73

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
70 | 73 | 79

CHRONIK

0415D: Die Juden verlieren das letzte Stück Boden in Palästina

  • Die Römer stürmen die jüdische Felsenfestung Masada am Toten Meer. Es ist totenstill in der Festung. Zwei Jahre hatten etwa 15.000 römische Soldaten die Festung belagert. Die 1000 Juden, die sich hierher geflüchtet hatten, weigerten sich, vor den Römern zu kapitulieren. Als die Niederlage unaufhaltsam war, nahmen sich die 1000 Männer, Frauen und Kinder das Leben, um der römischen Hurerei und Sklaverei zu entgehen. Nach dem Fall Jerusalems im Jahr 70 fiel mit Masada der letzte Stützpunkt jüdischer Herrschaft in Palästina. (aref.de)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

01.03.2011 Artikel erstellt