2009: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
(1129D: Jahr der Stille 2010)
(1201D: Vertrag von Lissabon)
Zeile 239: Zeile 239:
 
1129D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Jahr_der_Stille_2010 '''Jahr der Stille 2010''']
 
1129D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Jahr_der_Stille_2010 '''Jahr der Stille 2010''']
 
*Das Kirchen-Jahr der Stille 2010 beginnt.
 
*Das Kirchen-Jahr der Stille 2010 beginnt.
 +
 +
==DEZEMBER==
 +
 +
1201D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_von_Lissabon '''Vertrag von Lissabon''']
 +
*Der Vertrag von Lissabon tritt in Kraft. Er beinhaltet unter anderem die Fusion von Europäischer Union und EG.
  
 
==LEXIKON==
 
==LEXIKON==

Version vom 09:01, 1. Dez 2019

2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012

DAS JAHR

  • Das Jahr 2009 stand insbesondere im Zeichen der globalen Finanzkrise. Mit Barack Obama trat im Januar erstmals ein Afroamerikaner die US-Präsidentschaft an. In der Musikgeschichte prägte vor allem der frühe Tod des sogenannten King of Pop Michael Jackson das Jahr 2009.

JANUAR

0109D: Eisschnelllauf-Mehrkampfeuropameisterschaft

  • Die 105. Eisschnelllauf-Mehrkampfeuropameisterschaft (34. der Frauen) wurde vom 9. bis 11. Januar 2009 im niederländischen Heerenveen ausgetragen.

0109D: Phototravel

0111D: Schweizer Hitparade

0116D: Handball-Weltmeisterschaft der Herren

  • Die 21. Handball-Weltmeisterschaft (WM) der Herren wurde vom 16. Januar bis zum 1. Februar 2009 in Kroatien ausgetragen.

0118D: Landtagswahl in Hessen

  • Hessen: Bei den Neuwahlen zum Hessischen Landtag erreichen die CDU und die FDP eine regierungsfähige Mehrheit. Die SPD kommt auf ihr schlechtestes Ergebnis, die Grünen und die FDP auf ihr bestes Ergebnis bei einer hessischen Landtagswahl. Der Linkspartei gelingt der Wiedereinzug in den Landtag.

0120D: DESERTEC

  • DESERTEC ist ein Konzept zur Erzeugung von Ökostrom an den energiereichsten Standorten der Welt und dessen Übertragung zu den Verbrauchszentren durch Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ). Alle Arten der erneuerbaren Energien werden einbezogen, jedoch spielen sonnenreiche Wüsten eine besondere Rolle. Das DESERTEC-Konzept wurde von der Trans-Mediterranean Renewable Energy Cooperation (TREC) entwickelt, einem internationalen Netzwerk von Politikern, Wissenschaftlern und Ökonomen. Die DESERTEC Foundation ging aus diesem Netzwerk hervor und ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich weltweit für die Umsetzung des DESERTEC-Konzepts einsetzt. (Artikel des Tages)

0120D: Vereidigung von Barack Obama zum 44. Präsidenten der USA

  • "Unsere wahre Stärke stützt sich nicht auf die Macht unser Waffen und den Grad unseres Reichtums, sondern auf die immer währende Macht unserer Ideale: Demokratie, Freiheit, Chancen und stete Hoffnung." Ist es wirklich erst zehn Jahre her, dass ein neu gewählter amerikanischer Präsident solche Worte sprach? (WDR ZeitZeichen)

