132

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
117 | 132 | 161

LEXIKON

Bar-Kochba-Aufstand

  • Der Bar-Kochba-Aufstand war ein jüdischer Auf­stand gegen das Römi­sche Reich von 132 bis 136 n. Chr. unter Füh­rung von Simon bar Kochba. Nach dem ersten Jüdi­schen Krieg 66–74 war er, je nach­dem ob man den Dias­pora­auf­stand 115–117 mit­zählt, der zweite oder dritte jüdisch-römi­sche Krieg. Vor Aus­bruch der Kämpfe hatte Hadrian im Jahr 130 die Provinz Judäa be­sucht und an der Stelle der im Jahr 70 zer­stör­ten Stadt Jerusa­lem, wo sich seit­dem ein römi­sches Militär­lager befand, die Kolo­nie Aelia Capitolina gegrün­det. Die Planun­gen für den Auf­stand began­nen bald, nach­dem der Kaiser die Region verlas­sen hatte. Vom römi­schen Mili­tär unbe­merkt, richte­ten die Rebel­len zahl­reiche Opera­tions­basen für eine Art Guerilla­krieg ein. Da die römi­sche Armee auf diese Art der Krieg­füh­rung zu­nächst nicht ein­gestellt war, erlitt sie in der An­fangs­phase schwere Ver­luste, die durch Truppen­aus­hebun­gen kom­pen­siert werden mussten. (Artikel des Tages)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

09.12.2019 Artikel eröffnet