-1080

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
-1110 | -1100 | -1090 | -1080 | -1070 | -1060 | -1050

CHRONIK

-1075ca: Dritte Zwischenzeit (Ägypten)

-1075ca: König Ašared-apil-ekur (Assyrien)

-1074ca: König Aletes (Korinth)

-1073ca: König Aššur-bel-kala (Assyrien)

LEXIKON

Reise­bericht des Wena­mun

  • Der Reise­bericht des Wena­mun (auch Bericht des Wena­mun, Erzäh­lung des Wenamun oder Papy­rus Moskau 120) ist ein im Origi­nal titel­­loses Werk der alt­ägypti­schen Litera­tur. Der Text ist in hiera­tischer Schrift sowie neu­ägypti­scher Sprache geschrie­ben und ledig­lich im Papy­rus Moskau 120 über­liefert. Die Hand­lung spielt in der Über­gangs­­zeit vom Neuen Reich zur Dritten Zwischen­zeit (ca. 1075 v. Chr.) und spiegelt die dama­lige politi­sche Situa­tion sehr gut wider, wes­halb sie auch manch­mal als histori­sche Quelle heran­­gezo­gen wurde. Die Erzäh­lung berich­tet vom Tempel­­beam­ten Wena­mun, der ausgesandt wird, um in Byblos Bau­holz für die Barke des Amun zu besor­gen. Wena­mun macht sich die Tjeker (ein Seevolk) zu Fein­den und gelangt mittel­los nach Byblos, wo er nicht will­kom­men ist. Er kann die gewünsch­ten Hölzer doch noch besor­gen. Auf der Heim­fahrt begeg­net er wieder den Tjekern, gerät auf der Flucht in einen Sturm und landet auf Zypern, worauf die Erzäh­lung abbricht. (Artikel des Tages)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Links sind nach der jeweiligen Quelle benannt.

08.11.2020 Artikel eröffnet