1999: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
(1119D: Shenzhou 1 (Raummission))
(1130D: BAE Systems (Firma))
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 210: Zeile 210:
 
*Die Ärzte veröffentlichen ihr Live-Album Wir wollen nur deine Seele.
 
*Die Ärzte veröffentlichen ihr Live-Album Wir wollen nur deine Seele.
  
1130D: [http://de.wikipedia.org/wiki/ExxonMobil '''ExxonMobil''']
+
1130D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Ministerkonferenz_der_Wirtschafts-_und_Handelsminister_der_WTO_in_Seattle_1999 '''Ministerkonferenz der Wirtschafts- und Handelsminister der WTO in Seattle''']
 +
*In Seattle scheitert – auch an allen weiteren Tagen – an blockierenden Demonstrationen von Globalisierungskritikern die bis zum 2. Dezember geplante Ministerkonferenz der Wirtschafts- und Handelsminister der Welthandelsorganisation (WTO).
 +
 
 +
1130D: [http://de.wikipedia.org/wiki/ExxonMobil '''ExxonMobil (Firma)''']
 
*In den USA wird die Fusion von Exxon und Mobil Oil zur ExxonMobil Corporation vollzogen. Es entsteht damit eines der größten Unternehmen unseres Planeten.
 
*In den USA wird die Fusion von Exxon und Mobil Oil zur ExxonMobil Corporation vollzogen. Es entsteht damit eines der größten Unternehmen unseres Planeten.
 +
 +
1130D: [http://de.wikipedia.org/wiki/BAE_Systems '''BAE Systems (Firma)''']
 +
*Der britische Rüstungskonzern BAE Systems wird gegründet.
  
 
==DEZEMBER==
 
==DEZEMBER==

Version vom 05:11, 30. Nov 2019

1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002

JANUAR

0101D: Bad Gottleuba-Berggießhübel

  • Bad Gottleuba-Berggießhübel ist eine Stadt mit rund 5700 Ein­woh­nern im sächsi­schen Land­kreis Sächsi­sche Schweiz-Ost­erz­ge­bir­ge un­weit von Dres­den. Sie ent­stand am 1. Januar 1999 im Zuge der Ge­mein­de­ge­biets­re­form durch den Zu­sam­men­schluss des Moor­heil­bads Bad Gott­leu­ba und des Kneipp­kur­orts Berg­gieß­hü­bel so­wie der Ge­mein­den Lan­gen­hen­ners­dorf und Bah­ra­tal. Der wirt­schaft­li­che Schwer­punkt der Stadt liegt im Kur­we­sen und im Frem­den­ver­kehr. Das Kur­we­sen eta­blier­te sich in Berg­gieß­hü­bel be­reits An­fang des 18. Jahr­hun­derts. 1934 wurde die Stadt das ers­te of­fi­ziel­le Kneipp­kur­bad Sachsens. Heu­te führt die MEDIAN Kli­nik, eine Re­ha­bi­li­ta­tions­kli­nik für Or­tho­pä­die und Psy­cho­so­ma­tik, die Kur­tra­di­tion fort. Im Gott­leu­ba­tal er­eig­ne­te sich im Juli 1927 ei­ne der ver­hee­rend­sten Hoch­was­ser­ka­ta­stro­phen der jün­ge­ren deut­schen Ge­schich­te. Ei­ne me­ter­ho­he Flut­wel­le zer­stör­te zahl­rei­che Häu­ser und Ver­kehrs­we­ge, das Zen­trum von Berg­gieß­hü­bel wur­de na­he­zu kom­plett ver­wüs­tet. Im ge­sam­ten Gott­leu­ba­tal fie­len etwa 130 Men­schen den Flu­ten zum Opfer, da­run­ter 88 in Berg­gieß­hü­bel und 15 in Gott­leu­ba, Hart­manns­bach und Oel­sen­grund. (Artikel des Tages)

FEBRUAR

0201D: Lissabon-Konvention

  • Die Lissabon-Konvention wird wirksam. Die sie ratifizierenden Länder erkennen im Ausland erbrachte Studienleistungen im Hochschulbereich in der europäischen Region an.

