2003

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006

JANUAR

0101D: Universität Duisburg-Essen

  • Die Universitäten Essen und Duisburg fusionieren zur Universität Duisburg-Essen.

0101D: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

  • Die Universitätskliniken Kiel und Lübeck fusionieren zum Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.

0109D: Vertrag über die Ausstellung "Friedrich Christian Flick Collection" unterzeichnet

  • Als Friedrich Christian Flick seine Kunstsammlung den Staatlichen Museen in Berlin am 9. Januar 2003 als Leihgabe überlässt, kommt es zu tumultartigen Debatten. Denn Flicks Vermögen geht auf das Erbe seines Großvaters zurück, der bei den Nürnberger Prozessen als Kriegsverbrecher verurteilt wurde. (dradio.de 2013)

0116D: STS-107

  • STS-107 (englisch Space Transportation System) ist die Missions­bezeich­nung für einen Flug des US-amerikanischen Space Shuttle Columbia. Der Start erfolgte am 16. Januar 2003. Bei dieser Mission wurden rund 80 wissen­schaftliche Experimente durchgeführt. Nach zwei­wöchigem Flug brach die Fähre 16 Minuten vor der geplanten Landung am 1. Februar 2003 beim Wieder­eintritt in die Erd­atmosphäre in 63,1 Kilo­metern Höhe über Texas auseinander. Alle sieben Besatzungs­mitglieder kamen dabei ums Leben. Es war die 113. Space-Shuttle-Mission – die einzige des Jahres 2003 – sowie der 28. und letzte Flug der Raumfähre Columbia. STS-107 war die letzte Shuttle-Mission, die ganz im Zeichen der wissen­schaftlichen Forschung stand, bevor die Internationale Raumstation dieses Tätigkeits­feld übernehmen sollte. (Artikel des Tages)
  • Die US-Raumfähre Columbia, das älteste wiederverwendbare Raumfahrzeug der NASA, startet zu ihrer 28. Mission in den Weltraum (STS-107). Ihr Start war wegen technischer Probleme und Änderungen immer wieder verschoben worden. Auf ihrem zweiwöchigen Flug führt die Crew (in dem im Frachtraum der Columbia untergebrachten Raumlabor Spacehab) 80 wissenschaftliche Experimente durch. Als die US-Raumfähre am 01.02.2003 zur Erde zurückkehrt, bricht sie 16 Minuten vor der geplanten Landung in 63 km Höhe über Texas auseinander. Alle sieben Besatzungsmitglieder, zwei Frauen und fünf Männer (darunter zum ersten Mal ein Israeli - Ilan Ramon), kommen ums Leben. (aref.de)

0127D: die Bundesregierung und der Zentralrat der Juden unterzeichnen einen Staatsvertrag

  • Nach dem Holocaust schien jüdisches Leben im Land der Täter unmöglich. Doch ausgerechnet in Deutschland entstand durch den Zuzug Zehntausender Juden aus der ehemaligen Sowjetunion wieder die drittgrößte jüdische Gemeinschaft Europas. Mit einem Staatsvertrag sollte deren Integration erleichtert werden. (dradio.de 2013)

FEBRUAR

0201D: die US-amerikanische Raumfähre "Columbia" bricht auseinander

  • Im NASA-Kontrollzentrum in Houston erwartet man die Landung der Columbia. Doch dann gibt es ein Problem. Wenig später bricht die Fähre auseinander. Ihre Bruchteile gehen als Trümmerregen über die Südstaaten nieder. Alle sieben Besatzungsmitglieder kommen ums Leben. (dradio.de 2013)

0205D: US-Außenminister Powell hält vor dem UN-Sicherheitsrat seine Anklagerede gegen den Irak

  • Eine Rede mit weitreichenden Konsequenzen: Am 5. Februar 2003 warf US-Außenminister Colin Powell dem Irak den Besitz von Massenvernichtungswaffen vor und begründete damit die US-Intervention im Irak. Später entschuldigte sich Powell für die in der Rede verbreiteten Lügen.

