2000: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Aktualisierung)
(0710D: Airbus Group (Firma))
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 155: Zeile 155:
 
0708D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Harry_Potter_und_der_Feuerkelch '''Harry Potter und der Feuerkelch (Roman)''']
 
0708D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Harry_Potter_und_der_Feuerkelch '''Harry Potter und der Feuerkelch (Roman)''']
 
*„Harry Potter and the Goblet of Fire“ erscheint mit einer Startauflage von 3,8 Millionen Exemplaren in den USA und 1,5 Millionen Exemplaren in England.
 
*„Harry Potter and the Goblet of Fire“ erscheint mit einer Startauflage von 3,8 Millionen Exemplaren in den USA und 1,5 Millionen Exemplaren in England.
 +
 +
0710D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Airbus_Group '''Airbus Group (Firma)''']
 +
*Das europäische Luft- und Raumfahrtunternehmen EADS wird gegründet.
  
 
0717D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Baschar_al-Assad '''Präsident Baschar al-Assad (Syrien)''']
 
0717D: [http://de.wikipedia.org/wiki/Baschar_al-Assad '''Präsident Baschar al-Assad (Syrien)''']
 +
*Baschar al-Assad wird nach dem Tod seines Vaters Hafiz al-Assad zum Präsidenten von Syrien gewählt.
 
*Zur Jahrtausendwende kommt in Syrien ein 34-Jähriger ins Präsidentenamt: Baschar al-Assad. Anfangs gibt Assad sich als Reformer – doch eine Demokratie nach westlichem Vorbild hat er der Bevölkerung nie versprochen. [http://www.deutschlandfunk.de/vor-20-jahren-als-baschar-al-assad-praesident-syriens-wurde.871.de.html?dram:article_id=480714 (dradio.de 2020)]
 
*Zur Jahrtausendwende kommt in Syrien ein 34-Jähriger ins Präsidentenamt: Baschar al-Assad. Anfangs gibt Assad sich als Reformer – doch eine Demokratie nach westlichem Vorbild hat er der Bevölkerung nie versprochen. [http://www.deutschlandfunk.de/vor-20-jahren-als-baschar-al-assad-praesident-syriens-wurde.871.de.html?dram:article_id=480714 (dradio.de 2020)]
  

Version vom 15:45, 2. Aug 2020

1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003

JANUAR

0101D: Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft

  • Die neue Bundesverfassung der Schweiz tritt in Kraft.

0101D: MDR Jump (Radioprogramm)

  • Das Hörfunkprogramm MDR Life wird neu konzipiert und in MDR Jump umbenannt.

0118D: Tagish Lake (Meteorit)

  • Der etwa 4,5 Milliarden Jahre alte Meteorit Tagish Lake tritt in die Erdatmosphäre ein und schlägt in den vereisten Tagish Lake im Norden Kanadas ein.

0124D: Welt (Fernsehsender)

  • Der deutsche Nachrichtensender N24 der ProSiebenSat.1 Media nimmt den Sendebetrieb auf.

0130D: Baia-Mare-Dammbruch

  • Durch einen Dammbruch im Abwasserbecken einer Goldmine im rumänischen Baia Mare kommt es in Teilen Osteuropas zur größten Umweltkatastrophe seit dem Atomunfall in Tschernobyl. Cyanid- und schwermetallhaltige Abwässer vernichten auf ihrem Weg über Someș und Theiß zur Donau auf Hunderten von Kilometern Fische, andere Wasserorganismen und Vögel.

0131D: Sanktionen der EU-XIV gegen Österreich

FEBRUAR

0204D: Donnerstagsdemonstrationen

0204D: Bundesregierung Schüssel I (Österreich)

  • In Österreich wird die FPÖ-ÖVP-Regierung unter Bundeskanzler Wolfgang Schüssel von Bundespräsident Thomas Klestil angelobt. Wegen der rund 10.000 Demonstrierenden auf dem Heldenplatz muss das Regierungsteam durch einen unterirdischen Gang zur Angelobungszeremonie in die Hofburg.
  • In Österreich kommt mit Jörg Haiders FPÖ erstmals eine Rechtspartei des neuen Typs in eine europäische Regierung. Der scharfen Reaktion der übrigen EU-Staaten folgt in Österreich eine nationalistische Aufwallung. Die FPÖ bleibt seitdem fester Bestandteil der politischen Landschaft. (dradio.de 2020)

0204D: Vodafone übernimmt die Mannesmann AG

  • Unterhaltsam war die sogenannte "New Economy" allemal. lhre Protagonisten traten auf wie Showstars und Geld schien gar keine Rolle zu spielen. Einer der Höhepunkte dieser Zeit war die Auseinandersetzung zwischen Mannesmann und Vodafone, die vor zehn Jahren zu Ende ging. (dradio.de 2010)

0216D: Wolfgang Schäubles Rücktritt vom Partei- und Fraktionsvorsitz

  • Wolfgang Schäuble gibt auf der Bundespressekonferenz seinen Rücktritt bekannt. Er reagiert damit auf Enthüllungen über schwarze Kassen für nicht gemeldete Parteispenden in der CDU. Die Herkunft der Spendengelder in Millionenhöhe bleibt weiterhin ungeklärt. (dradio.de 2020)

0216D: Erste Rede eines Bundespräsidenten vor der Knesset in Jerusalem

  • Die Knesset, das israelische Parlament in Jerusalem16.02.2000: Auf seinem Staatsbesuch 55 Jahre nach Ende des Holocaust darf Johannes Rau als erster Bundespräsident vor der Knesset, dem israelischen Parlament, in Jerusalem sprechen. (aref.de 2005)

0217D: Microsoft Windows 2000

  • Microsoft bringt sein Betriebssystem Windows 2000 auf den Markt.