0206D: Die Kosovo-Krise spitzt sich zu

  • Auf Schloss Rambouillet bei Paris beginnen die Verhandlungen zur Lösung der Kosovo-Krise. (aref.de 2004)

0207D: Stardust (Sonde)

  • Start der NASA-Raumsonde Stardust zur Erforschung von Kometen
  • Die Raumsonde Stardust (englisch für Sternen­staub) war eine Mission der NASA, die 1999 gestar­tet und 2011 beendet wurde. Ziel der Mission war das Ein­fangen von Parti­keln aus der Gas­hülle (Koma) des vom Schwei­zer Astro­nom Paul Wild entdeck­ten Kome­ten Wild 2 sowie des inter­stella­ren Staubs, die im Januar 2006 zur Erde zurück­gebracht wurden. Für die Entwick­lung und den Bau der Sonde stan­den im Rah­men des Discovery-Programms zur Erfor­schung des Sonnen­systems 128,4 Millio­nen Dollar zur Verfü­gung, weitere 40 Millio­nen Dollar wurden für die Missions­durch­führung verwen­det. Die Sonde Stardust wurde am 7. Februar 1999 mit einer Träger­rakete in Florida gestar­tet und in einen Sonnen­orbit mit zwei­jähri­ger Umlauf­zeit ge­bracht. Durch ein Gravity-Assist-Manöver, bei dem sich die Sonde im Januar 2001 durch einen nahen Vorbei­flug an der Erde zusätz­lichen Schwung holte, wurde der Orbit auf eine zwei­einhalb­jährige Umlauf­zeit ausge­weitet. Mit diesem Schwung führte die Sonde zwei Sonnen­umkrei­sungen durch, bevor sie bei der erneu­ten Begeg­nung mit der Erde im Januar 2006 die Rück­kehr­kapsel für den Wieder­eintritt ausklinkte. (Artikel des Tages)

0213D: Hetzjagd in Guben

  • Der algerische Asylbewerber Farid Guendoul starb in den frühen Morgenstunden in einem Treppenhaus. Dorthin hatte er sich vor rechtsextremen jugendlichen Verfolgern geflüchtet, an Glassplittern riss er sich die Kniekehlenarterie auf und verblutete. Der Angriff wurde als „Hetzjagd in Guben“ bekannt. (dradio.de 2019)

0220D: Sarah Kane

  • Sarah Kane (* 3. Februar 1971 in Brentwood (Essex); † 20. Februar 1999 in London) war eine der radikals­ten Ver­treterin­nen unter den moder­nen briti­schen Drama­tikern und Regis­seuren. Ihr durch ihr kurzes Leben be­grenz­tes Gesamt­werk gehört zum Kontro­verses­ten, das die skandal­trächtige engli­sche Theater­szene in den 1990er Jahren ge­prägt hat. Im Januar 1995 wurde ihr erstes Stück Zer­bombt (Blasted) am Londoner Royal Court Theatre urauf­geführt. Seine Thema­tik – zwischen­mensch­liche Bezieh­ungen in Zeiten des Krieges – und die brutale Dar­stellungs­weise sorgte für Kontro­versen. Dennoch wurde es in ganz Europa aufge­führt. Bis zu ihrem Tod 1999 ver­fasste Kane fünf Stücke: Zer­bombt, Phaidras Liebe, Gesäubert, Gier und 4.48 Psychose. Alle Stücke be­schäfti­gen sich mit dem Thema Liebe in Zeiten der Zerstö­rung, der gegen­seiti­gen Mani­pula­tion und der Ab­hängig­keit. Trotz der scho­nungs­losen unver­hüllten Dar­stellung physi­scher und psychi­scher Brutali­tät oder Grausam­keit mit einer gleich­zeiti­gen Ten­denz zu einer gewalt­samen Bühnen­sprache unter­scheidet sich das schmale Œuvre Sarah Kanes nicht zu­letzt auf­grund seiner dramati­schen und literari­schen Breite von dem anderer Drama­tiker oder Autoren ihrer Zeit. (Artikel des Tages)

0223D: Lawinenkatastrophe von Galtür

  • Lawinenkatastrophe von Galtür im Patznaun

0227D: König Abdullah II. bin al-Hussein (Jordanien)

  • Abdullah II. wird König (Staatsoberhaupt) in Jordanien

MÄRZ

0311D: Oskar Lafontaine erklärt seinen Rücktritt von allen Ämtern

  • Am 11. März 1999 legte Oskar Lafontaine das Amt des Bundesfinanzministers und gleichzeitig auch den SPD-Parteivorsitz nieder. Damit machte er den Weg frei für Gerhard Schröders Versuch, Gesellschaft und Wirtschaft gegen die Traditionen der eigenen Partei zu modernisieren. Sieben Jahre später trat Lafontaine endgültig aus der SPD aus. Heute ist er eine der Galionsfiguren der Linkspartei, die der SPD verschärft Konkurrenz macht. (dradio.de 2009)

0317D: ThyssenKrupp (Firma)

  • Die ThyssenKrupp AG entsteht mit der Eintragung im Handelsregister. Deutschlands größtes Stahl- und Rüstungsunternehmen geht aus dem Zusammenschluss der Stahlkonzerne Thyssen AG in Düsseldorf und der Friedr. Krupp AG Hoesch-Krupp in Essen hervor.