0120D: Präsident Obamas Regierungserklärung

  • Die Behörden rechneten mit min-destens 1,5 Millionen, möglicherweise aber mit mehr als drei Millionen Zuschauern. Bislang war die Vereidigungsfeier von Präsident Lyndon B. Johnson anno 1965 die bestbesuchte gewesen: 1,2 Millionen. Diesmal konnte man es einfach nicht abschätzen, denn am 20. Januar 2009 sollte Barack Obama nicht nur als 44., sondern auch als der erste schwarze US-Präsident der Geschichte seinen Amtseid ablegen. Rund zwei Millionen waren es vor dem Capitol in Washington D. C. nicht entgehen lassen wollten. Hunderte Millionen – darunter 38 Millionen allein in den USA – verfolgten auf der ganzen Welt live an den Bildschirmen, wie Obama den Amtseid sprach und sich dabei verhaspelte. Die etwas holprige Vereidigungszeremonie löste in den US-Medien ein Schmunzeln aus, was sicher mit ein Grund war, dass Obama tags darauf den Eid «sicherheitshalber» nochmal sprechen musste. Nicht in der Öffentlichkeit, sondern nur in kleinstem Rahmen – was ihm fehlerfrei gelang. Mr. President nahm es mit Humor: «Es hat so viel Spass gemacht.» (Gabrielle Jagel) (TELE Mattschiibe)
  • President Barack Obama took the oath of office as the 44th president of the United States and delivered an inaugural address focusing on the themes of sacrifice and renewal on January 20, 2009. (youtube.com)

FEBRUAR

0203D: Alpine Skiweltmeisterschaft

  • Die 40. Alpine Skiweltmeisterschaft fand vom 2. Februar bis zum 15. Februar 2009 in Val-d’Isère statt.

0205D: Internationale Filmfestspiele Berlin

  • Berlin/Deutschland: Eröffnung der Berlinale 2009 mit dem Film The International von Tom Tykwer.

0206D: Polytechnique (Spielfilm)

  • Polytechnique ist ein kanadi­scher Spiel­film von Denis Villeneuve aus dem Jahr 2009. Der Film thema­tisiert den Amok­lauf an der Poly­techni­schen Hoch­schule Montréal 1989. Ob­wohl alle Figuren im Film be­wusst fiktiv sind, wird der Tather­gang ver­gleichs­weise genau nach­gestellt. Die Hand­lung wird in nicht-chronolo­gischer Reihen­folge erzählt und zeigt den Ab­lauf aus drei ver­schiede­nen Perspek­tiven: der des Täters, der eines weib­lichen Opfers und der eines von Schuld­gefühlen geplag­ten männ­lichen Studen­ten. Die Entschei­dung, die Ereig­nisse zu verfil­men, wurde vor allem in der Provinz Québec sehr kontro­vers disku­tiert. Von der Kritik wurde der Film über­wiegend positiv aufge­nommen. Er wurde mit mehre­ren kanadi­schen Film­preisen ausge­zeichnet. Für Denis Villeneuve, der sich nach dem durch­aus wohl­wollend rezipier­ten Maelström (2000) für fast neun Jahre ins Privat­leben zurück­gezo­gen hatte, stellte der Film einen „Neu­beginn“ seines Schaffens dar. Kino­start in Québec war der 6. Februar. Ab dem 20. März war er auch in weite­ren kanadi­schen Provin­zen zu sehen. In Deutsch­land lief der Film nur bei Festivals. (Artikel des Tages)

0207D: Buschfeuer in Victoria

  • Sydney/Australien: Bei durch hohe Temperaturen begünstigten Buschbränden im Südosten von Australien sterben mindestens 14 Menschen, bis zur 40 Opfer werden befürchtet.

0210D: Israelische Parlamentswahl

  • Jerusalem/Israel: Bei den Israelischen Parlamentswahlen 2009 gewinnt die Partei Kadima knapp.

0212D: Flower (Computerspiel)