0220D: Internationale Filmfestspiele Berlin

  • Der US-amerikanische Filmregisseur Paul Thomas Anderson gewinnt bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin den Goldenen Bären.

0221D: Financial Times Deutschland (Zeitschrift)

  • Die erste Ausgabe der Financial Times Deutschland, Schwesterblatt der Financial Times, erscheint unter der Aufsicht des britischen Gründungschefredakteurs Andrew Gowers und unter Geschäftsführung von Michael Rzesnitzek.

0223D: Hochwasser in Mosambik

  • Mosambik versinkt im Wasser, mehr als eine Million Menschen sind vom Hochwasser betroffen, es gibt Hunderte Tote.

MÄRZ

0301D: Schlacht um Höhe 776

  • Zweiter Tschetschenienkrieg: Eine Kompanie russischer Fallschirmjäger wird während der Schlacht um Höhe 776 von tschetschenischen Rebellen vollständig aufgerieben.

0308D: Brčko-Distrikt (Bosnien und Herzegowina)

  • In Bosnien und Herzegowina wird der de facto autonome Brčko-Distrikt eingerichtet..

0313D: Johannes Paul II. legt ein Schuldbekenntnis zu den Kirchenverfehlungen ab

  • Bereits 21 Jahre war Papst Johannes Paul II. im Amt, als ein neues Jahrtausend begann. Er erklärte das Jahr 2000 zum Heiligen Jahr und nutzte es gleich für eine große Entschuldigung - für Verfehlungen der katholischen Kirche wie Kirchenspaltung und Inquisition, Judenverfolgung und Zwangstaufen. (dradio.de 2010)

0317D: Museum für Kommunikation Berlin

  • In Berlin wird das Museum für Kommunikation im ehemaligen Gebäude des Reichspostmuseums eröffnet.

0326D: Präsidentschaftswahl in Russland

  • Bei den russischen Präsidentschaftswahlen wird der kommissarische Amtsinhaber Wladimir Wladimirowitsch Putin schon im ersten Wahlgang mit 52,9 Prozent der Stimmen zum Präsidenten gewählt.

0331D: Gisèle Freund

  • Gisèle Freund (gebürtig Gisela Freund; * 19. Dezem­ber 1908 in Schöne­berg bei Berlin; † 31. März 2000 in Paris) war eine deutsch-franzö­sische Foto­grafin und Foto­histori­kerin. 1938 begann Freund, eine Samm­lung von Farb­porträts von Schrift­stellern anzu­legen. Sie fotogra­fierte die Autoren in regel­rech­ten Porträt­sitzungen bei Lampen­licht, die Bilder bekamen dadurch eine ruhige ästhe­tische Ein­heit. In etwa einein­halb Jahren nahm sie in Paris und London über acht­zig Schrift­steller auf. Dieses einzig­artige Farb­porträt-Werk wurde erst viele Jahre nach dem Zweiten Welt­krieg publi­ziert und begrün­det heute Freunds Be­rühmt­heit als Porträ­tistin des Geistes. Die erzwungenen südameri­kanischen Jahre, während in Europa Krieg herrschte, waren für Freund eine glück­liche und produk­tive Zeit. Sie reiste durch Pata­gonien und fotogra­fierte dort und in den Anden­staaten mit der Neu­gier einer Ethno­grafin. Freund arbei­tete ab 1952 von Paris aus und erwei­terte ihre Porträt­sammlung um Schrift­steller der Nach­kriegs­zeit. Eine erste große Einzel­ausstel­lung ihrer Porträts zeigte 1968 das Musée d’art moderne de la ville de Paris.

APRIL

0408D: Babyklappe

  • Einrichtung der ersten deutschen Babyklappe in Hamburg-Altona.
  • Verborgen hinter einer Stahlklappe: ein Wärmebett mit Sensor, in das der unerwünschte Säugling gelegt werden kann. Damit begann vor 15 Jahren in Hamburg der Boom der "Babyklappen" − fast 100 gibt es heute in Deutschland. (dradio.de 2015)

0415D: Edward Gorey

  • Edward St. John Gorey (* 22. Februar 1925 in Chicago, Illinois; † 15. April 2000 in Hyannis, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Autor und Illustrator. Bekannt ist er für seine schwarzweiß schraffierten Zeichnungen, mit denen er sowohl Bücher anderer Autoren als auch eigene Werke, hauptsächlich kurze Geschichten in Comicform, illustrierte. Goreys eigene Geschichten sind in skurrilem Humor gehalten und weisen Beziehungen zur Nonsens- und Kinderliteratur auf. Häufig handeln sie von ausdruckslosen Personen im späten 19. oder frühen 20. Jahrhundert, denen absurde und makabre Dinge zustoßen. Charakteristisch für Goreys Werke ist der nüchterne Ton des Textes, der zusammen mit den Zeichnungen oft einen reglosen, finsteren Eindruck vermittelt. Zu seinen bekanntesten Werken zählen The Doubtful Guest (1957) und The Gashlycrumb Tinies (1963). (Artikel des Tages)

0415D: Neues Museum Nürnberg

  • Neues Museum Nürnberg wird eröffnet.

