921

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
918 | 919 | 920 | 921 | 922 | 923 | 924

CHRONIK

0915D: Ludmilla von Böhmen

  • Die heilige Ludmilla von Böhmen (auch Lidmilla, tschechisch Svatá Ludmila, selten Lidmila, * zwischen 855 und 860; † 15. September 921 in Tetín) war eine böhmische Fürstin. Sie war die erste christliche Herrscherin und ist die erste Heilige des Landes. Während ihrer Lebenszeit wurde der Grundstein für die Christianisierung gelegt und die Machtbasis der Přemyslidendynastie geschaffen. Das Leben der Großmutter und Erzieherin des heiligen Wenzel wurde in vielen Legenden beschrieben, die grundlegende Quellen zur Geschichte Böhmens im 9. und 10. Jahrhundert sind. (Artikel des Tages)

1107D: Vertrag von Bonn

  • Der Vertrag von Bonn beendet den Nachfolgestreit der fränkischen Teilreiche und besiegelt das Ende der Karolinger-Herrschaft im Ostfrankenreich.

LEXIKON

Herzog Wenzel von Böhmen

  • Wenzel von Böhmen (auch Wenzeslaus von Böhmen oder Heiliger Wenzel, tschechisch Svatý Václav; * um 908; † 28. September 929 oder 935 in Stará Boleslav) war ein böhmischer Fürst aus der Dynastie der Přemysliden. Wenzel war Herrscher einer kleinen Region um Prag und zugleich Ober­haupt des böhmischen Stammes­verbandes. In seiner kurzen Regierungs­zeit musste er sich dem ostfränkischen König Heinrich I. unter­werfen. Er hatte auch mit Gegnern aus Reihen der übrigen böhmischen Großen zu kämpfen und wurde schließ­lich von seinem Bruder Boleslav I. getötet. Noch im 10. Jahr­hundert setzte seine Verehrung als Heiliger ein. Er war Haus­patron der Přemysliden und Namens­geber für vier weitere böhmische Herrscher dieses Namens. Im Hoch­mittel­alter wurde er zum böhmischen Landes­patron. Tschechien erklärte im Jahr 2000 seinen Todestag am 28. September zum staat­lichen Feiertag. Über sein Leben berichten Heiligen­legenden, die als hoch­rangige Quellen für das frühe 10. Jahrhundert die Aufmerksam­keit der Historiker auf sich ziehen. Diese Schriften finden auch Beachtung in der inter­nationalen Fachwelt, denn sie erlauben es, das „Drama des böhmischen Herzogs Wenzel“ in einen breiteren Kontext der Christiani­sierung und des Streites zwischen geistlicher und weltlicher Macht zu stellen. (Artikel des Tages)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

27.09.2014 Artikel eröffnet