  • Flower (eng­lisch für ‚Blume‘) ist ein Video­spiel, das von dem kalifor­nischen Indepen­dent-Studio Thatgamecompany für die Play­Station 3 ent­wickelt und im Februar 2009 von Sony Computer Enter­tainment als kosten­pflichti­ger Download im Play­Station Net­work ver­öffent­licht wurde. Der Spie­ler steuert in Flower aus der Ego­perspek­tive durch Neigen des Game­pads den Wind, der Blüten­blätter auf­wirbelt und vor sich her treibt. Seine Auf­gabe ist es, von Blume zu Blume zu wehen, sie auf­blühen zu lassen und auf diese Weise die Spiel­ab­schnitte in bunte, frucht­bare Natur­land­schaf­ten zu verwan­deln. Flower ist nach Flow und vor Journey das zweite von drei Spielen, die Thatgamecompany im Rah­men eines Ver­trages mit Sony Computer Enter­tainment für das PSN ent­wickelte. Das Spiel, das von den Ent­wicklern selbst als „inter­aktives Gedicht“ einge­ordnet wird, wurde von der Kritik fast durch­weg posi­tiv bis sehr posi­tiv bewer­tet. All­gemein gelobt wurde das emotio­nale Erleb­nis, das durch das Zu­sammen­spiel von Grafik und Musik ent­steht; Haupt­kritik­punkt war die kurze Spiel­dauer. Flower erhielt zahl­reiche Preise und Aus­zeich­nungen. Das Magazin Time nahm es in seine Liste der 100 besten Video­spiele aller Zeiten auf. (Artikel des Tages)

0216D: Tina Turner in Zürich

0222D: Günter Kochan

  • Günter Kochan (* 2. Oktober 1930 in Luckau; † 22. Februar 2009 in Neuruppin) war ein deutscher Komponist. Er lernte bei Boris Blacher und war Meisterschüler für Komposition bei Hanns Eisler. Von 1967 bis zu seiner Emeritierung 1991 wirkte er als Professor für Tonsatz und Komposition an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Er leitete Meisterklassen für Komposition an der Musikhochschule und der Deutschen Akademie der Künste in Berlin. Zudem war er von 1972 bis 1974 Sekretär der Sektion Musik der Akademie der Künste und von 1977 bis 1982 Vizepräsident des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR. Kochan gehört zu den elf Preisträgern, die viermal mit dem Nationalpreis der DDR ausgezeichnet wurden. Darüber hinaus erhielt er Kompositionspreise in den Vereinigten Staaten und Osteuropa. Er wurde insbesondere durch seine Sinfonien sowie die Kantate Die Asche von Birkenau (1965) und seine Musik für Orchester Nr. 2 (1987) international bekannt. Sein vielseitiges Œuvre umfasste Orchesterwerke, Kammermusik, Chorwerke, Massenlieder und Filmmusik und siedelt sich zwischen Sozialistischem Realismus und Avantgarde an. (Artikel des Tages)

0225D: Turkish-Airlines-Flug 1951

  • Amsterdam/Niederlande: Eine aus Istanbul kommende Boeing 737-800 (Turkish-Airlines-Flug 1951) stürzt beim Landeanflug auf den Flughafen Schiphol ab und zerbricht in drei Teile, wobei neun Menschen sterben.

MÄRZ

0303D: Empire: Total War (Computerspiel)

  • Empire: Total War ist der fünfte Teil der Compu­ter-Stra­tegie­spiel­serie Total War, der von Creative Assembly ent­wickelt und vom japani­schen Mutter­konzern Sega im März 2009 für Windows ver­öffent­licht wurde. In einer Kombi­nation von runden­basier­ten und Echtzeit­spiel­elementen über­nimmt der Spieler die Kon­trolle über eine Groß­macht des 18. Jahr­hunderts. Es gilt dabei die Einfluss­sphäre des bei­spiels­weise mit Spanien, Schwe­den oder Preußen ausge­wählten Staates über die tatsäch­lichen histori­schen Grenzen hinaus auszu­dehnen und eine hege­moniale Vor­macht­stellung aufzu­bauen. Dazu stehen dem Spieler sowohl militä­rische als auch diploma­tische Mittel und die Einfluss­nahme über wirtschaft­liche Abhängig­keiten zur Verfü­gung. Die strate­gische Organi­sation der Ab­läufe wie beispiels­weise das Verschie­ben von Einhei­ten erfolgt aus­nahms­los im runden­basier­ten Teil des Spiels. Treffen jedoch feind­liche Streit­mächte aufei­nander, geht das Spiel in den Echt­zeit­modus über. Die darin unter Zeit­druck zu treffen­den Ent­scheidun­gen erlau­ben es dem Spieler, in militä­rische Gefechte durch ent­sprechende takti­sche Maß­nahmen aktiv einzu­greifen und so den Schlachten­ausgang unmittel­bar zu beeinflussen. (Artikel des Tages)