0423D: Entführungsfall Abu Sayyaf

  • Auf der Insel Sipadan entführen Mitglieder der Abu Sajaf 22 Urlauber und Hotelangestellte und verschleppen sie auf die philippinische Insel Jolo.
  • Muslimische Rebellen der Terrorgruppe Abu Sayyaf entführen 22 Touristen aus dem malaysischen Ferienparadies Sipadan auf die Insel Jolo. Unter ihnen ist das deutsche Lehrer-Ehepaar Renate und Werner Wallert mit Sohn Marc aus Göttingen. (aref.de 2002)

MAI

0503D: Geocaching

  • In Portland (Oregon) startet Dave Ulmer die GPS-Schnitzeljagd Geocaching mit dem Verstecken des ersten Behälters.

0507D: Amtseinführung von Präsidenten Putin

  • Nachdem der ehemalige Geheimdienstoffizier Wladimir Putin einmal die Macht als Präsident hat, lässt er sie nicht mehr los. Ob als Präsident, Ministerpräsident oder wieder als Präsident, der gerade durch eine Verfassungsreform daran arbeitet, noch weiter im Amt bleiben zu können. (WDR ZeitZeichen 2020)

0513D: Millennium Force

  • Millennium Force ist eine Stahlachterbahn des Herstellers Intamin im US-amerika­nischen Freizeit­park Cedar Point in Sandusky, Ohio. Es ist die vierzehnte im Park gebaute Achter­bahn seit Blue Streak 1964 und mit einem Investitions­volumen von 25 Millionen US-Dollar eine der teuersten Anlagen in der Geschichte des Parks. Mit ihrer Fertig­stellung im Jahr 2000 brach Millennium Force mehrere Welt­rekorde. Es handelte sich um den ersten Ver­treter der Giga Coaster, jener Achter­bahnen, die eine Höhe von 300 Fuß (91 Meter) über­schreiten. Die Bahn er­streckt sich über eine Fläche von 5,3 Hektar und besitzt eine 2010 Meter lange geschlossene Schie­nen­strecke. Der auf den 94 Meter hohen und um 45 Grad geneig­ten Lifthill folgende First Drop beschleu­nigt die Züge auf eine Spitzen­geschwin­dig­keit von 150 km/h. Die Eröff­nung fand am 13. Mai 2000 statt. In ihren ersten sechs Betriebs­jahren trans­por­tierte Millennium Force über zehn Millionen Fahr­gäste; bis August 2012 ver­zeichnete sie 21 Millionen Besucher. (Artikel des Tages)

0512D: Tate Gallery of Modern Art

  • In London öffnet die Tate Gallery of Modern Art in einem alten Kohlekraftwerk in Southwark für den Publikumsverkehr. Das ursprünglich von Giles Gilbert Scott entworfene Gebäude ist vom Schweizer Architekturunternehmen Herzog & de Meuron für 134 Mio. Pfund für Tate Modern umgestaltet worden.

0513D: Eurovision Song Contest

  • Die Olsen Brothers gewinnen in Stockholm mit dem Lied Fly on the Wings of Love für Dänemark die 45. Auflage des Eurovision Song Contest.

0513D: Explosion der Feuerwerksfabrik von Enschede

  • Eine Explosion in einer Feuerwerksfabrik zerstört Teile der Stadt Enschede.

0520D: Blaue Nacht

  • Erstmaliges Stattfinden der Blauen Nacht in Nürnberg

0523D: BNP Paribas

  • Fusion zwischen den französischen Banken Banque Nationale de Paris (BNP) und Paribas zur BNP Paribas

JUNI

0601D: Expo 2000

  • Die Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover wird eröffnet (bis 31. Oktober 2000).
  • In Hannover öffnet die Expo ihre Tore. Sie steht unter dem Motto Mensch, Natur und Technik - Eine neue Welt entsteht und ist die erste anerkannte Weltausstellung in Deutschland. Doch die Ausstellung steht von Anfang an unter keinem guten Stern. (dradio.de 2010)

0603D: die versunkene Stadt Herakleion wird entdeckt

  • Franck Goddio gilt als der erfolgreichste Unterwasser-Archäologe der Welt. 14 antike Schiffswracks hat er unter anderem geborgen. Am 3. Juni entdeckt er die ägyptische Hafenstadt Herakleion, die vor anderthalb Jahrtausenden im Meer versunken ist. (dradio.de 2010)

0614D: Polizistenmorde von Dortmund und Waltrop

  • Bei den Polizistenmorde von Dortmund und Waltrop tötete ein Neonazi drei Polizeibeamte.