0217D: London Congestion Charge

0218D: Feuer in der U-Bahn in Daegu

  • Ein offenbar geisteskranker Mann legt ein Feuer in der U-Bahn in Daegu (Südkorea), bei dem mindestens 197 Menschen ums Leben kommen.

0220D: Brandkatastrophe im Nachtclub The Station

  • In der US-amerikanischen Kleinstadt West Warwick verursacht die Brandkatastrophe im Nachtclub The Station den Tod von 100 Menschen, 230 werden verletzt.

0223D: Grammy Awards

  • Bei den Grammy Awards 2003 geht Neuling Norah Jones mit fünf Grammys als große Gewinnerin hervor.

0225D: Darfur-Konflikt

MÄRZ

0308D: Referendum in Malta über den Beitritt zur Europäischen Union

0311D: Internationaler Gerichtshof

  • Lange wurde um eine internationale Gerichtsbarkeit gekämpft, 2003 war es soweit: In Den Haag wurden die ersten 18 Richter des Internationalen Strafgerichtshof vereidigt. Das Gericht gilt als Errungenschaft der weltweiten Staatengemeinschaft - und das, obwohl es erst ein Urteil gesprochen hat. (dradio.de 2013)

0314D: Die Agenda 2010 (Deutschland)

  • In einer Regierungserklärung verkündet Bundeskanzler Gerhard Schröder im Bundestag die Agenda 2010. Mit umfangreichen Reformen will er für mehr internationale Wettbewerbsfähigkeit und für mehr Beschäftigung sorgen und die ständig steigenden Arbeitslosenzahlen und Sozialausgaben in den Griff bekommen. Insbesondere seine Ankündigung, die Leistungen des Staates zu kürzen und mehr Eigenleistung zu fordern, führt zu heftigen Kontroversen gerade auch in der eigenen Partei (SPD). So manche Gesetzesreform kann Schröder nur mit Rücktrittsdrohungen durchsetzen. (aref.de)

0314D: Business and Professional Women

  • Gründung des Business and Professional Women – Germany Club Saarbrücken e. V.

0315D: Turm der Sinne

  • Eröffnung des Hands-on-Museums Turm der Sinne in Nürnberg.

0320D: Irakkrieg

  • Beginn des Dritten Golfkriegs: Die Regierung Deutschlands und weite Teile der deutschen Bevölkerung stellten sich zusammen mit Frankreich im Irak-Konflikt gegen die Kriegspolitik der USA und Großbritanniens. Seitens der USA erhielt sie dafür harsche Kritik, aber auch Unterstützung von Russland und China.
  • Weil der Diktator Saddam Hussein angeblich über Massenvernichtungswaffen verfügte, marschierten die USA am 20. März 2003 in den Irak ein. Fernsehzuschauer in aller Welt konnten erstmals den Beginn der militärischen Operationen live mitverfolgen. (dradio.de 2013)
  • 3.35Uhr: In Iraks Hauptstadt Bagdad heulen die Sirenen. Kurze Zeit später feuert die US-Airforce die ersten Raketen auf "strategisch wichtige Ziele". Die USA erklären: Mit der Operation "Iraqi Freedom" hat die "Entwaffnung" des Irak begonnen. (aref.de)

0323D: Referendum in Slowenien über den Beitritt zur Europäischen Union und zur NATO

  • 90 % der Bevölkerung Sloweniens stimmen in einer Volksabstimmung für einen EU-Beitritt

0323D: Deutscher Hörbuchpreis

  • Als der Deutsche Hörbuchpreis erstmals verliehen wird, muss das Hörbuch noch das Image abschütteln, allein ein Service-Medium für Menschen mit Handicap zu sein, wie mit Seh- oder Leseschwäche. Mit der heranwachsenden "Bibi-Blocksberg-" und "???-Generation" wächst die Liebe für das auf Tonträger gebrannte Wort auch bei Erwachsenen. (WDR ZeitZeichen 2018)

0324D: Westerscheldetunnel

  • Der mautpflichtige Westerscheldetunnel wird eröffnet. Er ist der längste Straßentunnel der Niederlande.

