732

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
731 | 732 | 741

LEXIKON

Schlacht von Tours und Poitiers

  • In der Schlacht von Tours und Poitiers am 18. oder 25. Oktober 732 besiegte der fränkische Hausmeier Karl Martell die muslimischen Araber und stoppte ihren Vormarsch im Westen. Nach heftigen Kämpfen gewannen die Franken, die von lango­bardischen, sächsischen und einigen friesischen Truppen unterstützt wurden. Der Heer­führer der Araber, Abd ar-Rahman, fiel während des Kampfes, und die Reste seines Heeres zogen sich auf die Iberische Halbinsel zurück. Karl Martell wurde wegen des Sieges später als Retter des Abendlandes überhöht. Allerdings wurde die Schlacht in zeit­genössischen Quellen nicht als heraus­ragendes Ereignis betrachtet, sondern nur beiläufig erwähnt; sie wurde erst in der Moderne zu einem welt­historischen Ereignis stilisiert. (Artikel des Tages)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

25.10.2012 Artikel eröffnet