0615D: Schrittweiser Atomausstieg vereinbart

  • "Atomkraft? Nein danke!" Die Bundesregierung unter Bundeskanzler Gerhard Schröder und die deutsche Energiewirtschaft vereinbaren den schrittweisen Ausstieg aus der Atomenergie. (dradio.de 2010)

0618D: Abkommen von Algier

  • Auf Vermittlung der Organisation für Afrikanische Einheit unterzeichnen Äthiopien und Eritrea in Algier einen Waffenstillstandsvertrag zur Beendigung des Eritrea-Äthiopien-Krieges..

0619D: britische Zollbeamte entdecken 58 tote Flüchtlinge in Dover

  • Am 19. Juni 2000 warf ein furchtbares Unglück zumindest für kurze Zeit ein Schlaglicht auf das Drama der illegalen Einwanderung: Damals entdeckten britische Zöllner die Leichen von 58 Menschen, die versucht hatten, unentdeckt auf die Insel einzureisen. (dradio.de 2010)

0626D: fast vollständige Entschlüsselung des menschlichen Erbgutes wird bekannt gegeben

  • Selten ist die Bekanntgabe einer wissenschaftlichen Entdeckung mit so viel Aufwand inszeniert worden wie am 26. Juni 2000 in Washington. Damals wurde in Anwesenheit von Staatsoberhäuptern bekannt gegeben, dass das menschliche Erbgut fast vollständig entschlüsselt worden ist. (dradio.de 2010)

0629D: Helmut Kohl sagt erstmals vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss aus

  • Vor zehn Jahren machte die CDU in der sogenannten Parteispendenaffäre eine ihrer schwersten Krisen durch. Vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss des Bundestags musste Helmut Kohl am 29. Juni 2000 erstmals zu den illegalen Spenden und schwarzen Kassen seiner Partei Stellung nehmen. (dradio.de 2010)

JULI

0701D: Öresundverbindung

  • Die Öresundverbindung, eine 16 Kilometer lange Verbindung von Kopenhagen nach Malmö, wird durch Königin Margrethe II. von Dänemark und König Carl XVI. Gustaf von Schweden eröffnet.

0702D: Fußball-Europameisterschaft

  • Frankreich wird in Rotterdam Fußball-Europameister durch ein 2:1 n.V. gegen Italien.

0703D: Einweihung des Internationalen Seegerichtshofs in Hamburg

  • Ob Fangquoten für den Blauflossenthunfisch, festgesetzte Greenpeace-Schiffe, oder der Ausbau des Meeresbodenbergbaus: Wenn es um Streitigkeiten auf den Weltmeeren geht, ist das ein Fall für den Internationalen Seegerichtshof in Hamburg. Grundlage der Entscheidungen ist das Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen von 1994. (WDR ZeitZeichen 2020)

0706D: Zwangsarbeiter-Entschädigung wird zum zum Gesetz

  • Zwangsarbeiter des NS-Regimes kämpften jahrzehntelang erfolglos um Entschädigung. Selbst Befürworter zweifelten immer mehr an einem Erfolg. Dann installiert der Deutsche Bundestag die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft". (dradio.de 2010)

0708D: Harry Potter und der Feuerkelch (Roman)

  • „Harry Potter and the Goblet of Fire“ erscheint mit einer Startauflage von 3,8 Millionen Exemplaren in den USA und 1,5 Millionen Exemplaren in England.

0710D: Airbus Group (Firma)

  • Das europäische Luft- und Raumfahrtunternehmen EADS wird gegründet.

0717D: Präsident Baschar al-Assad (Syrien)

  • Baschar al-Assad wird nach dem Tod seines Vaters Hafiz al-Assad zum Präsidenten von Syrien gewählt.
  • Zur Jahrtausendwende kommt in Syrien ein 34-Jähriger ins Präsidentenamt: Baschar al-Assad. Anfangs gibt Assad sich als Reformer – doch eine Demokratie nach westlichem Vorbild hat er der Bevölkerung nie versprochen. (dradio.de 2020)

0718D: Britische Botschaft in Berlin

  • Erstmals eröffnet ein britisches Staatsoberhaupt eine Botschaft im Ausland. Königin Elisabeth II. übergibt offiziell die Britische Botschaft in Berlin als diplomatische Vertretung.

0725D: Air-France-Flug 4590

  • Bei dem Absturz einer französischen Concorde bei Paris kommen 113 Menschen ums Leben. Air France stellt daraufhin den Flugbetrieb der Concorde ein, die britische Flugaufsicht entzieht der Concorde die Bescheinigung der Flugtauglichkeit, die sie erst nach zahlreichen Konstruktionsänderungen wieder erlangt.

0730D: Stabkirche Heimaey

  • Das tausendjährige Jubiläum des Errichten des ersten Sakralbaus auf Island nimmt Norwegen zum Anlass, dem Inselstaat die Stabkirche Heimaey, einen Nachbau einer mittelalterlichen Stabkirche, zu schenken.