APRIL

0421D: Koalitions-Übergangsverwaltung (Irak)

  • Die Koalitions-Übergangsverwaltung für den Irak wird gegründet

MAI

0511D: Referendum in Litauen

  • Bei einem Referendum in Litauen stimmen 91,07 % der Abstimmenden für den Beitritt des Landes zur Europäischen Union.

0521D: Erdbeben vor Algerien

  • Erdbeben der Stärke 6,8 in Algerien, 2.266 Tote (Löste einen Tsunami vor der mallorquinischen Küste aus)

0524D: Eurovision Song Contest

  • Sertab Erener gewinnt in Riga mit dem Lied Everyway That I Can für die Türkei die 48. Auflage des Eurovision Song Contest.

0528D: Ökumenischer Kirchentag

  • Der erste ökumenische Kirchentag, ein Laientreffen von Christen vor allem der beiden großen Konfessionen in Deutschland unter der Losung „Ihr sollt ein Segen sein“, beginnt in Berlin.

0530D: Findet Nemo

  • In den Vereinigten Staaten startet der abendfüllende Zeichentrickfilm Findet Nemo in den Kinos.

0531D: Sonnenfinsternis

JUNI

0608D: Referendum in Polen über den Beitritt zur Europäischen Union

  • In einem Referendum stimmen 77 % der Polen für den Beitritt in die EU

0620D: Wikimedia Foundation

  • Die Non-Profit-Organisation Wikimedia Foundation wird in Saint Petersburg in Florida gegründet. Sie erhält alle mit der Wikipedia oder ihren Schwesterprojekten in Zusammenhang stehenden Rechte an Namen und Domains sowie Server übertragen.

0626D: Prague Biennale

0629D: Masoala-Halle (Zürich)

  • Die Masoala-Halle oder Masoala kely (kely bedeutet „klein“ auf Malagasy) im Zoo Zürich bildet ein Stück des madagassischen Masoala-Regenwaldes ab und beherbergt 45 verschiedene Tierarten und über 35.000 Individuen aus Madagaskar. Die Ökosystem-Halle ist das größte Projekt, das der Zoo Zürich bisher verwirklicht hat und gehört zu den Haupt­attraktionen des Zoos. Die Kosten von 52 Millionen Schweizer Franken wurden zum großen Teil durch Spenden gedeckt. Die Halle ist 90 Meter breit, 120 Meter lang und an der höchsten Stelle 30 Meter hoch; sie überdeckt eine Fläche von 10.856 m². Mit zwei Prozent der Einnahmen des Zoo-Restaurants und den im Informations­zentrum gesammelten Spenden unterstützt der Zoo Zürich Naturschutz­projekte im Nationalpark Masoala und zur Förderung von Erwerbs­möglichkeiten in den umliegenden Dörfern. Am 29. Juni wurde die Halle durch den Bundesrat Moritz Leuenberger im Beisein einer Delegation aus Madagaskar unter der Leitung des Ministers für Umwelt, Wald und Wasser, Charles Sylvain Rabotoarison, feierlich eröffnet. (Artikel des Tages)

JULI

0707D: Opportunity

  • Opportunity ist ein Marsrover, der am 8. Juli 2003 von Cape Canaveral aus gestartet wurde und im Januar 2004 auf dem Roten Planeten landete. Seither hat er mehr als 35 Kilometer auf der Marsoberfläche zurückgelegt und ist weiterhin aktiv. Die Schwestersonde Spirit landete einige Tage vorher auf dem Mars, allerdings verlor die NASA im März 2010 den Kontakt. Die Doppelmission der Mars Exploration Rovers hat Teile ihres Datenmaterials, noch vor der Auswertung durch die zuständigen Wissenschaftler, über das Internet annähernd in Echtzeit zugänglich gemacht. Ein Ergebnis der Arbeit von Opportunity besteht im erstmaligen Nachweis von ehemals flüssigem Wasser auf einem anderen Planeten. Es befand sich in einem offenen Salzsee oder Ozean. (Artikel des Tages)

