50

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
43 | 50 | 52

CHRONIK

0225D: Colonia Claudia Ara Agrippinensium

  • "Ich wor ne stolze Römer, kom met Caesar's Legion": So singen die Bläck Fööss in einer ihrer berühmten Hymnen an die Stadt Köln. Die Kölner sind stolz auf die jahrtausendealte Geschichte ihrer Heimat und auf die antiken Wurzeln, die bis heute im Stadtbild erkennbar sind. (WDR ZeitZeichen 2020)

LEXIKON

Köln

  • Köln (kölsch Kölle) ist mit rund 1,1 Mio. Einwoh­nern die bevöl­kerungs­reichste Stadt von Nord­rhein-West­falen sowie nach Berlin, Ham­burg und Mün­chen die viert­größte Stadt Deutsch­lands. Die kreis­freie Stadt am Rhein wurde in römi­scher Zeit gegrün­det und im Jahr 50 n. Chr. als Colo­nia Clau­dia Ara Agrip­pinen­sium zur Stadt erho­ben. Köln be­sitzt als Wirt­schafts- und Kultur­metro­pole inter­natio­nale Bedeu­tung und zählt zu den wichtigs­ten Stand­orten der Chemie- und Auto­mobil­indus­trie welt­weit. Die Karne­vals­hoch­burg ist eine bedeu­tende Kongress- und Messe­stadt, einer der größten Bil­dungs- und For­schungs­stand­orte im Westen Deutsch­lands sowie Sitz vieler öffent­licher Ver­bände und profes­sionel­ler Sport­vereine. Die Stadt zählt vor allem auf­grund des Kölner Doms, ihrer romani­schen Kirchen sowie weiterer mittel­alter­licher Bau­denk­mäler und einer über 2000-jähri­gen Stadt­geschichte zu den wichtigs­ten Reise­zielen in Europa. (Artikel des Tages)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

24.02.2020 Artikel eröffnet