0303D: Einsturz des Kölner Stadtarchivs

  • Beim Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln am 3. März 2009 starben zwei Menschen, etwa 30 Kilometer Archivgut, teilweise aus dem Mittelalter, wurden verschüttet und eine Stadt war wochenlang in Schockstarre. Die Restaurierung der Archivalien sowie die Rechtsstreitigkeiten um das Unglück halten bis heute an. (dradio.de 2019)

0309D: Phototravel

0311D: Amoklauf von Winnenden

  • Winnenden/Deutschland: Bei einem Amoklauf an der Albertville-Realschule werden nach Polizeiangaben 15 Menschen getötet, der 17-jährige Täter kommt auf der Flucht ums Leben.
  • Ein Mittwochmorgen an der Albertville-Realschule in Winnenden, 20 Kilometer vor Stuttgart. Der 17-jährige Tim K. betritt das Gebäude, bei sich hat er eine Sportpistole, entwendet aus dem Waffenschrank seines Vaters. K. erschießt 12 Menschen, auf der Flucht tötet er drei weitere Menschen. (WDR ZeitZeichen 2019)

0327D: Dis wo ich herkomm (Album)

  • Dis wo ich herkomm ist das dritte Soloalbum des Hamburger Rappers Samy Deluxe. Es erschien am 27. März 2009 über das Label EMI. Das Album kann dem Musikgenre des Hip-Hops zugeordnet werden, enthält aber auch Einflüsse anderer Stilrichtungen. Die Texte handeln schwerpunktmäßig von Samy Deluxes Verhältnis zu Deutschland. Themen sind etwa die Fokussierung auf Reichtum, Konsumverhalten oder eine in Deluxes Augen zunehmende Überwachung der Bevölkerung. Das Titellied verursachte durch Deluxes Appell an die Bevölkerung, stolz auf Deutschland zu sein, sowie durch seine Thesen über fehlenden Nationalstolz eine Kontroverse, in deren Verlauf sich Vertreter verschiedener Medien äußerten und dem Rapper Nationalismus und Unwissen bezüglich der deutschen Geschichte vorwarfen. Dis wo ich herkomm stieg auf Platz 3 der deutschen Album-Charts ein. Im Juni 2009 wurde zudem das Buch „Dis wo ich herkomm: Deutschland Deluxe“ von Samy Deluxe veröffentlicht. (Artikel des Tages)

APRIL

0406D: Erdbeben von L’Aquila

  • L’Aquila/Italien: Ein Erdbeben der Stärke 6,3 erschüttert die zentralitalienischen Abruzzen. Das Beben ereignet sich um 3:32 Uhr Ortszeit. Dabei kommen 294 Menschen ums Leben und 1170 weitere werden verletzt. Rund 10.000 Gebäude werden stark beschädigt oder zerstört, wodurch 24.000 Menschen obdachlos werden. Ein Erdbebenforscher hat das Beben mit einer umstrittenen Methode vorausgesehen.

0416D: Phototravel

0426D: Pro Reli (Volksbegehren in Berlin)

  • Berlin/Deutschland: Der Volksentscheid Pro Reli wird mit 48,5 Prozent Ja-Stimmen zu 51,3 Prozent Nein-Stimmen und 0,2 Prozent ungültigen Stimmen abgelehnt. Die Wahlbeteiligung lag bei 29,2 Prozent der Stimmberechtigten.

0430D: Phototravel

MAI

0504D: Westumfahrung Zürich

  • Am 4. Mai 2009 wurde die Westumfahrung eröffnet. Ein Stück Autobahn, ausserhalb der Stadt Zürich. Aber die Auswirkungen im Stadtzentrum sind gross. Auf der Weststrasse fuhren täglich 20'000 Autos. Heute ist sie verkehrsberuhigt. Hier zeigt sich ein Phänomen unserer Zeit: Die Gentrifizierung. (SRF Zeitblende 2019)

0507D: Phototravel

0509D: Giro d’Italia 2009

  • Italien: Der 92. Giro d’Italia beginnt

0510D: Schweizer Hitparade

  • David Guetta feat. Kelly Rowland - When Love Takes Over (hitparade.ch)

0512D: Eurovision Song Contest

  • Moskau/Russland: Mit dem ersten Semifinale beginnt der Eurovision Song Contest 2009.