0321D: Bertrand Piccard und Brian Jones gelingt die erste Weltumrundung im Heißluftballon

  • Es hatte zuvor schon Versuche gegeben, die Erde nonstop in einem Ballon zu umrunden. Aber erst vor zehn Jahren glückte das anspruchsvolle Unternehmen: Bertrand Piccard und sein Copilot Brian Jones schafften es mit viel Technik, Glück und Können, allein vom Wind bewegt in zwanzig Tagen um die Welt zu ziehen. (dradio.de 2009)

0324D: NATO beginnt mit Luftangriffen gegen Jugoslawien

  • Die Nato startet ihre Operation "Allied Force" gegen Jugoslawien. Sie will damit Menschenrechtsverletzungen in der südjugoslawischen Provinz Kosovo beenden. 10 Jahre nachdem die Regierung in Belgrad für die nach Unabhängigkeit strebenden Kosovo-Albaner die Autonomie aufgehoben hat, haben sich die Terrorgruppen zur kosovo-albanischen Untergrundarmee UCK formiert. (aref.de 2009)

0326D: Melissa (Computervirus)

  • Das über den E-Mail-Verkehr verbreitete Schadprogramm Melissa blockiert Rechner von Unternehmen und richtet etwa 80 Millionen US-Dollar Schaden an. Der Urheber wird bald gefasst und später verurteilt.

0328D: Futurama (Fernsehserie)

  • Futurama ist eine Science-Fiction-Zeichentrickserie von Matt Groening und David X. Cohen, die zu Beginn des 31. Jahrhunderts spielt und von Alltag und Abenteuern der befreundeten Mitarbeiter des interstellaren Lieferunternehmens Planet Express mit Sitz in Neu New York erzählt. Die erste Folge wurde von dem US-amerikanischen Fernsehsender Fox am 28. März 1999 ausgestrahlt, die erste Folge der deutschen Synchronfassung am 4. September 2000 von ProSieben. 2003 wurde die Serie abgesetzt. Nachdem Wiederholungen gute Einschaltquoten erzielten, erlebte sie 2007 ein Comeback in Form von vier Direct-to-Video-Produktionen in Spielfilmlänge. Aufgeteilt in jeweils vier Episoden wurden diese ab 2008 als neue Staffel bei Comedy Central ausgestrahlt. Mit der Ausstrahlung von zwei weiteren Staffeln begann der Sender im Juni 2010, danach wurde die Serie erneut eingestellt. Am 4. September 2013 wurde die letzte von insgesamt 140 Episoden veröffentlicht. Kritiker lobten das Werk vor allem wegen seines Humors. Es wurde unter anderem mit sechs Emmy- und sieben Annie-Awards ausgezeichnet.

APRIL

0401D: 1. FFC Turbine Potsdam (Sportverein)

  • Der 1. FFC Turbine Potsdam (vollständiger Name: 1. Frauenfußballclub Turbine Potsdam 71 e. V.) ist ein Fußballverein aus Potsdam. Er ging aus der am 3. März 1971 innerhalb der BSG Turbine Potsdam gegründeten Frauenfußballmannschaft hervor. Als eigenständiger Verein existiert der 1. FFC Turbine Potsdam seit dem 1. April 1999. Die Farben des Vereins sind Blau und Weiß. Mit zwei Europapokalsiegen, vier gesamtdeutschen Meisterschaften, sechs DDR-Meisterschaften und drei gesamtdeutschen Pokalsiegen gehört der 1. FFC Turbine zu den erfolgreichsten Vereinen im deutschen und europäischen Frauenfußball. Der 1. FFC Turbine ist der erste und bis heute einzige Verein aus den neuen Bundesländern, der nach der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 eine gesamtdeutsche Fußballmeisterschaft im Erwachsenenbereich gewinnen konnte. (Artikel des Tages)

0401D: Nunavut

  • Kanada: Gründung des Territoriums Nunavut

0412D: Absturz der Wuppertaler Schwebebahn

  • Bis 1999 galt die Wuppertaler Schwebebahn als das sicherste Verkehrsmittel der Welt. Doch in den frühen Morgenstunden des 12. April kam es zu einem verheerenden Unglück, als eine der Bahnen abstürzte. Fünf Menschen starben, 59 wurden verletzt. Der Grund für die Tragödie: menschliches Versagen. (dradio.de 2019)

0419D: Vom Reichstagsgebäude zum Bundestag

  • Einst „Reichsaffenhaus“, heute der „schönste Bau Berlins“: Das Berliner Reichstagsgebäude wurde von Kaiser Wilhelm II. geschmäht, dann wurde es zum Zentrum der ersten deutschen Republik und verfiel während der deutschen Teilung. Seit 20 Jahren ist es – glanzvoll restauriert – wieder Regierungssitz. (dradio.de 2019)