0715D: Star Wars: Knights of the Old Republic

  • Star Wars: Knights of the Old Republic (kurz: KotOR) ist eines der ersten im Star-Wars-Universum angesiedelten Computer-Rollenspiele. Es wurde von der kanadischen Firma BioWare entwickelt und von LucasArts, einer Unterabteilung von Lucasfilm, im Jahr 2003 veröffentlicht. Das Spiel ist im Star-Wars-Kontext circa 4000 Jahre vor der Handlung des ersten Filmes Krieg der Sterne angesiedelt. Die Spielhandlung wird aus der Perspektive des ehemaligen Jedi-Ritters und Sith-Lord Revan erzählt. In Knights of the Old Republic übernimmt der Spieler die Kontrolle über Revan und erkundet mehrere weitgehend frei begehbare Planeten auf der Suche nach fünf antiken Karten, die zu seinem ehemaligen Schüler Malak und dessen Festung führen sollen. Der Großteil der Spielhandlung wird in Dialogen erzählt, in denen der Spieler die Entwicklung seiner Figur sowie die Handlung selbst lenken kann. Der Titel wurde von der Fachpresse einstimmig positiv aufgenommen. Die Webseite Metacritic, die Testberichte sammelt und auswertet, berechnete für die verschiedenen Plattformen Metawertungen von über 90 von 100 Punkten. Auch kommerziell war der Titel erfolgreich, besonders auf der Videospielkonsole Xbox. Schätzungen gehen von über zwei Millionen verkauften Exemplaren aus. (Artikel des Tages)

AUGUST

0803D: in den USA wird erstmals ein homosexueller Priester zum Bischof gewählt

  • 2003 wird Gene Robinson anglikanischer Bischof - der erste in den USA, der offen mit einem gleichgeschlechtlichen Partner zusammenlebt. Robinsons Ernennung löst weltweite Proteste aus, vor allem bei bibeltreuen Anglikanern. Auch heute noch spaltet das Thema die Kirche. (dradio.de 2013)

0808D: Hitzewelle in Europa

  • Die in Deutschland höchste bisher gemessene Temperatur wird mit 40,8 °C in Perl-Nennig im Saarland am 8. August gemessen, muss jedoch später wieder nach unten auf 40,3 °C korrigiert werden. In der Schweiz stellt man erstmals Temperaturwerte von über 40 °C fest: am 11. August misst MeteoSchweiz in Grono (Graubünden) 41,5 °C. 2003 geht als heißestes Jahr in Deutschland seit 1540 in die Geschichte ein. Zusätzliche Todesfälle wegen der Sommerhitze gehen als Hitzetote ins öffentliche Bewusstsein ein. Zahlen für Frankreich, Italien und Deutschland gehen in die Tausende. Jahrhundertjahrgang für die deutschen Winzer.

0825D: Spitzer-Weltraumteleskop

  • Eine Delta-II-Rakete befördert das Spitzer-Weltraumteleskop von Cape Canaveral aus ins All. Es liefert für die Infrarotastronomie während seines Betriebes neue Erkenntnisse und entdeckt bislang ungesehene Himmelsobjekte.

SEPTEMBER

0909D: Edward Teller

  • Edward Teller(* 15. Januar 1908; † 9. September 2003) war ein ungarisch-amerikanischer Physiker. Zusammen mit Hermann Arthur Jahn erklärte er den Jahn-Teller-Effekt. Er leistete außerdem wichtige Beiträge zur sogenannten Brunauer-Emmett-Teller-Theorie (BET-Messung). Weite Bekanntheit in der allgemeinen Öffentlichkeit erlangte er jedoch als „Vater der Wasserstoffbombe“. Teller studierte an der Technischen Hochschule Karlsruhe und der Universität München und promovierte bei Werner Heisenberg in Leipzig. Wegen seiner jüdischen Herkunft musste er Deutschland 1933 verlassen und emigrierte 1935 in die USA. Er war sehr früh Mitglied des Manhattan-Projekts, das die ersten Nuklearbomben entwickeln sollte. In späteren Jahren war Teller hauptsächlich für sein vehementes Eintreten für kontroverse technologische Ansätze zur Lösung militärischer wie auch ziviler Probleme bekannt. So unterstützte er beispielsweise 1958 einen Plan zur Schaffung eines künstlichen Hafens in Alaska durch die Nutzung thermonuklearer Sprengkörper, genannt Operation Chariot. (Artikel des Tages)