0513D: Die Venus vom Hohlen Fels

  • Tübingen/Deutschland: Die Venus vom Hohlen Fels wird der Öffentlichkeit vorgestellt.
  • Woher kommen wir? Wie weit können wir zurückblicken in der Geschichte der Menschheit? Und wann eigentlich kann man von Menschheit sprechen? Die Entdeckung der Venus vom Hohle Fels, gefunden in der Karsthöhle Hohle Fels im Süden der schwäbischen Alb, hat die Antworten auf diese Fragen verändert. (WDR ZeitZeichen 2019)
  • Üppige Brüste, schmale Taille, offene Vulva: Die Venus vom Hohle Fels ist wohl die früheste bekannte Darstellung eines Menschen. Die 40.000 Jahre alte Frauenfigur steht für Weiblichkeit und Sexualität. Erst vor zehn Jahren wurde sie der Öffentlichkeit vorgestellt. (dradio.de 2019)

0530D: Atheist Bus Campaign

  • n Berlin startet ein roter Doppeldeckerbus zu einer dreiwöchigen Werbeaktion. Er trägt die Aufschrift „Es gibt (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit) keinen Gott. Erfülltes Leben braucht keinen Glauben!“ In 24 deutschen Städten finden Informationsveranstaltungen zu einer nicht-religiösen Weltsicht statt. Nach 20 Tagen Bustour durch Deutschland ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz: „Säkulare Menschen hätten genug davon, ständig übersehen oder missachtet zu werden" ... „Mit der Aktion sei es gelungen, ein positives Bild vom Unglauben zu vermitteln." (aref.de 2019)

JUNI

0601D: Air-France-Flug 447

  • Atlantik: Flug 447 der Air France mit 228 Personen (216 Passagiere, 12 Besatzungsmitglieder) an Bord von Rio de Janeiro nach Paris stürzt über dem Atlantik ab.

0604D: Europawahl

  • Europa: Beginn der Europawahlen in den Niederlanden und im Vereinigten Königreich. Bei den Europawahlen wird die Partij voor de Vrijheid des Rechtspopulisten Geert Wilders zweitstärkste Kraft.

0604D: Rede an die islamische Welt (Barack Obama)

  • Kairo/Ägypten: US-Präsident Barack Obama wirbt in einer Rede vor der Universität Kairo für einen Neuanfang im Verhältnis der Vereinigten Staaten mit der muslimischen Welt.

0605D: Komposition für Katze und Orchester uraufgeführt

0612D: Iranische Präsidentschaftswahlen

  • Iran: Bei den Präsidentschaftswahlen wird Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad mit 64,78 Prozent der Stimmen wiedergewählt.

0614D: Adamou Moumouni Djermakoye

  • Adamou Moumouni Djermakoye (* 22. Mai 1939 in Dosso; † 14. Juni 2009 in Niamey) war ein nigrischer Offizier, Politiker und Diplomat. Djermakoye stammte aus der Dynastie der Zarmakoy von Dosso, der bedeutendsten Herrscher der Zarma. Er meldete sich 1958 als Freiwilliger zu den Französischen Streitkräften, wo er als tirailleur sénégalais diente. Moumouni Djermakoye gehörte zu den wenigen französischen Militärangehörigen aus Niger, die zum Unteroffizier aufstiegen. Mit der Gründung eigener Nigrischer Streitkräfte im Jahr 1961 wurde Moumouni Djermakoye deren Mitglied. Im Dezember 1973 kam es in der Wohnung des Offiziers Boulama Manga zu einer Zusammenkunft mehrerer Offiziere, die beschlossen, das Regime Hamani Dioris durch einen Militärputsch zu stürzen. Der Putsch wurde am 15. April 1974 durchgeführt. Die putschenden Offiziere schlossen sich im 15-köpfigen Obersten Militärrat zusammen, der die Verfassung außer Kraft setzte und die neue Staatsspitze bildete. Unter dem Schlagwort der Entwicklungsgesellschaft bemühte sich das Regime um ein entwicklungspolitisches Konzept, das weder kapitalistisch noch sozialistisch ausgerichtet sein sollte. Von 8. August 1983 bis 10. März 1988 war Moumouni Djermakoye Präfekt des Departements Zinder. Er erhielt 2004 das Großkreuz des nigrischen Verdienstordens und 2004 das Großkreuz des nigrischen Verdienstordens. Bei einer Demonstration gegen Tandja in Niamey erlitt er am 14. Juni 2009 einen tödlichen Herzinfarkt. (Artikel des Tages)