0420D: Amoklauf an der Columbine High School

  • Amoklauf an der Columbine High School: Eric Harris (18) und Dylan Klebold (17) töten zwölf Mitschüler und einen Lehrer, bevor sie Selbstmord begehen.
  • Auch zehn Jahre nach dem Blutbad an der Columbine Highschool bleiben die Motive der beiden Amokläufer ungeklärt. Die beiden Schüler Eric Harris und Dylan Klebold planten ihr Vorgehen systematisch: Mit Schrotflinten, einer halbautomatische Pistole und selbstgebauten Bomben wollten sie für "die meisten Toten in der amerikanischen Geschichte" sorgen. Sie erschossen 13 Personen und töteten anschließend sich selbst. (dradio.de 2009)
  • Um 11.15 Uhr betreten zwei schwarz gekleidete Schüler schwer bewaffnet das Gelände ihrer High School in der US-Kleinstadt Littleton / Colorado und schießen auf ihre Mitschüler. In 50 Minuten sterben zwölf Schüler und ein Lehrer. 24 weitere Menschen werden verletzt. Am Ende nehmen sich die Täter selbst das Leben. (aref.de 2009)
  • Am 20. April 1999 stürmten zwei schwer bewaffnete Teenager die Columbine Highschool in den USA. Sie töteten 13 Menschen und am Schluss sich selbst. Columbine gilt heute als Stunde Null der Schul-Amokläufe und löste eine breite Debatte aus: Es ging um die Medien, um Waffen, Videospiele und Mobbing. (SRF Zeitblende 2019)

0422D: Erster deutscher Flug der irischen Fluggesellschaft Ryanair

  • Flug nach Mallorca: 9,99 €? Barcelona für 19,99 €? Solche absurden Tiefpreis-Angebote für Touristenflüge sind Ergebnis eines ruinösen Wettbewerbs am europäischen Himmel. Seit 20 Jahren wirbeln sogenannte Low-cost-carrier den Markt der Fluggesellschaften durcheinander. /WDR ZeitZeichen 2019)

0424D: Internationale Kommission zum Schutz der Oder gegen Verunreinigung

  • Das multilaterale Abkommen zur Gründung der Internationalen Kommission zum Schutz der Oder gegen Verunreinigung tritt in Kraft

MAI

0503D: Oklahoma Tornado Outbreak

  • Der Oklahoma Tornado Outbreak, eine Serie von 66 Tornados, verursacht eine der schlimmsten Naturkatastrophen in den USA. Mit 511 km/h wird dabei die höchste Windgeschwindigkeit aller Aufzeichnungen gemessen. 46 Tote und Sachschäden von 1,1 Milliarden US-Dollar werden nach dem Ereignis bilanziert.

0529D: Eurovision Song Contest

  • Charlotte Nilsson gewinnt in Jerusalem mit dem Lied Take Me to Your Heaven für Schweden die 44. Auflage des Eurovision Song Contest.

JUNI

0601D: Enema of the State (Album)

  • blink-182 veröffentlichen Enema of the State, ihr erstes Album mit Travis Barker.

0607D: Californication (Album)

  • Die Red Hot Chili Peppers veröffentlichten ihr Reunion-Album Californication.

0610D: UN-Sicherheitsrat beschließt die Stationierung einer internationalen Truppe (KFOR) im Kosovo

  • Vor zehn Jahren startete ein rechtliches Kuriosum, das seither den westlichen Balkan nicht zur Ruhe kommen lässt: Ohne Mandat der Vereinten Nationen hatte die NATO einen monatelangen Bombenkrieg gegen Serbien geführt - unter dem alleinigen Schirm der UN sollten Befriedung und Entwicklung der serbischen Provinz Kosovo erfolgen. (dradio.de 2009)