0912D: Steam (Plattform)

  • Steam ist eine Internet-Vertriebs­platt­form für Com­puter­spiele, Soft­ware, Filme, Serien und Com­puter­geräte, die von der Valve Corpo­ration ent­wickelt und betrie­ben wird. Das System ermög­licht sowohl die Online-Vertei­lung, Wartung (Patchen) und Über­wachung (DRM) der Spiele als auch die Kom­muni­kation der Spieler unter­einan­der, die Bil­dung von Gemein­schaf­ten und die Bereit­stellung öffent­lich einseh­barer Spieler-Profile. Es wurde am 12. September 2003 für Windows ver­öffent­licht. Valves Spiele, wie Half-Life oder Counter-Strike, werden seit­dem aus­schließ­lich über Steam aktuali­siert. Für Spiele dieses Her­stellers ist Steam zur Installa­tion und nach­folgen­dem Betrei­ben Voraus­setzung. Seit Okto­ber 2005 kann man über das System auch eine steigende Anzahl an Spielen anderer Anbie­ter erwerben. Um gekaufte oder kosten­lose Spiele oder Soft­ware der Platt­form zu verwen­den, ist der Steam-Client erforder­lich, der als Free­ware unter einer proprie­tären Lizenz von der offiziel­len Seite herunter­gela­den werden kann. Die Steam Community und der Steam-Shop können jedoch auch über einen her­kömm­lichen Browser benutzt werden. Seit Mai 2010 unter­stützt Steam auch Mac OS X. Anfang März 2012 kam der Steam-Client als App für Android und iOS hinzu. (Artikel des Tages)

0912D: Johnny Cash

  • Johnny Cash (* 26. Februar 1932 in Kingsland, Arkansas; † 12. September 2003 in Nashville, Tennessee) war einer der einflussreichsten US-amerikanischen Country-Sänger und -Songschreiber. Cash war für seine markante Bassbariton-Stimme und den sogenannten „Boom-Chicka-Boom“-Sound seiner Begleitband Tennessee Three sowie seine kritischen und unkonventionellen Texte bekannt. Sein musikalisches Spektrum reichte von den fünfziger Jahren mit Country, Gospel, Rockabilly, Blues, Folk und Pop bis hin zum Alternative Country Anfang des 21. Jahrhunderts. Legendär sind seine Konzerte in den Gefängnissen Folsom und San Quentin Ende der sechziger Jahre. Johnny Cash, der den Beinamen „Man in Black“ trug, hat etwa 500 Songs geschrieben, mehr als 53 Millionen Tonträger verkauft und wurde mit 13 Grammy Awards ausgezeichnet. (Artikel des Tages)

0911D: Cartagena-Protokoll

  • Das Internationale Protokoll über die biologische Sicherheit tritt in Kraft.

0914D: Volksabstimmung in Estland über den geplanten EU-Beitritt

0920D: Referendum in Lettland über den Beitritt zur Europäischen Union

0921D: Landtagswahl in Bayern

0924D: Kopftuchurteil

  • Karlsruhe: Das Bundesverfassungsgericht verkündet das Kopftuchurteil
  • Darf eine muslimische Lehrerin in der Schule Kopftuch tragen? Mit dieser Frage befassten sich im Jahr 2003 die Verfassungsrichter in Karlsruhe. Geklagt hatte die Lehrerin Fereshta Ludin. Die Entscheidung dagegen löste damals heftige Reaktionen aus. Und beigelegt ist der Streit bis heute nicht. (dradio.de 2013)

0929D: Album "Geräusch" (Die Ärzte)

  • Die Ärzte veröffentlichen ihr Doppelstudioalbum Geräusch.

