründet. Die Rohstoffsuche gerät jedoch schnell in den Hintergrund, dafür rücken Umweltforschung und der Klimawandel in den Fokus. (dradio.de 2020)

0719D: Olympische Sommerspiele

  • Die XXII. Olympischen Sommerspiele finden in Moskau statt (bis 3. August), Boykott durch westliche Staaten wegen des sowjetischen Einmarsches in Afghanistan.

0723D: Global 2000

  • Schwer verdaulich war sie, die Umweltstudie "Global 2000". Nicht nur wegen der 1500 Seiten voller Zahlenreihen und Grafiken, sondern vor allem wegen der düsteren Prognosen zur Situation der Erde im 21. Jahrhundert: Überbevölkerung, Hunger und Trinkwassernotstand in vielen Teilen der Welt, Ressourcenknappheit und Klimaveränderungen als globale Bedrohung. (dradio.de 2005)
  • Wie ein Weckruf erschallte 1980 die Umweltstudie "Global 2000" durch die Welt. Im Auftrag der amerikanischen Regierung wurde hier der globale Kollaps der Menschheit vorausgesagt. Zwar sind die Prognosen in der Härte nicht eingetreten, die Studie aber avancierte zur Bibel der Umweltbewegung. (dradio.de 2010)

0725D: Back in Black (Album)

0729D: Vanuatu (Staat)

  • Die Neuen Hebriden, früher unter britisch-französischer Verwaltung, werden als Vanuatu unabhängig. Während der Unabhängigkeitsfeiern findet auf der Hauptinsel ein sezessionistischer Aufstand statt.

0730D: Jerusalemgesetz

  • "Das vereinigte Jerusalem ist die Hauptstadt Israels", heißt es im Jerusalemgesetz, das 1980 verabschiedet wurde. Ostjerusalem, das seit dem Palästinakrieg 1948 von Jordanien besetzt war und von Israel im Sechstagekrieg 1967 erobert wurde, gehörte somit per Gesetz zum Staat Israel. Vereint ist die Heiligen Stadt von Christen, Juden und Muslimen bis heute nicht und auch völkerrechtlich wird das Gesetz nicht anerkannt. (dradio.de 2010)

AUGUST

0802D: Anschlag von Bologna

  • Durch einen Sprengstoffanschlag rechtsextremistischer Kreise kommen auf dem Bahnhof von Bologna 85 Menschen ums Leben.
  • Eine gewaltige Explosion erschüttert den Bahnhof von Bologna. Eine Bombe zerreißt den Wartesaal und legt ganze Teile des Gebäudes in Trümmern. 85 Menschen sterben bei dem Anschlag, der nie ganz aufgeklärt wird. (dradio.de 2010)

0812D: Vertrag von Montevideo

  • Im Vertrag von Montevideo gründen elf überwiegend südamerikanische Staaten die Lateinamerikanische Integrationsvereinigung.

0814D: August-Streiks in Polen

  • In der Danziger Lenin-Werft beginnt ein Streik, der sich auf ganz Polen ausweitet. Die Forderungen: Mehr Freiheit und bessere Lebensqualität.

0830D: "Augustabkommen

  • In Stettin wird eine Vereinbarung zwischen den Streikenden und Regierungsvertretern unterzeichnet, die ein Ende der Streiks unter Anerkennung aller 21 Forderungen der Streikenden vorsieht, darunter die Errichtung freier Gewerkschaften sowie der Einführung des Streikrechts.
  • Im August streiken in Polen wochenlang Arbeiter im ganzen Land. Sie fordern neben höheren Löhnen auch politische Freiheiten. Am 31. August können die Arbeiter ihren Erfolg feiern. Die Regierung willigt in alle Forderungen des Streikkomitees ein.(dradio.de 2005)

SEPTEMBER

0901D: Deutsche Schule Oslo

  • Gründung der Deutschen Schule Oslo, Norwegen

0902D: Atlantic City, USA (Spielfilm)

  • Atlantic City, USA [ətˌlæn(t)ɪk ˌsɪdi juː ɛs eɪ] ist ein Spielfilm des Regisseurs Louis Malle in französisch-kanadischer Koproduktion aus dem Jahr 1980. Burt Lancaster spielt in diesem Kriminaldrama mit komödiantischen Untertönen den alternden Möchtegern-Gangster Lou, dem durch die Begegnung mit der jungen Sally (Susan Sarandon) seine langgehegten Wünsche erfüllt werden. Die Stadt Atlantic City spielt an ihrem Wendepunkt vom heruntergekommenen Seebad zum modernen, unpersönlichen Spielerparadies eine Hauptrolle im Film. (Artikel des Tages)