0612D: Gerd Tellenbach

  • Gerd Tellenbach (* 17. Sep­tem­ber 1903 in Groß Lich­ter­felde (Ber­lin); † 12. Juni 1999 in Frei­burg im Breis­gau) war ein deut­scher Mediä­vist, der sich haupt­säch­lich mit der Ge­schich­te des frü­hen und hohen Mit­tel­al­ters be­fass­te. Vor allem ar­bei­tete er über den In­ves­titur­streit und die Ent­ste­hung des mit­tel­alter­li­chen Rei­ches. Tel­len­bach ge­hör­te zu einer klei­nen Grup­pe von His­tori­kern, die trotz Dis­tanz zum Na­tio­nal­so­zia­lis­mus ihre aka­demi­sche Kar­rie­re fort­füh­ren und un­gehin­dert pu­bli­zie­ren konn­ten. Er lehr­te als Or­dent­li­cher Pro­fes­sor an den Uni­versi­täten Gießen (1938–1942), Müns­ter (1942–1944) und Frei­burg (1944–1962); von 1962 bis 1972 lei­tete er als Di­rek­tor das Deut­sche His­tori­sche Ins­ti­tut in Rom. Seine in Frei­burg be­gon­nenen per­sonen­ge­schicht­li­chen Un­ter­su­chun­gen ent­wickel­ten sich zu einem der be­deu­tends­ten For­schungs­pro­jekte der deut­schen Me­diä­vis­tik in der zwei­ten Hälf­te des 20. Jahr­hun­derts. Aus dem „Frei­bur­ger Ar­beits­kreis“, der so ge­nann­ten „Tel­len­bach-Schu­le“, gin­gen zahl­rei­che Lehr­stuhl­in­ha­ber, unter an­de­rem in Ham­burg, Müns­ter, Würz­burg und Frei­burg, her­vor. Da­rüber hi­naus wirk­te Tel­len­bach in der Nach­kriegs­zeit maß­geb­lich in der Wis­sen­schafts- und Bil­dungs­poli­tik. Im Ok­tober 2003, we­nige Wo­chen nach sei­nem 100. Ge­burts­tag, wur­den an der Uni­ver­si­tät Frei­burg sein aka­de­mi­sches Wir­ken und sein wis­sen­schaft­li­ches Œuvre in einer Vor­trags­rei­he ge­wür­digt. (Artikel des Tages)

0612D: Friedenstruppe KFOR im Kosovo

  • Auf Befehl des NATO-Rates rückt zwei Tage nach Einstellung ihrer Luftangriffe (24.03.1999 - 10.06.1999) die 51.000 Mann starke Friedenstruppe KFOR (Kosovo Force) in den Kosovo ein. Der Rückzug der jugoslawischen Armee wird von der Friedenstruppe genau überwacht, und die während des Kosovokrieges in die Nachbarländer geflüchteten kosovo-albanischen Volksgruppen können in ihre Heimat zurückkehren. (aref.de 2009)

0617D: "MATRIX" startet in den deutschen Kinos

  • Der US-amerikanische Science-Fiction-Film "Matrix" startet in den deutschen Kinos. Der Computerfreak Neo (Keanu Reeves) glaubt, dass es eine Realität jenseits der menschlichen Wahrnehmung gibt. Cyber-Rebell Morpheus (Laurence Fishburne) verschafft ihm Gewissheit, dass es zwei Welten gibt: "Es ist eine Scheinwelt, die man dir vorgaukelt, um dich von der Wahrheit abzulenken." (Morpheus in "Matrix") Die eine ist die uns bekannte Welt, aber die andere ist die eigentliche Realität: Die Menschen sind versklavt und werden in einem Traumzustand gehalten. Ihre Körper werden als Energiezellen missbraucht. Ihre heile Welt ist eine umfassende Computersimulation, die Matrix. Neo ist der Auserwählte, der in den Bereich der bösen Macht eindringt, um die Menschheit zu befreien. (aref.de 2009)

0619D: Bologna-Vertrag

  • Früher war mehr Magister. Oder mehr Diplom. Heute gibt es den "Master of Arts", auch wenn Träger dieses Titels nichts mit Kunst zu tun haben müssen. Falls doch, heißt der Abschluss "Master of fine Arts". (WDR ZeitZeichen 2019)

0621D: SDAX

  • Die Deutsche Börse führt als neuen Aktienindex in Deutschland den SDAX ein. Er basiert auf der Kursentwicklung von 50 Unternehmen im Bereich der Nebenwerte.

0623D: Berliner Philharmoniker wählen Simon Rattle zum Chefdirigenten

  • "Rhythm is it!" So lautete der Schlachtruf und das Tanzprojekt ihres Chefdirigenten Simon Rattle, der 2003 sein berühmtes Orchester auf die Zukunft einschwor. Der Aufbruch zu neuen Ufern hat Tradition. (WDR ZeitZeichen 2019)

0625D: Bundestag beschliesst die Errichtung der Holocaust-Gedenkstätte

  • Es brauchte zwei Ideenwettbewerbe und zahlreiche Anhörungen von Historikern, Architekten und Künstlern bis der Bundestag am 25. Juni 1999 den Bau des "Denkmals für die ermordeten Juden Europas" beschließen konnte. (dradio.de 2009)

0629D: PKK-Führer Abdullah Öcalan wird von einem türkischen Gericht zum Tode verurteilt

  • Für die kurdische Bevölkerung war es ein Trauertag: Am 29. Juni 1999 wurde das Todessurteil des PKK-Führers Abdullah Öcalan verkündet; vollstreckt wurde es jedoch nicht. Der politische Konflikt zwischen Kurden und Türken besteht noch heute. (dradio.de 2009)

JULI

0704D: Himmelsscheibe von Nebra wird gefunden

  • Ein sensationeller Fund, eine Übergabe wie im Krimi: Vor 20 Jahren fanden Hobbygräber die Himmelsscheibe von Nebra und verkauften sie an Hehler. Als diese das wertvolle Stück verschiedenen Museen anboten, schlug die Polizei zu – bei einer arrangierten Übergabe im Hotel. (dradio.de 2019)

0723D: Aventis (Firma)

  • Rhône Poulenc und Hoechst fusionieren zu Aventis.