0614D: FIFA-Konföderationen-Pokal

  • Südafrika: Eröffnung des Konföderationen-Pokal 2009 mit dem Spiel Südafrika - Irak

0621D: Schweizer Hitparade

0625D: Anno 1404 (Computerspiel)

  • Anno 1404, in Nord­amerika auch Dawn of Discovery, ist der vierte Teil der Aufbau­spiel­serie Anno und der Nach­folger von Anno 1701. Das Spiel wurde von den deut­schen Studios Related Designs und Blue Byte für Windows ent­wickelt und am 25. Juni 2009 vom französi­schen Konzern Ubisoft ver­öffent­licht. Anno 1404 handelt wie der Vor­gänger von der Erkun­dung und Besied­lung bislang uner­schlosse­ner Territo­rien. Der Spieler über­nimmt die Rolle eines See­fahrers in der Epoche des späten Mittel­alters. Sein Ziel ist es, in bisher uner­schlosse­nen Gebie­ten eine Metro­pole zu errich­ten. Damit Einwoh­ner in diese Stadt ziehen, produ­ziert der Spieler in immer kom­plexer werden­den Produk­tionsket­ten Ver­brauchs­güter, mit denen er seine Sied­lung ver­sorgt. Der Titel erhielt von der Fach­presse über­wiegend posi­tive Bewer­tungen, insbe­sondere im deutsch­sprachi­gen Raum. Das Spiel erhielt mehrere Auszeich­nungen, darunter einen Red Dot Design Award und einen Deut­schen Computer­spiel­preis. Im Februar 2010 erschien eine Erweiterung mit dem Titel Anno 1404: Venedig; ein Jahr später folgte mit Anno 2070 ein Nachfolger. (Artikel des Tages)

0625D: Dresdner Elbtal verliert Welterbe-Titel

  • Vor zehn Jahren wurde das Dresdner Elbtal wegen der umstrittenen Waldschlösschenbrücke von der Liste der Weltkulturerbestätten gestrichen. Zum ersten Mal überhaupt erkannte die UNESCO damit einer europäischen Welterbestätte den Titel ab – eine kulturpolitische Blamage für Deutschland. (dradio.de 2019)

JULI

0704D: Tour de France

  • Monte Carlo/Monaco: Die Tour de France 2009 beginnt in diesem Jahr in Monte Carlo und dauert bis zum 26. Juli.

0713D: Anklage gegen den früheren KZ-Wachmann John Demjanjuk

  • Das Verfahren gegen John Iwan Demjanjuk gilt als einer der letzten großen Prozesse der Verfolgung von NS-Verbrechen. Als „Hilfswilliger“ der SS gehörte er der Wachmannschaft des Vernichtungslagers Sobibor an. 64 Jahre nach Kriegsende wurde Anklage gegen ihn in München erhoben. (dradio.de 2019)

0717D: Evgeny Kissin spielt Prokofiew und Chopin

0719D: Schweizer Hitparade

0722D: Sonnenfinsternis vom

  • Ostasien: In Teilen Ostasiens und über dem Pazifischen Ozean ereignet sich die längste Sonnenfinsternis des 21. Jahrhunderts.