0905D: Gotthard-Strassentunnel

  • Eröffnung des 16,9 km langen Gotthard-Strassentunnels von Göschenen nach Airolo
  • Er verbindet Mitteleuropa mit Italien und erspart den Autofahrern die Überquerung des Passes: der St. Gotthard Straßentunnel. Nach zehn Jahren Bauzeit wurde er am 5. September 1980 eröffnet und ist noch heute mit 17 Kilometern einer der längsten Straßentunnel der Welt. (dradio.de 2010)

0905D: Satyagraha (Oper)

  • Uraufführung der Oper Satyagraha von Philip Glass an der Stadschouwburg an Rotterdam

0908D: Deutsche Schule New York

  • Gründung der Deutschen Schule New York, USA

0910D: Libysch-Syrische Union

  • Syrien und Libyen geben den Zusammenschluss zu einem einheitlichen Staat bekannt.

0912D: Militärputsch (Türkei)

  • Unblutiger Militärputsch in der Türkei: Das Militär putscht unter General Kenan Evren zum dritten Mal in der Türkei. Der Putsch wird unterstützt von der NATO und den USA. Die NATO stationiert anschließend schnelle Eingreiftruppen in Kurdistan, in Van und Batman. Kenan Evren begründet den Putsch mit: „zu den Quellen des Kemalismus zurückkehren“ zu wollen und „die separatistischen Umtriebe zu bekämpfen“. Am Tag darauf übernimmt Evren das Amt des Präsidenten.

0916D: Solidarność (Gewerkschaft)

  • In Danzig wird die Gewerkschaft Solidarność gegründet, entgegen den vorherigen Ankündigungen des Arbeitführers Lech Wałęsa.

0922D: Erster Golfkrieg

  • 22. September: Beginn des Ersten Golfkrieges zwischen Iran und Irak
  • Mit französischer Hilfe war der Irak Saddam Husseins Ende der 70er Jahre dabei, zur nahöstlichen Atommacht aufzusteigen. Diese Entwicklung wurde am 7. Juni 1981 gestoppt, als Israel den ersten irakischen Atomreaktor in der Nähe von Bagdad mit einem Luftangriff zerstörte. Die internationale Staatengemeinschaft war in der Bewertung des Angriffs gespalten. (dradio.de 2005)

0924D: Nationalpark Jaú

  • Der Nationalpark Jaú wird in Brasilien gegründet. Der größte Nationalpark des Landes liegt nordwestlich von Manaus im Amazonasbecken.

0926D: Oktoberfestattentat

  • Bombenattentat auf dem Münchner Oktoberfest, 13 Tote, über 200 Verletzte; der rechtsradikale Attentäter stirbt ebenfalls.
  • Eine ungeheurliche Straftat - aber kein Täter, der bestraft werden kann: Der Anschlag auf das Oktoberfest in München am 26. September 1980 war ein solches Verbrechen. Für die Überlebenden, für die Angehörigen der Toten ist das nur schwer zu ertragen. Mit einem toten Mörder kann sich niemand auseinandersetzen. (dradio.de 2005)

OKTOBER

1005D: Bundestagswahl in Deutschland BRD

  • Bei der Wahl zum 9. Bundestag wird die politische Konstellation in Bonn bestätigt: Helmut Schmidt bleibt Kanzler und setzt sich gegen Franz Josef Strauß durch, dessen CDU/CSU 4,1 % einbüßt.

1013D: Geraer Forderungen

  • Erich Honecker trägt als Staatsratsvorsitzender der DDR die Geraer Forderungen vor. Die Bundesrepublik Deutschland soll die Elbgrenze in der Strommitte akzeptieren, die Erfassungsstelle für Gewaltverbrechen der DDR in Salzgitter auflösen, die DDR-Staatsbürgerschaft respektieren und die Ständigen Vertretungen in Botschaften umwandeln. Die Wünsche bleiben unerfüllt.

NOVEMBER

1105D: Bao Bao (Pandabär)

  • Der Berliner Zoo erhält mit Bao Bao und Tjen Tjen als erster und bisher einziger Zoologischer Garten in Deutschland zwei Große Pandabären.

