-428

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
-435 | -428 | -424

LEXIKON

Schauspiel "Der bekränzte Hippolytos" (Euripides)

  • Die Tragödie Hippolytos ist ein Meisterstück des Euripides, des wohl populärsten Dichters der Antike, und eines seiner meistgespielten Dramen. Das kurze, dichte Stück verarbeitet Profanes und Philosophisches, Fragen der Sexualität genauso wie der Moral und spannt einen Bogen zwischen widerstreitenden Ansprüchen der Begierde und der Vernunft, in dem sich auch heutige Leser mühelos wiederfinden können. Mit dieser Tragödie gewann Euripides 428 v. Chr. den Dichterwettkampf der Großen Dionysien, indem er pointiert und drastisch in Szene setzte, wie wenig Normen der Vernunft oder der Sittlichkeit gegen die Macht der Gefühle auszurichten vermögen. (getAbstract 2019)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

20.11.2019 Artikel eröffnet