AUGUST

0806D: Schweizer Hitparade

0825D: Metro Izmir

  • In der westtürkischen Stadt İzmir wird die Metro İzmir feierlich in Betrieb genommen. Der Ort verfügt damit als landesweit vierte Stadt über eine U-Bahn.

SEPTEMBER

0909D: Döner-Mordserie

0914D: Microsoft Windows Millennium Edition

  • Microsoft veröffentlicht Windows ME, das letzte Windows der Windows 9x-Linie, welches auf MS-DOS aufsetzte.

0915D: Olympische Sommerspiele

  • Beginn der XXVII. Olympischen Sommerspiele in Sydney, Australien.

0928D: Zweite Intifada

  • Durch den Besuch Ariel Scharons auf dem Tempelberg in Jerusalem wird die 2. Intifada ausgelöst.
  • Als der israelische Oppositionsführer Ariel Scharon am 28. September 2000 den Tempelberg in Jerusalem besuchte, machte er damit den Anspruch Israels auf das gesamte Stadtgebiet deutlich. Das führte letztendlich zu einem blutigen Konflikt: der zweiten Intifada. (dradio.de 2010)

0930D: Streetlife Festival

  • Das Streetlife Festival ist ein von der Umweltorganisation Green City organisiertes Straßen- und Umweltfestival in München. Es wurde erstmals im Jahr 2000 veranstaltet, wurde in den beiden folgenden Jahren wiederholt und findet seit 2003 zweimal jährlich statt. Green City möchte durch die Veranstaltung seinen Besuchern alternative Nutzungen des urbanen Raumes weitestgehend ohne Kraftfahrzeuge aufzeigen. Es findet seit 2002 an zwei Wochenendtagen statt und erstreckt sich seitdem über den Odeonsplatz, die Ludwigstraße sowie über Teile der Leopoldstraße. Mit dem Corso Leopold schließt sich nahe dem Siegestor an der Kreuzung Georgenstraße ein weiteres Straßenfest an, das an der Münchner Freiheit endet. Beide Festivals werden jährlich von mehreren hunderttausend Menschen besucht und werden somit von der Bevölkerung gut angenommen. Die damit verbundenen weitläufigen Straßensperrungen führten jedoch in den Anfangsjahren zu kontroversen stadtpolitischen Diskussionen. (Artikel des Tages)

OKTOBER

1006D: Rage Against the Machine

  • Rage Against The Machine - Battle of Nuremburg (06.10.2000) - 03 Guerilla Radio Rock Im Park (youtube.com)

1008D: Großherzog Henri (Luxemburg)

  • 8. Oktober: Nach der Abdankung seines Vaters Jean wird Henri neuer Großherzog von Luxemburg.

1012D: Tsatsiki – Tintenfische und erste Küsse (Spielfilm)

  • Die skandinavisch-isländische Koproduktion Tsatsiki – Tintenfische und erste Küsse (Verweistitel: Tsatsiki, Mama und der Polizist) ist ein Kinder­film der schwedischen Regisseurin Ella Lemhagen aus dem Jahr 1999. Die Literatur­verfilmung entstand nach der Roman­reihe Tsatsiki-Tsatsiki von Moni Nilsson-Bränn­ström, aus der nach dem Erfolg von Tsatsiki – Tinten­fische und erste Küsse auch die Geschichte Tsatsiki – Freunde für immer verfilmt wurde. Der Film erzählt die Geschichte des acht­jährigen Tobias Johansson, genannt „Tsatsiki“, der alleine mit seiner Mutter, einer Rock­musikerin, in Stockholm lebt. In dem Polizisten Göran, der der Unter­mieter seiner Mutter ist, hofft er, einen Ersatz­vater zu finden. Außerdem träumt er davon, seinen in Griechen­land lebenden leiblichen Vater kennen­zulernen. Der Film kam im Oktober 1999 in die schwedischen Kinos, wo er bis Juni des folgenden Jahres 531.781 mal gesehen wurde und ein Einspiel­ergebnis von über 29 Millionen Schwedischen Kronen (rund 2 Millionen Euro) vorweisen konnte. Damit gilt er in Schweden als kommerziell erfolg­reich. Unter dem Titel Tsatsiki – Tinten­fische und erste Küsse lief der Film ab dem 12. Oktober 2000 auch in deutschen Kinos. (Artikel des Tages)