1108D: Reichsbrücke

  • Die Reichsbrücke ist eine der bekanntesten Brücken Wiens. Sie überquert die Donau, die Donauinsel sowie die Neue Donau und verbindet den 2. Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt mit dem 22. Bezirk Donaustadt. Die heutige Reichsbrücke wurde am 8. November 1980 eröffnet – sie ist der dritte Donauübergang in derselben Achse, der den Namen Reichsbrücke trägt. Die erste Reichs­brücke (auch: Kronprinz-Rudolf-Brücke, als Projekt: Reichs­straßen­brücke), eine eiserne Strombrücke auf fünf Pfeilern, bestand von 1876 bis 1937. Die zweite Reichsbrücke, eine Ketten­brücke mit zwei 30 Meter hohen Pylonen auf zwei Strom­pfeilern, wurde 1937 eröffnet; sie war eines der Wahrzeichen der Stadt Wien. Nach dem Zweiten Weltkrieg war sie der einzige intakte Donau­übergang in Österreich stromabwärts von Linz und entwickelte sich zum meist­befahrenen Straßen­stück Österreichs. Am Sonntag, dem 1. August 1976, stürzte die Brücke in den frühen Morgen­stunden auf voller Breite der Donau ins Wasser. Bei dem Unglück, das mit dem damaligen Stand der Technik nicht vorhersehbar gewesen war, kam ein Mensch ums Leben. (Artikel des Tages)

1118D: Wilhelm Kühnert

  • Wilhelm Kühnert (* 28. Februar 1900 in Straßburg; † 18. November 1980 in Wien) war ein deutsch-öster­reichi­scher evange­lischer Kirchen­histori­ker. Er galt als luthe­risch-konser­vativ. Kühnert stu­dierte evange­lische Theo­logie an mehre­ren deut­schen Uni­versi­täten. Ab 1929 setzte er dieses Stu­dium in Wien fort, wo er – abge­sehen vom Wehr­dienst wäh­rend des Zwei­ten Welt­krieges – sein weite­res Leben ver­brachte. In Wien er­warb er ein Dokto­rat der Philo­sophie und eines der Theo­logie. Er unter­richtete als Reli­gions­lehrer an Gymna­sien. In der Nach­kriegs­zeit erhielt er außer­dem einen uni­versi­tären Lehr­auf­trag für Kirchen­geschichte und wurde 1951 ordent­licher Profes­sor für dieses Fach. Von ihm wurden keine Bücher, aber zahl­reiche Auf­sätze ge­druckt. Er war Heraus­geber des Jahr­buchs der Gesell­schaft für die Ge­schichte des Protes­tantis­mus in Öster­reichund der theolo­gischen Fach­zeit­schrift Amt und Ge­meinde. Im Hin­blick auf die Zeit des National­sozialis­mus gilt er teils als entschie­dener Gegner, teils als grund­sätz­lich poli­tisch zurückhaltend. (Artikel des Tages)

1124D: Malawisee-Nationalpark

  • Der Malawisee-Nationalpark wird errichtet. Am Südufer gelegen erstreckt er sich auch über einen Teil des Malawisees, der über den weltweit größten Artenreichtum von Fischen verfügt.

DEZEMBER

1202D: Alaska National Interest Lands Conservation Act

  • 2. Dezember: Der Alaska National Interest Lands Conservation Act tritt in Kraft

1208D: John Lennon wird ermordet

  • Er war der Rhythmusgitarrist und der intellektuelle Kopf der Beatles: John Lennon. Nach der Trennung von der legendären Band experimentierte er gemeinsam mit seiner zweiten Frau Yoko Ono an neuen künstlerischen Ausdrucksformen und wurde eine der Hauptfiguren der Friedensbewegung. Vor 25 Jahren wurde John Lennon in New York von einem ehemaligen Fan erschossen. (dradio.de 2005)
  • In New York wird Ex-Beatle John Lennon (*09.10.1940 in Liverpool) auf offener Straße erschossen. Die Welt ist geschockt: Der Mann, der sich mit seiner zweiten Frau Yoko Ono für Frieden in der Welt einsetzte, erschossen. (aref.de 2005)

LEXIKON

60 X Deutschland

  • Ökologie und Umweltschutz rücken zu Beginn der 1980er Jahre verstärkt in das Bewusstsein der westdeutschen Gesellschaft. Die Berichte über das zunehmende Waldsterben rütteln die Bevölkerung auf, und im niedersächsischen Gorleben besetzen Atomkraftgegner die Baustelle für das geplante Atommülllager. Sie rufen die „Republik Freies Wendland“ aus und errichten ein Hüttendorf, das nach 30 Tagen gewaltsam geräumt wird. Als politische Plattform der Umweltund Friedensbewegung gründen sich im Januar 1980 die „Grünen“. Bei der Bundestagswahl im Oktober verpasst die neue Partei allerdings den Einzug ins Parlament. Dagegen wird die sozialliberale Koalition unter Kanzler Helmut Schmidt im Amt bestätigt. Franz-Josef Strauß hatte als Kanzlerkandidat der Union den Wahlkampf stark polarisiert. Während die Einführung der Sommerzeit, die zum Energiesparen beitragen soll, in beiden deutschen Staaten parallel erfolgt, gehen Bundesrepublik und DDR bei den Olympischen Spielen in Moskau getrennte Wege. Die Bundesrepublik schließt sich dem mit dem sowjetischen Einmarsch in Afghanistan begründeten Boykott zahlreicher westlicher Staaten an, wohingegen die DDR an den Spielen teilnimmt und den zweiten Platz in der Nationenwertung erreicht. (bpb.de/mediathek)