OKTOBER

1003D: Der "Tätervolk"-Polit- und Medienskandal

  • Im Bürgerhaus von Neuhof bei Fulda hält der CDU-Bundestagsabgeordnete Martin Hohmann eine Rede zum Tag der Deutschen Einheit. Er spricht über Deutschland und seine "schwierige Beziehung" zu sich selbst. Hohmann hinterfragt die Rollenverteilung mit den Deutschen als "Tätervolk" auf der einen Seite und die moralischen überlegenen Nationen auf der anderen. Dies regt niemanden auf, weder die 150 Besucher, noch die Lokalpresse. Unbequeme Themen und Anfragen an den deutschen Bundestag sind sie von ihrem ehemaligen Bürgermeister gewohnt. (aref.de)

1010D: Wasserstraßenkreuz Magdeburg

  • Das Wasserstraßenkreuz Magdeburg wird in Betrieb genommen und verkürzt die Fahrzeit von Binnenschiffen in Ost-West-Richtung um vier Stunden.

1012D: Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen

  • Die deutschen Frauen gewinnen die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft, gegen Schweden mit 2:1 n.GG.
  • Fußballspielen ist heute für die meisten Mädchen und Frauen selbstverständlich. Das war nicht immer so. Fragwürdige sittliche und medizinische Gründe wurden ins Feld geführt, warum Männer bei diesem Sport unter sich bleiben sollten. Den Moralhütern im wilhelminischen Deutschland um 1900 etwa galten Spreiz- und Grätschbewegungen der Frau, als sittenwidrig. Inzwischen aber ist Deutschlands Frauenfußball weltweit das Maß aller Dinge, insbesondere durch die Erfolge der Nationalelf, die 2003 im Kalifornischen Carlson, heute vor fünf Jahren, erstmals Weltmeister wurde. (dradio.de 2008)

1017D: Nullkommasieben-Kampagne

  • In Österreich wird die nullkommasieben-Kampagne gestartet

1023D: Walt Disney Concert Hall

  • In Los Angeles wird die nach Plänen des Architekten Frank Gehry erbaute Walt Disney Concert Hall eröffnet.

1025D: Estádio da Luz (Lissabon)

  • Der Fußballverein Benfica Lissabon nimmt seine neue Sportarena Estádio da Luz in Betrieb.

1027D: Museo Picasso (Malaga)

  • Im andalusischen Málaga, der Geburtsstadt des Malers Pablo Picasso, wird das Museo Picasso eröffnet.

NOVEMBER

1103D: Call Off the Search (Album)

  • Call Off the Search ist das Debüt-Album der georgisch-briti­schen Sänge­rin Katie Melua, das im Vereinig­ten König­reich am 3. Novem­ber 2003 erschien. Musika­lisch ordnet sich das von Mike Batt produ­zierte Album zwi­schen leichtem „Bar-Jazz“ und Blues ge­mischt mit Folk­einflüs­sen ein. Auf­fällig sind beson­ders die klassi­schen Ele­mente, die Batt durch den Ein­satz des Irish Film Orches­tra erreicht. Mit ihrem Debüt­album erreichte Melua Platz 1 der briti­schen Charts und wenig später den Durch­bruch auf den größ­ten Musik­märkten im rest­lichen Europa, vor allem in Deutsch­land und Frank­reich. In den Vereinig­ten Staaten erhielt sie Lob von der Kritik, wäh­rend der große kommer­zielle Erfolg jedoch aus­blieb. Allein in Groß­britan­nien ver­kaufte sich das Album hinge­gen mehr als 1,8 Millio­nen mal. In Deutsch­land erhielt Melua bei der Echo-Verlei­hung 2005 als bester New­comer inter­natio­nal einen der wichtigs­ten Nachwuchspreise. (Artikel des Tages)

1111D: Transrapid stellt einen Geschwindigkeitsrekord in China auf

  • Er ist ein fliegender Teppich, sieht aber aus wie ein Fahrzeug auf Schienen: Der in Deutschland entwickelte Transrapid schwebt berührungslos über einer Magnetschiene und erreicht dadurch ein rasantes Tempo. (WDR Zeitblende 2018)