1013D: Gus Hall

  • Gus Hall (* 8. Oktober 1910 im Cherry Township, Minnesota als Arvo Kustaa Hallberg; † 13. Oktober 2000 in New York City) war ein US-amerika­nischer Politiker der Kommunis­tischen Partei der USA (CPUSA). Von 1959 bis sieben Monate vor seinem Tod war er deren General­sekretär. Mit einer Amtszeit von über 40 Jahren ist er der dienst­älteste General­sekretär in der Geschichte der offi­ziellen Kommunis­tischen Parteien. Bei den Präsident­schafts­wahlen 1972, 1976, 1980 und 1984 war Hall Präsident­schafts­kandidat der CPUSA. Er galt als Marxist-Leninist stali­nistischer Prägung und hatte den Ruf, einer der überzeug­testen Vertreter der Interessen und Anliegen der Sowjet­union außerhalb des direkten Einfluss­bereiches der UdSSR zu sein. Nach dem Ende des Realsozia­lismus in Osteuropa trauerte er darüber bis an sein Lebensende und setzte sich dafür ein, nun der Linie der nach seiner Auffassung letzten kommunis­tischen Staaten wie China und Nordkorea zu folgen. Halls Werk Socialism USA gilt seinen Anhängern als Manifest des amerika­nischen Kommu­nismus und dient der CPUSA heute noch als Grundlage. (Artikel des Tages)

1020D: Europäisches Landschaftsübereinkommen

  • In Florenz wird ein Europäisches Landschaftsübereinkommen von verschiedenen Staaten geschlossen, das der Kongress der Gemeinden und Regionen des Europarates initiiert hat. Bezweckt wird mit dem Vertragswerk der Kulturlandschaftsschutz.

1030D: Somoni

  • In Tadschikistan ersetzt die neue Landeswährung Somoni den tadschikischen Rubel.

1031D: Sojus TM-31

  • Mit der Mission Sojus TM-31 startet ihre erste Besatzung zur Internationalen Raumstation (ISS).

NOVEMBER

1110D: Lebenspartnerschaft für homosexuelle Paare

  • Heute vor zehn Jahren hat der Bundestag ein Gesetz beschlossen, das es auch homosexuellen Paaren ermöglicht, eine vom Staat anerkannte, förmliche Bindung einzugehen: Die Lebenspartnerschaft. Die Stimmen dafür kamen von der rot-grünen Koalition. CDU/CSU sahen die Ehe in Gefahr und mobilisierten mit aller Macht gegen die neue Regelung. (dradio.de 2010)

1102D: Internationale Raumstation

  • Die Internationale Raumstation (englisch International Space Station, kurz ISS) ist eine bemannte Raumstation, die in internationaler Kooperation betrieben und ausgebaut wird. Die Pläne für eine große inter­nationale Raumstation gehen bis in die 1980er Jahre zurück. Die ISS ist mit Abstand das größte künstliche Objekt im Erdorbit. Sie kreist aktuell in ca. 416 km Höhe ca. alle 91 Minuten um die Erde und hat eine maximale Abmessung von etwa 110 m × 100 m × 30 m erreicht. Seit dem 2. November 2000 ist die ISS durchgängig besetzt, meistens mit drei oder sechs Astronauten, insgesamt haben bereits über 200 Personen die ISS besucht. Die ISS soll noch bis mindestens 2020 betrieben werden. Die ISS ermöglicht eine Vielzahl von Experimenten zum Einfluss der Schwere­losigkeit auf Materialien und Lebewesen (inklusive Astronauten) und dient der Erdbeobachtung und Astronomie. (Artikel des Tages)

1109D: Uttarakhand

  • Uttaranchal (später umbenannt in Uttarakhand) wird neuer Bundesstaat Indiens.

1111D: Brandkatastrophe der Gletscherbahn Kaprun 2

  • Bei der Brandkatastrophe der Gletscherbahn Kaprun 2 in Österreich sterben in einem Tunnel 155 Menschen.

1113D: Syngenta

  • Die Pharma- und Chemiekonzerne Novartis und AstraZeneca können nach einer Entscheidung der EU-Kommission den neuen weltgrößten Pflanzenschutzmittel-Produzenten Syngenta bilden.

1117D: The Legend of Zelda: Majora’s Mask (Videospiel)

  • The Legend of Zelda: Majora’s Mask ist ein von Nintendo entwickeltes Action-Adventure-Videospiel für das Nintendo 64. Es wurde in Europa am 17. November 2000 als sechster Teil der Zelda-Reihe veröffentlicht und ist der zweite Titel in dieser Serie, der für das Nintendo 64 erschien. Der Titel fand weltweit 3,36 Millionen Käufer. 2003 erschien Majora’s Mask zusammen mit Ocarina of Time, The Adventure of Link und The Legend of Zelda in der limitierten Spielesammlung The Legend of Zelda: Collector’s Edition für die Nachfolge-Konsole Nintendo GameCube. 2009 wurde es als Virtual-Console-Spiel für die Konsole Wii veröffentlicht. Die Spielesammlung erhielt eine PEGI-Einstufung „7+“, die Wii-Veröffentlichung „12+“. Am 13. Februar 2015 erschien eine überarbeitete Neuauflage von Majora’s Mask für die tragbare Spielkonsole Nintendo 3DS. Protagonist ist der junge Link, der in einer dreitägigen Zeitschleife das Herabstürzen des Mondes auf eine Stadt verhindern und hierfür vier bewachte Tempel meistern sowie verschiedenen Figuren aus ihren individuellen Nöten helfen muss. (Artikel des Tages)

