789

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
785 | 789 | 793

LEXIKON

Arnsberg (Siedlung)

  • Arnsberg ist eine große kreis­angehö­rige Stadt im Sauer­land im Land Nord­rhein-West­falen und Sitz des Regie­rungs­bezirks Arnsberg. Bis zur kommu­nalen Neu­glie­derung von 1975 war Arns­berg Sitz des Kreises Arns­berg und gehört seitdem zum Hoch­sauer­land­kreis. Auch die Struktur der heutigen Stadt geht auf die kommunale Neuglie­derung zurück. Damals wurden Neheim-Hüsten, Arns­berg und eine Reihe von weiteren Gemein­den zu einer neuen Stadt zu­sammen­geschlos­sen. Die Stadt liegt im Norden des Rhei­nischen Schiefer­gebirges im Tal der Ruhr. Dieser Fluss prägt die Stadt wesent­lich. Im Stadt­gebiet münden die klei­neren Flüsse Röhr und Möhne in die Ruhr. Geo­logisch be­trachtet liegt Arns­berg auf einem öst­lichen Aus­läufer des Rem­scheid-Altenaer Sattels. Inner­halb des Stadt­gebietes stammen die Ge­steins­forma­tionen über­wiegend aus dem Pennsyl­vanium. Erst­mals urkund­lich erwähnt wurde Arns­berg in den karolin­gischen Urbaren der Abtei Werden an der Ruhr im Jahr 789. (Artikel des Tages)

Eschelbronn (Siedlung)

  • Eschelbronn ist eine Gemeinde in Baden-Württem­berg. Sie liegt im nörd­lichen Kraich­gau am Schwarz­bach und gehört zum Rhein-Neckar-Kreis. In der Region ist der Ort wegen der dort an­sässi­gen Möbel­produk­tions- und Ver­triebs­unter­neh­men als tradi­tions­reiches „Schreiner­dorf“ be­kannt. Er ist durch die Schwarz­bach­talbahn an die um­liegen­den Ort­schaf­ten ange­bunden. Eschel­bronn wurde 788/789 erst­mals urkund­lich erwähnt und hatte in den folgen­den Jahr­hunder­ten bezüg­lich seiner Besitz­verhält­nisse und Orts­herren die wechsel­hafteste Ge­schich­te der Dörfer der Meckes­heimer Zent, wobei die Herren von Vennin­gen und die Familie Secken­dorff zwischen dem 15. und 19. Jahr­hun­dert eine beson­dere Rolle spiel­ten. Die ehema­lige Wasser­burg Eschel­bronn, die 1220 errich­tet wurde, ist eines der am detail­liertes­ten erforsch­ten Burg­areale in Baden-Württemberg. (Artikel des Tages)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

19.03.2018 Artikel eröffnet