AUGUST

0802D: The Sixth Sense (Spielfilm)

  • The Sixth Sense (deutsch „Der sechste Sinn“) ist ein US-amerika­nischer Spiel­film des Regisseurs M. Night Shyamalan aus dem Jahr 1999. Erzählt wird die Ge­schichte eines Jungen, der behaup­tet, tote Men­schen zu sehen, und des­halb bei einem Psycho­logen in Behand­lung ist. Der Film wird dem Genre des Psycho­thrillers zuge­ord­net, weil die Span­nung und der Horror nicht durch blutrüns­tige Monster oder Gewalt­exzesse, son­dern durch ein subti­les Be­drohungs­szena­rio und eine Psycho­logie der Angst erzeugt werden. Am 2. August 1999 feierte der Film in Phila­delphia Weltprem­iere, vier Tage später lief er in den Kinos an. Nachdem The Sixth Sense von den Kriti­kern über­wiegend positiv aufge­nom­men worden war, erhielt der Film bei der Oscar­verlei­hung 2000 sechs Nomi­nierun­gen, ging aber am Ende leer aus. Das welt­weite Einspiel­ergeb­nis betrug rund 670 Millio­nen US-Dollar. (Artikel des Tages)

0811D: Sonnenfinsternis

  • Totale Sonnenfinsternis über Europa (u. a. Deutschland), sowie dem westlichen Asien

0817D: schwere Erdstöße erschüttern den Nordwesten der Türkei

  • Es war eine der verheerendsten Naturkatastrophen des 20. Jahrhunderts: Knapp 18.000 Menschen starben beim Erdbeben rund um die türkische Stadt Gölcük. Zehn Jahre danach warnen Wissenschaftler vor erneuten Erdstößen. (dradio.de 2009)

0824D: Bremer Bunkermord

0830D: Unabhängigkeitsreferendum in Osttimor

0830D: Live aus Berlin (Album)

  • Rammstein veröffentlichen das Live-Album Live aus Berlin.

SEPTEMBER

0903D: Wer wird Millionär? (Sendung)

  • Die Quizsendung Wer wird Millionär? mit Günther Jauch als Moderator startet auf RTL

OKTOBER

1001D: Zweiter Tschetschenienkrieg

  • Einmarsch russischer Truppen in Tschetschenien. Beginn des Zweiten Tschetschenienkriegs

1003D: Nationalratswahl in Österreich

  • Nationalratswahl in Österreich: SPÖ stimmenstärkste Partei

1012D: Weltbevölkerung erreicht 6 Milliarden

  • Um drei Minuten nach Mitternacht kommt auf der Entbindungsstation des Universitätsklinikums Sarajevo ein Junge zur Welt - er wird offiziell zum sechsmilliardsten Menschen der Welt erklärt. Warum er? (WDR ZeitZeichen 2019)
  • Der 12. Oktober 1999, ein Dienstag, ist ein weltgeschichtliches Datum. An diesem Tag wird in Indien der 6.000.000.000ste Erdenbürger offiziell begrüßt. (aref.de 1999)

1013D: Bistum Witebsk

  • Gründung des Bistum Witebsk

1019D: Nathalie Sarraute

  • Die Schriftstellerin Nathalie Sarraute, eine Ver­treterin des Nouveau Roman der franzö­sischen Litera­tur, stirbt.

1022D: Seattle Storm (Franchise)

  • Seattle Storm ist ein Basket­ball­franchise der Women’s National Basket­ball Associa­tion (WNBA) aus Seattle, Washing­ton. Es wurde am 22. Januar 1999 gegrün­det und nahm zum Beginn der Saison 2000 den Spiel­betrieb auf. Die Team­farben sind dunkel­grün, rot und gold­farben. Der Name des Teams, Storm, be­zieht sich auf das regne­rische Wetter von Seattle, wo das Fran­chise seine Heim­spiele in der KeyArena aus­trägt. Nach einem schwieri­gen Start in der als spiel­stärks­te Damen-Basket­ball-Liga der Welt gelten­den WNBA konnte Seattle Storm 2004 erst­mals die Meister­schaft gewin­nen. Weitere Titel folgten 2010 und 2018, wodurch das Team zu den erfolg­reichs­ten aktiven Mann­schaften der WNBA zählt. 2008 wurde es das siebente unabhängige Franchise der Liga und ist seitdem im Besitz einer Eigentümer­gruppe rund um drei lokale Geschäfts­frauen, die mit dem Erwerb den Verbleib des Franchise in Seattle sicherten.