1121D: Emil Zátopek

  • Emil Ferdinand Zátopek (* 19. September 1922 in Kopřivnice, Tschechoslowakei; † 21. November 2000 in Prag, Tschechien) war ein tschechoslowakischer Leichtathlet, der vor allem als Langstreckenläufer erfolgreich war. Seine Laufkarriere begann 1941. Er stieg unter der Anleitung seines Trainers Jan Haluza binnen weniger Jahre zum Ausnahmeathleten auf und wurde 1945 erstmals nationaler Meister. Bei den Olympischen Spielen 1948 in London gewann er im 10.000- beziehungsweise 5000-Meter-Lauf eine Gold- und eine Silbermedaille. Zátopek lief 1949 seinen ersten Weltrekord, dem bis 1955 weitere 17 folgten. Von 1950 bis 1957 galt Zátopek als größter aktiver Langstreckenläufer, wurde dreimal Europameister und erlief bei den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki drei Goldmedaillen. Im Jahr 1957 trat er vom Hochleistungs­sport zurück, nachdem er 18 Welt-, drei olympische und 51 nationale Rekorde errungen hatte. Er beteiligte sich 1968 am Prager Frühling und unterzeichnete das Manifest der 2000 Worte. (Artikel des Tages)

1124D: bei einer in Deutschland geborenen Kuh wird erstmals die Rinderkrankheit BSE festgestellt

  • Der "Rinderwahn" breitete sich aus. Heute vor zehn Jahren wurde auch in Deutschland der erste BSE-Fall entdeckt. Bis heute ist nicht recht klar, was BSE auslöste und was die Ursache für die Zunahme der neuen Creutzfeldt-Jakob-Krankheit war. (dradio.de 2010)

1126D: Grundgesetz des Staates der Vatikanstadt

  • Papst Johannes Paul II. verkündet das Grundgesetz des Staates der Vatikanstadt, das ab 22. Februar 2001 die bisherige Verfassung aus dem Jahr 1929 ablöst.

1127D: Lærdalstunnel

  • Der längste Straßentunnel der Welt, der 24,5 Kilometer lange Lærdaltunnel (Norwegen), wird für den Verkehr freigegeben.

DEZEMBER

1205D: Renegades (Album)

  • Rage Against the Machine veröffentlichen ihr momentan letztes Album Renegades und trennen sich kurz darauf für sieben Jahre.

1212D: August-Horch-Museum (Zwickau)

  • In Zwickau wird das August-Horch-Museum gegründet, das die Erinnerung an einen Autopionier und den westsächsischen Automobilbau wachhält.

1222D: Cast Away – Verschollen

LEXIKON

60 X Deutschland

  • Eine Spendenaffäre von ungekanntem Ausmaß erschüttert die CDU. Jahrelang wurden in der Partei schwarze Kassen und geheime Konten geführt. Der langjährige Vorsitzende Helmut Kohl räumt Fehler ein, weigert sich aber, die Namen der Spender zu nennen. Die Kritik am Altkanzler wächst, und Generalsekretärin Angela Merkel fordert die Partei auf, sich von Kohl zu emanzipieren. Wenig später wird sie selbst mit großer Mehrheit zur neuen Vorsitzenden der CDU gewählt. Die Bundesregierung will die Integration von Zuwanderern verbessern. Ein neues Gesetz ermöglicht Kindern von Migranten die doppelte Staatsbürgerschaft. Mit Hilfe der GreenCard sollen hochqualifizierte Arbeitskräfte nach Deutschland geholt werden. Während konservative Politiker gegen diese Politik polemisieren, nehmen Rechtsextremismus und ausländerfeindliche Gewalt zu: Ein 39-jähriger Mosambikaner wird in Dessau zu Tode geprügelt. Für Kontroversen sorgt der Start der Fernsehshow „Big Brother“. Zehn Menschen lassen sich in einer Container- Wohnung rund um die Uhr von der Kamera beobachten. Während Kritiker in der Show eine Verletzung der Menschenwürde sehen, wird „Big Brother“ zu einem Publikumserfolg und die Container-Bewohner zu Medienstars. (bpb.de/mediathek)

Die Politik der Gesellschaft (Luhmann)

  • Politik gilt als schmutziges Geschäft. Politiker sind nur an ihrer persönlichen Macht interessiert, kümmern sich nicht um die Anliegen ihrer Wähler und erst recht nicht um die Versprechen, die sie vor der Wahl abgegeben haben, lautet die weit verbreitete Kritik. Schnell verurteilt man das scheinbar unmoralische Verhalten der Volksvertreter und fordert grundlegende Änderungen. Doch das geht gar nicht, hält der Soziologe und Systemtheoretiker Niklas Luhmann dagegen: Wenn man die Politik als System betrachtet, das sich - wie alle anderen Systeme auch - selbst erhält und steuert, werden viele Phänomene schlüssig, die von außen betrachtet merkwürdig oder gar unmoralisch erscheinen. Niklas Luhmanns Systemtheorie hat gegen Ende des 20. Jahrhunderts die Wissenschaft entscheidend beeinflusst. In dem Buch Die Politik der Gesellschaft, das erst nach seinem Tod veröffentlicht wurde, wendet er diese Theorie auf das politische System an. Seine Analyse ist gewollt wertfrei; Luhmann will nicht kritisieren oder verändern, sondern lediglich die Funktionsweise des politischen Systems beschreiben. Aber gerade dadurch eröffnet er neue, spannende Perspektiven auf ein immer aktuelles Thema. (getAbstract 2006)