1112D: das erste deutsche Geothermie-Kraftwerk geht ans Netz

  • Dass Wärme aus dem Erdinneren Gebäude beheizen kann, wissen mittlerweile viele Häuslebauer. Aber auch Strom lässt sich aus dieser Hitze gewinnen. Im November 2003 wurde im mecklenburgischen Neustadt-Glewe das erste deutsche Geothermie-Kraftwerk in Betrieb genommen. (dradio.de 2013)

1116D: Estádio do Dragão (Porto)

  • In Porto eröffnet das neue Estádio do Dragão, Heimstätte der Spiele des FC Porto.

DEZEMBER

1203D: Honda HA-420 (Flugzeug)

  • Das zweistrahlige Geschäftsreiseflugzeug Honda HA-420 startet zu seinem Erstflug.

1210D: Weltgipfel zur Informationsgesellschaft

1210D: 1. FC Lokomotive Leipzig

  • Fußball: Der 1. FC Lokomotive Leipzig wird als offizieller Nachfolger des VfB Leipzig gegründet.

1214D: Schweizer Hitparade

LEXIKON

60 X Deutschland

  • Anfang des Jahres bekräftigen Bundeskanzler Schröder und Frankreichs Präsident Jacques Chirac gemeinsam ihre ablehnende Haltung zum Irak-Krieg. Demgegenüber beteiligen sich England, Spanien, Italien sowie viele osteuropäische Staaten an der „Koalition der Willigen“ von US-Präsident Bush. Kurz nach der Präsentation angeblicher Beweise für irakische Massenvernichtungswaffen beginnt im März der Angriff. Anfang Mai erklären die Alliierten den Sieg; die Kampfhandlungen sollen sich aber noch Jahre hinziehen. Gerhard Schröder verkündet das wichtigste innenpolitische Projekt seiner Amtszeit, die „Agenda 2010“. Der Umbau des Sozialstaates soll bessere Rahmenbedingungen für Wachstum und Beschäftigung schaffen. Staatliche Leistungen werden gekürzt, von den Bürgern wird mehr Eigenverantwortung erwartet. An der sozialdemokratischen Basis stößt die Agenda auf massive Kritik: Bis zum Ende des Jahres treten 40.000 Mitglieder aus der SPD aus. Der Kino-Hit "Good Bye, Lenin!", eine Tragikomödie zur Nachwendezeit, löst eine Ostalgie-Welle aus. DDR-Produkte werden wieder auf den Markt gebracht, Fernsehformate wie „Die große DDR-Show“ oder „Ein Kessel DDR“ feiern große Erfolge. Kritiker sehen darin eine Verharmlosung der SED-Diktatur. (bpb.de/mediathek)

Arzneimittel-Rabattvertrag

  • Ein Arzneimittel-Rabattvertrag ist eine ver­trag­liche Verein­barung zwi­schen ein­zelnen Arznei­mittel­herstel­lern und ein­zelnen deut­schen gesetz­lichen Kranken­versiche­rungen über die ex­klu­sive Belie­ferung der Kranken­versi­cherten mit ein­zelnen Arznei­mitteln des Her­stel­lers. Im Sprach­gebrauch der Heil­berufe wird häufig ver­kürzt von Rabatt­vertrag gespro­chen. Möglich wurden diese di­rekten Belie­ferungs­ver­träge durch das im Januar 2003 in Kraft getre­tene Beitrags­satz­siche­rungs­gesetz (BSSichG). Das im Mai 2006 in Kraft getre­tene Arznei­mittel­versor­gungs-Wirt­schaft­lich­keits­gesetz (AVWG) und das GKV-Wett­bewerbs­stärkungs­gesetz erwei­terten ab dem 1. April 2007 die Mög­lich­keiten der Kranken­kassen noch einmal. Zeit­gleich star­teten viele gesetz­liche Kran­ken­kassen die Arznei­mittel­ver­sor­gung ihrer Ver­sicher­ten mit­hilfe der neuen Rabatt­ver­träge. Das Ziel, das die Bundes­regie­rung mit den beiden Ge­setzen und den daraus resul­tie­renden Arznei­mittel-Rabatt­ver­trägen ver­folgt, ist die Kosten­senkung bei den Arznei­mittel­aus­gaben der gesetz­lichen Kran­ken­kassen. Diese Ausgaben­reduk­tion soll zur Ab­sen­kung der Lohn­neben­kosten beitragen. (Artikel des Tages)