1025D: Metropolis Pt. 2: Scenes from a Memory (Album)

  • Dream Theater veröffentlichen das Konzeptalbum Metropolis Pt. 2: Scenes from a Memory.

1031D: Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre

  • Der Lutherische Weltbund und die römisch-katholische Kirche verkünden in Augsburg die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre.

1031D: Egypt-Air-Flug 990

  • Flug 990 der Luftfahrt­gesell­schaft Egypt Air stürzt etwa 100 km nach dem Start von New York City ab, entweder durch einen Piloten­suizid oder aufgrund eines Höhen­ruder­defekts; alle 217 Menschen an Bord kommen ums Leben.

NOVEMBER

1101D: Amoklauf von Bad Reichenhall

  • Ein 16-jähriger tötet bei einem Amoklauf in Bad Reichenhall vier Menschen.

1102D: The Battle of Los Angeles (Album)

  • Rage Against the Machine veröffentlichten das Album The Battle of Los Angeles.

1104D: CDU-Spendenaffäre

  • Mit einem Haftbefehl gegen Walther Leisler Kiep beginnt die CDU-Spendenaffäre.

1105D: Sammlung Essl

  • Eröffnung der Sammlung Essl.

1106D: in Australien scheitert ein Referendum zur Einführung der Republik

  • Die britische Queen ist das Staatsoberhaupt von Australien sowie auch dessen Königin. Seit 1901 ist das Land eine parlamentarische Monarchie. Doch die Australier sind monarchiemüde. Nun soll darüber entschieden werden, ob das Land eine Republik werden soll. (dradio.de 2009)

1109D: Fernwehpark

  • Der Fernwehpark Hof Signs of Fame, eine Sammlung von Schildern aus aller Welt in der deutschen Stadt Hof an der Saale, wird der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

1117D: FR berichtet über sexuellen Missbrauch in der Odenwaldschule

  • Unter dem Titel „Der Lack ist ab“ berichtet die Frankfurter Rundschau (FR) über jahrelangen sexuellen Missbrauch von Schülern an der Odenwaldschule durch deren ehemaligen Leiter. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, muss jedoch ihre Ermittlungen wegen Verjährung einstellen. Eine Aufarbeitung durch die Schule selbst findet nicht statt. (aref.de 2014)

1119D: Shenzhou 1 (Raummission)

  • Die Volksrepublik China startet mit Shenzhou 1 ihren ersten noch unbemannten Raumflug vom Raketenstartplatz Jiuquan aus.

1122D: Wir wollen nur deine Seele (Album)

  • Die Ärzte veröffentlichen ihr Live-Album Wir wollen nur deine Seele.

1130D: Ministerkonferenz der Wirtschafts- und Handelsminister der WTO in Seattle

  • In Seattle scheitert – auch an allen weiteren Tagen – an blockierenden Demonstrationen von Globalisierungskritikern die bis zum 2. Dezember geplante Ministerkonferenz der Wirtschafts- und Handelsminister der Welthandelsorganisation (WTO).

1130D: ExxonMobil (Firma)

  • In den USA wird die Fusion von Exxon und Mobil Oil zur ExxonMobil Corporation vollzogen. Es entsteht damit eines der größten Unternehmen unseres Planeten.

1130D: BAE Systems (Firma)

  • Der britische Rüstungskonzern BAE Systems wird gegründet.

DEZEMBER

1206D: Album "Unsterblich" (Die Toten Hosen)

  • Die Toten Hosen veröffentlichen das Album Unsterblich.
  • Unsterblich ist ein Studioalbum der deutschen Band Die Toten Hosen. Es wurde von Jon Caffery produziert und erschien am 6. Dezember 1999 beim bandeigenen Label JKP. Die Band führt die inhalt­liche Ausrichtung des voran­gegangenen Studioalbums Opium fürs Volk fort und setzt sich mit Wertvor­stellungen, der Vergäng­lichkeit des Seins und der Sinnfrage des Lebens auseinander. Das Album enthält mit dem Titel Sonntag im Zoo von Frank Ziegert, ursprünglich von der Band Abwärts veröffentlicht, und Lesbische, schwarze Behinderte von Funny van Dannen zwei Coverversionen. Die satirischen Stücke Schön sein, Bayern und Der Mond, der Kühlschrank und ich sind eine Zusammenarbeit mit van Dannen. Der Text zum einzigen englisch­sprachigen Song Call of the Wild des Tonträgers entstand mit Unterstützung von T. V. Smith. (Artikel des Tages)

1220D: ACRIMSat (Satellit)

  • Start des NASA-Satelliten ACRIMSat zur Erforschung der Energieabstrahlung der Sonne

1226D: Orkan Lothar

  • In Europa fordert der Orkan Lothar 110 Todesopfer.