AUGUST

0809D: Schweizer Hitparade

0815D: Leichtathletik-Weltmeisterschaft

  • Berlin/Deutschland: Die zwölften Leichtathletik-Weltmeisterschaften der IAAF werden im Olympiastadion eröffnet.

0823D: Fußball-Europameisterschaft der Frauen

  • Helsinki/Finnland: Mit den Spielen Ukraine gegen Niederlande und Finnland gegen Dänemark wird die zehnte Fußball-Europameisterschaft der Frauen eröffnet.

0830D: Großer Preis von Belgien

  • Circuit de Spa-Francorchamps/Belgien: Kimi Räikkönen gewinnt den Großen Preis von Belgien.

SEPTEMBER

0904D: Luftangriff bei Kunduz

  • Kundus/Afghanistan: Bei einem von der deutschen Bundeswehr angeordneten Luftschlag auf zwei von den Taliban entführte Tanklastzüge sterben bis zu 142 Menschen, darunter auch Zivilisten.
  • Es ist der blutigste deutsche Militäreinsatz seit dem Zweiten Weltkrieg: Vermutlich sterben dabei 142 Menschen, unter ihnen 91 Zivilisten. Der deutsche Bundeswehr-Kommandeur Oberst Georg Klein lässt von zwei US-Kampfjets Bomben abwerfen auf zwei von Taliban entführte und in einer Furt steckengebliebene Tanklastwagen und eine dabeistehende Menschenmenge. (WDR ZeitZeichen 2009)

0917D: Amoklauf von Ansbach

  • Ansbach/Deutschland: Bei einem Amoklauf am Gymnasium Carolinum in der mittelfränkischen Bezirkshauptstadt werden zehn Menschen verletzt. Der Täter wird bei der Festnahme vor Ort durch Schüsse verletzt.

0923D: Phototravel

0927D: Bundestagswahl (Deutschland)

  • Deutschland: Bei der Bundestagswahl bleibt die Christlich-Demokratische Union Deutschlands (CDU) zusammen mit der bayrischen Christlich-Sozialen Union (CSU) stärkste Kraft, während die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) massive Stimmeneinbußen zu verzeichnen hat. Die drei Parteien erreichen aber ihr schlechtestes Wahlergebnis seit den 1940er Jahren. Die kleinen im Bundestag vertretenen Parteien Freie Demokratische Partei (FDP), Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke gewinnen an Stimmen hinzu und erreichen alle über 10 Prozent. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Guido Westerwelle (FDP) geben bekannt, die neue Regierungskoalition bilden zu wollen.

0927D: Hitparade

0930D: Tango wird Weltkulturerbe

  • "Es ist jedesmal ein Abenteuer, wenn Du einen Tango tanzt. Du kannst nichts verstecken und musst Deine Persönlichkeit offenbaren. Der Tango ist nicht nur ein Tanz, er ist ein Lebensgefühl." Gustavo Naveira gilt als einer der einflussreichsten argentinischen Tangotänzer und -lehrer der Gegenwart. (WDR ZeitZeichen 2019)

OKTOBER

1009D: Horst Szymaniak

  • Horst Szymaniak (* 29. August 1934 in Erkenschwick; † 9. Oktober 2009 in Melle) war ein deutscher Fußball­spieler. Er wurde meist als linker Läufer oder Halbstürmer eingesetzt und galt zu seiner besten Zeit als einer der heraus­ragenden europäischen Mittelfeld­spieler. Er verfügte über eine sehr gute Balltechnik, besaß Übersicht und war in der Lage, lange Pässe zielsicher zum Mitspieler zu bringen. Gleichzeitig zeichnete ihn Zweikampf­stärke aus, und die Grätsche wurde zu seinem Markenzeichen. Szymaniak war einer der letzten Fußballer aus dem Bergarbeiter­milieu in Deutschland, die ihrem Sport auf hohem Niveau nachgingen. Während seiner 15 Jahre dauernden Karriere hat er in Deutschland, Italien, der Schweiz und den Vereinigten Staaten in der jeweils höchsten Liga gespielt, in 43 A-Länder­spielen den National­dress getragen und an zwei Weltmeister­schafts­endrunden teilgenommen. Er stand mit Weltklasse­spielern wie Fritz Walter, Franz Becken­bauer, Luis Suárez und Sandro Mazzola in einer Mannschaft, aber außer dem Europa­pokal der Landes­meister 1963/64 hat er dennoch nie einen nationalen oder internationalen Titel gewinnen können – und bei diesem einzigen zählbaren Erfolg kam er im Endspiel nicht zum Einsatz. (Artikel des Tages)