Gemäldegalerie

Klavier

MTAB IORE

  • Die IORE der schwedischen Erz­bahn­verkehrs­gesell­schaft LKAB Malmtrafik AB sind Elektro­lokomotiven, die für den Transport von schweren Eisen­erz­zügen auf der Bahn­strecke Luleå–Narvik von den Minen bei Kiruna und Gällivare/Malmberget zu den Häfen von Narvik in Norwegen und Luleå in Schweden eingesetzt werden. Der Name leitet sich von der eng­lischen Bezeich­nung iron ore für Eisenerz ab. Diese Doppel­lokomotiven können 8.600 Tonnen schwere Züge ziehen, die 6.880 Tonnen Eisenerz über die teil­weise steigungs­reichen Strecken trans­portieren. Die Lokomotiven haben eine Leistung von zweimal 5.400 kW (zweimal 7.342 PS). Mit einer Zugkraft von zweimal 700 kN gehören sie zu den stärksten Elektro­lokomotiven der Welt. 1994 wurden von MTAB, einer Tochter­gesell­schaft des Berg­werk­betreibers LKAB, neun Lokomotiv­paare bestellt. Sie wurden von ADtranz in Oerlikon (Schweiz) ent­wickelt und in Kassel gebaut. Die ab 2000 in Dienst gestellten Lokomotiven gehören zu der Lokomotiv­familie Octeon und wurden später zeitweise von Bombardier auch als Traxx H 80 AC bezeichnet. Sie sind selbst bei schlechtem Wetter und nur drei in Betrieb stehenden Dreh­gestellen in der Lage, die Fahrpläne einzuhalten, die eine Höchst­geschwin­digkeit von 60 km/h für beladene und 70 km/h für leere Züge vorsehen. (Artikel des Tages)

Place of Skulls (Musikband)

  • Place of Skulls ist eine von Victor Griffin im Jahr 2000 initi­ierte Doom-Metal-Band. Der Penta­gram-Gitar­rist ist das einzig beständ­ige Mit­glied der Gruppe, die zu den popu­lär­sten und bedeu­tendsten Genre­verte­tern mit christ­licher Bot­schaft ge­zählt wird. Die Musik gilt als klassi­scher Doom Metal, in wel­chem Ein­flüsse aus Blues und ver­schie­denen Stil­richtun­gen des Rocks aufge­griffen werden. Posi­tive Reso­nanz erhält die Band sowohl aus der christ­lichen Rock- und Metal-Szene als auch aus der Metal-Szene. Die Ge­schichte von Place of Skulls wurde durch meh­rere Wech­sel der neben Griffin betei­lig­ten Musi­ker ge­prägt. Dabei ist die Histo­rie der Band eng an die­jenige der Band Penta­gram ge­knüpft und durch di­verse perso­nelle Über­schnei­dungen mit Penta­gram gekenn­zeich­net. Auf­grund der Besonder­hei­ten in der Band­konstel­lation blie­ben die Akti­vitäts­zeit­räume von Place of Skulls unbe­stän­dig. Die ersten Alben wurden in Ab­stän­den von zum Teil weni­gen Mona­ten ver­öffent­licht. Die meis­ten der von Griffin ver­fass­ten Lied­texte sind christ­lich-reli­giö­ser Natur und erschie­nen später mit großen Zeitabständen. (Artikel des Tages)

Roman "Der menschliche Makel" (Roth)

  • Philip Roths Roman Der menschliche Makel erzählt vom Zerfall der Familie, vom Scheitern des "American Dream", von der Trostlosigkeit akademischer Karrieren und vor allem von dem vergeblichen Versuch, mit sich und seinem Leben ins Reine zu kommen. Weitere typisch Roth'sche Themen sind: die Folgen eines sexuellen Missbrauchs, der körperliche Zerfall alt gewordener Männer, die Einsamkeit selbstbewusster Karrierefrauen sowie Mord aus Verzweiflung und Leidenschaft. Was wie ein klassischer amerikanischer Campusroman beginnt, entpuppt sich als überaus spannendes Sittengemälde der selbstvergessenen bildungsbürgerlichen amerikanischen Gesellschaft im ausgehenden 20. Jahrhundert. Anhand der Hauptfigur, des über 70-jährigen Universitätsprofessor Coleman Silk, der durch eine Affäre um Rassismus und Sex tragisch zu Fall gebracht wird, erzählt Philip Roth mit psychologischer Tiefgründigkeit von der Illusion, im "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" seine Lebenslügen bis zum Tod aufrechtzuerhalten. (getAbstract 2007)

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel, daraus wird dann der Einleitungstext im ersten Abschnitt oder aus der Chronik des Jahres 2000 zitiert. Alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

24.01.2009 Artikel eröffnet

15.01.2016 Grundstock erstellt

1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003