BASICODE

  • BASICODE war ein in den 1980er und 1990er Jahren aktives Com­puter­projekt mit dem Ziel, einen einheit­lichen Sprach­stan­dard für die Pro­grammier­sprache BASIC festzu­legen. BASIC war zwar auf vielen in jener Zeit popu­lären Heim­compu­tern verbrei­tet, aber in unzäh­ligen zueinan­der inkompa­tiblen Varian­ten. Das Projekt wurde 1980 von der nieder­ländi­schen Rund­funk­vereini­gung Nederlandse Omroep Stichting (NOS) in der Rund­funk­serie Hobbyscoop ins Leben gerufen und später auch vom WDR Computer­club, vom Rund­funk der DDR und von der British Broadcasting Corporation unter­stützt. Grund­lage des Systems waren rechner­spezifi­sche Zusatz­programme, welche die Auf­rufe der durch den BASICODE-Sprach­standard definier­ten Sub­routi­nen für die Ein- und Aus­gabe von Text, Grafik und Sound ent­sprechend den techni­schen Möglich­kei­ten des je­weili­gen Rech­ners aus­führ­ten. Diese als Bascoder bezeich­neten Program­me er­möglich­ten darüber hinaus durch Defini­tion eines einheit­lichen Daten­formats für die damals als Daten­träger übli­chen Compact Cassetten den Programm- und Daten­aus­tausch zwi­schen ver­schiede­nen Heim­computer­platt­formen sowie über die Ausstrah­lung im Rundfunk. (Artikel des Tages)

Commodore VIC 1001, VIC 20, VC 20

  • Der erste Heim­computer des US-amerika­nischen Unter­nehmens Commodore Inter­national hatte im Septem­ber 1980 in Japan als Commodore VIC 1001 seine Premiere. Ab März 1981 war er auch in den USA – dort aber unter der Bezeich­nung Commodore VIC 20 – erhält­lich, im Okto­ber kamen weitere Absatz­märkte hinzu. Auf Betrei­ben von Commodores deut­scher Nieder­lassung waren die für den west­deut­schen Markt bestimm­ten Geräte zuvor in Commodore VC 20 umbe­nannt worden. Der Compu­ter basiert auf dem Mikro­prozes­sor MOS 6502. Der auch „Brot­kasten“ und „kleiner Bruder des C64“ genannte Rech­ner erfreute sich großer Beliebt­heit, ermög­lichte er doch auf­grund seines als ausge­zeich­net empfun­denen Preis-Leis­tungs-Ver­hältnis­ses vielen Inte­ressen­ten den Ein­stieg in die „farbige Computer­welt“. Die oft bemängelte leistungs­schwache Hard­ware und die in Rela­tion zum Computer­preis teuren Aufrüs­tungen wurden dabei von vielen Benutzern in Kauf genom­men. (Artikel des Tages)

Der Teufel und der junge Mann (Song von Paola)

Erzählung "Der Vater eines Mörders" (Andersch)

  • Heinrich Himmler war im Hitler-Regime der zweitmächtigste Mann und verantwortlich für den Tod von Millionen Menschen. Sein Vater war Direktor an einem Münchner Gymnasium zu der Zeit, als Alfred Andersch dort Schüler war. In der Erzählung besucht Direktor Himmler an einem Maitag im Jahr 1928 den Griechischunterricht – das Ergebnis dieses Auftritts eines Tyrannen in der Maske des Pädagogen: Zwei Schüler fliegen von der Schule, darunter Alfred Andersch. Wo ist die Verbindung? Musste aus diesem Vater zwangsläufig ein solcher Sohn hervorgehen? War die humanistische Bildungstradition altsprachlicher Gymnasien nur noch eine Farce? Oder, wie Andersch im Nachwort fragt: „Schützt Humanismus denn vor gar nichts?“ Diese Fragen stehen nicht explizit im Text der autobiografischen Erzählung, aber sie entstehen umso lauter im Kopf des Lesers. (getAbstract 2016)