1009D: Richard W. Sonnenfeldt

  • Der Ingenieur und Autor Richard W. Sonnenfeldt, der Chef­dolmetscher der ameri­kanischen An­klage beim Nürn­berger Prozess gegen die Hauptkriegs­verbrecher, stirbt.

1018D: Großer Preis von Brasilien

  • Durch den fünften Platz im Großen Preis von Brasilien konnte sich Jenson Button frühzeitig seinen ersten Weltmeistertitel sichern.

1022D: Windows 7 (Betriebssystem)

  • Microsoft veröffentlicht das Betriebssystem Windows 7, den Nachfolger von Windows Vista.

1027D: Phototravel

1030D: Claude Lévi-Strauss

  • In Paris stirbt Claude Lévi-Strauss, der als Begründer des ethno­logischen Strukturalismus gilt.

NOVEMBER

1110D: Robert Enke

  • Der deutsche Fußball­torhüter Robert Enke nimmt sich das Leben.

1117D: Phototravel

1120D: Demonstration Bildungsstreik Erlangen

  • Bilder der Demonstration in Erlangen. 1600 Menschen gehen für ein gerechteres Bildungssystem, eine Abschaffung der Studiengebühren und eine Umstrukturierung des Bolognaprozesses auf die Straße. Viele Zuschauer zeigen ihre Unterstützung für die Forderungen der Schüler und Studenten. (youtube.com)

1124D: Massaker in Maguindanao

  • Bei einem Massaker in der philippinischen Provinz Maguindanao sterben mindestens 57 Menschen.

1129D: Jahr der Stille 2010

  • Das Kirchen-Jahr der Stille 2010 beginnt.

DEZEMBER

1201D: Vertrag von Lissabon

  • Der Vertrag von Lissabon tritt in Kraft. Er beinhaltet unter anderem die Fusion von Europäischer Union und EG.

LEXIKON

Gemäldegalerie

Klavier

Roman "Atemschaukel" (Herta Müller)

  • Ursprünglich hatten Herta Müller und Oskar Pastior ein gemeinsames Buch geplant. Doch dann starb Pastior 2006, und Herta Müller beschloss, den Roman allein zu schreiben. Als Grundlage für ihre Erzählung von einem jungen Rumäniendeutschen, der 1945 nach Russland deportiert und dort interniert wird, dienten ihr Pastiors Aufzeichnungen aus seiner Zeit in einem sowjetischen Arbeitslager. Auch Herta Müllers Mutter war, wie Zehntausende Rumäniendeutsche, am Ende des Zweiten Weltkriegs nach Russland verschleppt worden, worüber in der Familie allerdings nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen wurde. In einer ästhetisierenden Sprache, die die gewohnte Wahrnehmung aufbricht, schildert Herta Müller anschaulich den allgegenwärtigen Hunger, die Entbehrungen und Schikanen durch Lageraufseher. Ihr Roman Atemschaukel, für den sie 2009 den Literaturnobelpreis erhielt, führt vor Augen, wie Menschen im Lager ihrer Würde und Werte beraubt werden und moralisch verwahrlosen. Auf poetische, dabei höchst präzise Weise zeigt er zudem die traumatischen Folgen von Verschleppung und Unterdrückung. (getAbstract 2019)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel, daraus wird dann der Einleitungstext im ersten Abschnitt zitiert (oder aus der Chronik des entsprechenden Jahrs). Alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

09.01.2009 Artikel eröffnet

22.04.2014 Grundstock erstellt

2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012