LEXIKON

60 X Deutschland

  • Der Start der ersten rot-grünen Regierungskoalition verläuft holprig. Bundeskanzler Schröders Selbstinszenierung als „Genosse der Bosse“ im Brioni-Anzug und mit Zigarre stößt an der Parteibasis auf wenig Gegenliebe. Der SPD-Vorsitzende und Finanzminister Lafontaine legt nur ein halbes Jahr nach der Regierungsbildung alle Ämter nieder. Sein Rücktritt wird zum Ausgangspunkt für die spätere Spaltung der Sozialdemokratie. Die Beteiligung der Bundeswehr am Krieg der NATO gegen Serbien wird für die Grünen zur Stunde der Wahrheit. In der Partei regt sich heftiger Widerstand gegen den ersten Kriegseinsatz deutscher Soldaten seit 1945. Die Konflikte um den Kosovo-Einsatz eskalieren auf dem Parteitag im Mai: Außenminister Fischer, der den Krieg unter anderem mit dem Argument rechtfertigt, ein zweites Auschwitz müsse verhindert werden, wird als „Kriegstreiber“ beschimpft und mit einem Farbbeutel beworfen. Die Deutschen sind im Millennium-Fieber: Die Angst vor einem Computer-Crash wegen des Datumswechsels löst bei manchen Menschen Weltuntergangsstimmung aus. Für kollektiven Jubel sorgt hingegen die totale Sonnenfinsternis im August. Das Naturschauspiel ist in Deutschland zum ersten Mal seit über 100 Jahren zu bewundern. (bpb.de/mediathek)

Liebherr T 282 (Groß­mulden­kipper)

  • Der Liebherr T 282 ist ein zweiachsiger Groß­mulden­kipper für den Einsatz in großen Tagebauen. Der T 282 hat einen der stärksten Antriebe bei kommerziellen Nutz­fahrzeugen. Er wird in Handarbeit in Newport News, Virginia, gefertigt. Der T 282 ist ein Tagebau­spezial­fahrzeug zum Abtransport von Erzen, Kohle und Abraum. Er wird in Kohle-, Gold-, Kupfer- und Diamant­tagebauen, aber auch zum Transport von Ölsanden eingesetzt. Mit dem Vorgänger­modell T 262 mit einer maximalen Lade­kapazität von 218 Tonnen hatte Liebherr bereits seit 1982 einen Groß­mulden­kipper für Tagebaue im Programm. Wegen der gestiegenen Anforderungen, insbesondere seitens sehr großer Tagebaue, wurde ein Modell mit deutlich höherer Lade­kapazität entwickelt. Die Größe der Fahrzeug­flotte eines Tagebaues liegt meist nur im unteren zweistelligen Bereich. Die Fahrzeuge laufen in der Regel 24 Stunden täglich. Ein Ausfall eines oder mehrerer Fahrzeuge hat daher große Auswirkungen auf die Förder­leistung eines Bergwerks. (Artikel des Tages)

Spielfilm "Eyes Wide Shut" (Kubrick)

  • Eyes Wide Shut (deutsch „Augen weit geschlossen“) ist der letzte voll­endete Film des US-amerika­nischen Film­regis­seurs Stanley Kubrick (Bild), der 7. März 1999 starb – nur wenige Tage nach Fertig­stellung des Film­schnitts. Es han­delt sich um eine ins New York der Gegen­wart ver­legte Verfil­mung von Arthur Schnitzlers Traum­novelle (1925/26) mit Nicole Kidman und Tom Cruise in den Haupt­rollen. Kubrick ver­sprach sich von der Verpflich­tung des dama­ligen Schau­spieler­ehe­paares, dass es ihre Hemm­schwelle bei den Erotik­szenen herab­setzen würde. Eyes Wide Shut feierte am 1. Septem­ber 1999 seine Europa­premiere als Er­öffnungs­film der 56. Filmfest­spiele von Vene­dig. Er war zwar ein finan­zieller Erfolg, seine Quali­tät wird aber unter Film­kriti­kern, vor allem im Ver­gleich zu ande­ren Filmen des Regis­seurs, sehr unter­schied­lich beur­teilt. Im Jahr 2000 wurde er unter ande­rem mit dem französi­schen Film­preis César als bester aus­ländi­scher Film ausgezeichnet. (Artikel des Tages)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

03.01.2009 Artikel eröffnet

13.03.2016 Grundstock erstellt

1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002