-273

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
-283 | -273 | -264

LEXIKON

Cosa (Ansedonia)

  • Cosa war eine römi­sche Kolo­nie an der Küste Etru­riens, in der heuti­gen süd­lichen Toskana, beim Stadt­teil Anse­donia von Orbe­tello. Die Reste der Stadt liegen 113 Meter über dem Meeres­spiegel und unge­fähr 139 km von Rom ent­fernt. Cosa wurde nach einem ortho­gona­len Plan auf einer Anhöhe errich­tet. Die Stadt hatte ein Forum, ein Capitolium, eine Kurie und Stadt­mauern. Die um 150 v. Chr. errich­tete Basi­lika gehört zu den frühesten bekannten römischen Bauten dieses Typs. Die Stadt erlebte vor allem in der repu­blikani­schen Zeit um 200 bis 70 v. Chr. ihre Blüte, wurde dann aber zer­stört. Der Ort wurde mehr­mals neu besie­delt, aber immer wieder verlas­sen und konnte nie wieder an die alte Bedeu­tung anknüpfen. (Artikel des Tages)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Links sind nach der jeweiligen Quelle benannt.

03.11.2021 Artikel eröffnet