60

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
56 | 60 | 62

LEXIKON

Boudicca-Aufstand

  • Der Boudicca-Aufstand war der Auf­stand der beiden ein­heimi­schen Stämme der Icener und Trino­van­ten gegen die römi­schen Besat­zer Britan­niens in den Jahren 60 und 61 n. Chr., der von der britanni­schen Königin und Heer­führe­rin Boudicca ange­führt wurde. Die schlechte Behand­lung der Stämme durch die Römer löste den Auf­stand aus. Beide Seiten kämpf­ten mit großer Brutali­tät. Boudiccas Streit­macht zer­störte drei große römi­sche Sied­lun­gen (darun­ter auch Londi­nium) und tötete einen Groß­teil der ver­bliebe­nen Bewoh­ner und Ver­teidi­ger. Eine zahlen­mäßig unter­legene römi­sche Armee unter Gaius Suetonius Paulinus stellte die Auf­ständi­schen in den „Mid­lands“ ent­lang der Wat­ling Street und vernich­tete sie. Die mit Ab­stand wich­tigste Quelle für die Ereig­nisse ist der römi­sche Ge­schichts­schreiber Tacitus. (Artikel des Tages)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel; alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

29.02.2020 Artikel eröffnet