Fedora

  • Fedora ist eine Linux-Distribution. Ziel der Entwickler der Distribution ist es, freie Software zu fördern und ein Betriebssystem für eine möglichst vielfältige Zielgruppe zu gestalten. Organisiert wird die Entwicklung in der Online-Community des Fedora-Projekts, das von der Firma Red Hat angeführt wird. Fedora wird für den generellen Einsatz auf Server- und Desktop-Systemen entwickelt. Fedora erfreut sich unter anderem als Nachfolger der alten Red-Hat-Linux-Versionen großer Beliebtheit und hat dieses in vielen Unternehmen und Institutionen ersetzt. Die meisten kommerziellen Anwendungen, Daemons und Treiber, die früher für Red Hat Linux zur Verfügung gestellt wurden, werden mittlerweile ebenfalls für Fedora angeboten, womit diese Distribution eine breitflächige Unterstützung durch Firmen und Institutionen bekommt. Laut den Erhebungen von Distrowatch gehört Fedora seit dem Jahre 2004 zu den fünf bedeutendsten Linux-Distributionen der Welt. Das Software-Repository für Fedora 19 enthielt über 36.000 verschiedene Pakete, die einen Großteil der für Linux verfügbaren Anwendungen und Tools abdeckten. (Artikel des Tages)

Gemäldegalerie

Internationale Münchner Friedenskonferenz

  • Erstmaliges Stattfinden der Internationalen Münchner Friedenskonferenz

Klavier

Quadriga (Preis)

  • Erstmalige Vergabe der Auszeichnung Quadriga

Taobao

  • Taobao, die größte Handelsplattform Asiens geht online.

Vocaloid (Soft­ware-Synthe­sizer)

  • Vocaloid ist ein Soft­ware-Synthe­sizer, der es durch Sprach­synthese ermög­licht, künst­lichen Gesang zu erzeu­gen, der dem einer mensch­lichen Stimme ähnelt. Dazu benötigt das Pro­gramm die Vorgabe des Lied­textes, der Melodie und die Angabe von Eigen­heiten der Beto­nung. Die Software wurde von der Yamaha Corpo­ration in Zusammen­arbeit mit der Univer­sität Pompeu Fabra aus Barce­lona ent­wickelt und erst­mals im Jahr 2003 vor­gestellt. Seit Anfang 2004 erschei­nen verschie­dene Stimmen, die auf dem Synthe­sizer und seinen Nach­folgern Voca­loid2 und Voca­loid3 auf­bauen. Diese Stimmen wurden von anderen Anbie­tern auf Grund­lage von Gesangs­aufnah­men echter Sänger er­stellt. In dem Editor, der eben­falls ein Bestand­teil von Voca­loid ist, werden die ein­zelnen Noten in einer Ober­fläche einge­tragen, die einer Noten­rolle nach­empfun­den ist und sich in horizon­taler Rich­tung scrollen und ska­lieren lässt. Die allei­nige Angabe bzw. Platzie­rung des Textes und der Noten reicht jedoch nicht aus, um einen natür­lich wir­kenden Gesang zu erzeu­gen. Hierzu müssen die einzel­nen Passa­gen noch mit zusätz­lichen Effek­ten wie Vibra­to, Flexion oder Tremolo verse­hen werden, die die Dynamik und die Tonlage der Stimme beein­flussen. (Artikel des Tages)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel, daraus wird dann der Einleitungstext im ersten Abschnitt oder aus der Chronik des Jahres 2003 zitiert. Alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

08.01.2009 Artikel eröffnet

15.08.2015 Grundstock erstellt

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006