Gemäldegalerie

Geometrisierung von 3-Mannigfaltigkeiten

  • Die Idee der Geometrisierung wurde 1980 von William Thurston als ein Programm zur Klassifizierung geschlossener dreidimensionaler Mannigfaltigkeiten vorgestellt. Das Ziel der Geometrisierung ist, nach der Zerlegung einer 3-Mannigfaltigkeit in Grundbausteine auf jedem dieser Bausteine eine charakteristische geometrische Struktur zu finden. Die von Thurston aufgestellte Vermutung, dass dies immer möglich ist, stellt eine Verallgemeinerung der Poincaré-Vermutung dar und wurde von Grigori Perelman mit seinen Arbeiten zum Ricci-Fluss bewiesen. Eine dreidimensionale Mannigfaltigkeit (oder kurz 3-Mannigfaltigkeit) ist ein topologischer Raum, der sich lokal durch dreidimensionale „Karten“ beschreiben lässt, also auf kleinen Bereichen so aussieht wie der gewöhnliche dreidimensionale euklidische Raum. Eine ganze 3-Mannigfaltigkeit lässt sich dagegen im Allgemeinen nicht als Teilmenge des dreidimensionalen Raumes vorstellen. Dies wird durch Betrachtung von zweidimensionalen Mannigfaltigkeiten anschaulich: Eine zweidimensionale Sphäre (also z. B. die Erdoberfläche) lässt sich lokal durch zweidimensionale Karten beschreiben (jeder gewöhnliche Atlas ist eine solche Ansammlung von Karten). (Artikel des Tages)

Reichsbrücke (Wien)

  • Die Reichsbrücke ist eine der bekanntesten Brücken Wiens. Sie überquert die Donau, die Donauinsel sowie die Neue Donau und verbindet den 2. Wiener Gemeindebezirk, Leopoldstadt, mit dem 22. Bezirk, Donaustadt. Das Bauwerk erstreckt sich vom Mexikoplatz am Handelskai (2. Bezirk) in nordöstlicher Richtung bis zur Donau City und dem Vienna International Centre (22. Bezirk). Die heutige Reichsbrücke wurde im Jahr 1980 eröffnet, – sie ist der dritte Donauübergang in derselben Achse, der den Namen Reichsbrücke trägt. Die erste Reichsbrücke (auch: Kronprinz-Rudolf-Brücke, als Projekt: Reichsstraßenbrücke), eine eiserne Strombrücke auf fünf Pfeilern, bestand von 1876 bis 1937. Die zweite Reichsbrücke, eine Kettenbrücke mit zwei 30 Meter hohen Pylonen auf zwei Strompfeilern, wurde 1937 eröffnet; sie war neben Stephansdom und Riesenrad eines der Wahrzeichen der Stadt Wien. Nach dem Zweiten Weltkrieg war sie der einzige intakte Donauübergang in Österreich stromabwärts von Linz und entwickelte sich zum meistbefahrenen Straßenstück Österreichs. Am Sonntag, dem 1. August 1976, stürzte die Brücke in den frühen Morgenstunden auf voller Breite der Donau ins Wasser. Bei dem Unglück, das mit dem damaligen Stand der Technik nicht vorhersehbar gewesen war, kam ein Mensch ums Leben. Die Bedeutung und emotionale Aufladung, welche die Brücke durch ihre bewegte Vergangenheit bei der Wiener Bevölkerung erhalten hatte, steigerte sich durch den Einsturz weiter.

Streichquartett "Fragmente – Stille, An Diotima" (Nono)

  • Eintrag im Klassikarchiv (classicalarchives.com)
  • «Das Ohr aufwecken»: Das einzige Streichquartett von Luigi Nono ist eine Hörschule. Man hat ihm damals, 1980, vorgeworfen, er ziehe sich mit diesem Werk vom Politischen zurück: Schon nur der klassischen Besetzung wegen. Aber auch, weil Luigi Nonos Streichquartett nicht zur Revolution, sondern zur Reflexion auffordert. Es verlässt den Bereich des Leisen selten, ein Netz von Klanginseln, die aus der Stille auftauchen. Nono meinte dazu: «Das Ohr aufwecken, die Augen, das menschliche Denken, die Intelligenz, die Exteriorisierung eines Maximums von Interiorisierung. Das ist heute das Entscheidende.» In der Diskothek auf SRF 2 Kultur wird versucht, dem Publikum die Stille zu vermitteln - welche der fünf Aufnahmen schafft das? Gäste von Annelis Berger sind der Komponist Clemens Gadenstätter und der Musikjournalist Thomas Meyer. (SRF Diskothek im Zwei 2019)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts. 

02.01.2009 Artikel eröffnet

16.07.2020 Grundstock erstellt

1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983