1843

Aus WikiReneKousz
Wechseln zu: Navigation, Suche
1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846

JANUAR

0102D: Der Fliegende Holländer (Wagner)

  • "Der Fliegende Holländer", „Romantische Oper in drei Aufzügen“ (so die Originalbezeichnung), ist eine Oper von Richard Wagner, die 1843 uraufgeführt wurde. Den Stoff für die Handlung lieferte die Geschichte des niederländischen Kapitäns Bernard Fokke, siehe die Sage vom Fliegenden Holländer. Diesem gelang es – anders als vielen anderen Seefahrern – nicht, das Kap der Guten Hoffnung zu umfahren. Er versuchte, Gott und den Kräften der Natur zu trotzen, rang sie aber nicht nieder, weil er sie verfluchte, und war seither dazu verdammt, für immer mit seinem Geisterschiff auf den Weltmeeren zu kreuzen. Jedem, der diesem Schiff mit schwarzem Mast und blutroten Segeln begegnete, war Unglück vorbestimmt. Richard Wagner schrieb die Oper unter dem Eindruck einer stürmischen Schiffsreise und verlegte die Handlung vom Kap der Guten Hoffnung in der Urfassung von 1841 nach Schottland, später dann nach Norwegen. Oft wird das Stück als sein Durchbruch zum eigenen Stil angesehen. Die Oper wurde in ihrer Urfassung 1841 vollendet und am 2. Januar 1843 mit mäßigem Erfolg in Dresden uraufgeführt. Bereits nach vier Aufführungen wurde sie wieder vom Spielplan genommen. Im Jahr 1860 hat Wagner dann die Urfassung überarbeitet, musikalisch wurde insbesondere die Ouvertüre und der Schluss verändert.

0103D: Don Pasquale (Donizetti)

  • Don Pasquale ist eine Opera buffa in 3 Akten. Das Libretto ist von "M. A." (Giovanni Ruffini und Gaetano Donizetti nach älterer Vorlage) und die Musik von Gaetano Donizetti. Uraufführung: war am 3. Januar 1843, im Théâtre-Italien, Paris.
  • Eintrag im Klassikarchiv (classicalarchives.com)
  • Gaetano Donizettis Opera buffa "Don Pasquale" wird in Paris uraufgeführt (BR4 Was heute geschah)

0123D: Würfelzucker

  • Zuckerhüte waren hart wie Stein, und das Portionieren gefährlich. Mit einer speziellen Zange mussten die Zuckerstücke "geknippt" werden. Vor 175 Jahren kam es im Haus eines Zuckerfabrikanten im mährischen Datschitz zu einer bahnbrechenden Neuerung: dem Zucker in Würfelform. (dradio.de 2018)

FEBRUAR

0205D: Entdeckung des "Großen Märzkometen"

  • Sie galten einst als Störenfriede am Firmament und Unglücksboten: Kometen, eisige Brocken aus den Randbereichen des Sonnensystems, die mit mächtigem Schweif die Blicke auf sich ziehen. Ein ganz besonderes Exemplar ist der helle "Große Märzkomet", der heute vor 175 Jahren entdeckt wurde. (dradio.de 2018)

APRIL

0402D: Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig

  • Leipzig gilt bis heute als eines der wichtigsten Musikzentren weltweit. Hier wirkte Johann Sebastian Bach, hier gibt es den weltberühmten Thomanerchor und das Gewandhausorchester. Und vor 175 Jahren gründete dort der Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy die erste Musikhochschule Deutschlands. (dradio.de 2018)

MÄRZ

0314D: Jennys Brief an Karl Marx

  • Der Journalist Karl Marx war alles andere als der Traumschwiegersohn von Herrn von Westphalen, aber Tochter Jenny war schrecklich verliebt. Kurz nach der Hochzeit, am 14. März 1843, schrieb sie ihrem "Mohr" einen Brief, der schon einige Ahnungen für die langjährige Ehe vorwegnahm. (BR2 Kalenderblatt)

0325D: Thames Tunnel (London)

  • Der Thames Tunnel ist ein Tunnel in London. Er unterquert die Themse und verbindet die Stadtteile Rotherhithe und Wapping miteinander. Der Tunnel ist etwa 10 Meter breit und 366 Meter lang. Er wurde 1843 fertiggestellt und war der weltweit erste Tunnel unter einem Fluss. Die verantwortlichen Ingenieure waren Marc Isambard Brunel und sein Sohn Isambard Kingdom Brunel. Ursprünglich war der Tunnel für Pferdekutschen gebaut worden, doch wurde er nie auf diese Art genutzt, sondern zunächst als Fußgänger- und dann als Eisenbahntunnel. Hier verkehrten bis 2007 U-Bahn-Züge der East London Line, die zur London Underground gehörte. Seit 2010 verkehren Züge der London Overground.
  • Immer schwieriger war es, den Londoner Großstadtverkehr auf Brücken über die Themse abzuwickeln. Da wagte man sich an einen Weg unter dem Fluss hindurch. 20 Jahre später, am 25. März 1843, war der Thames Tunnel fertig. Wenn auch anders als geplant. (BR2 Kalenderblatt)

0331D: Ende der "Rheinischen Zeitung"

  • Sie galt als "Sammelplatz für oppositionelle Elemente" und "Hure am Rhein": Die „Rheinische Zeitung für Politik, Handel und Gewerbe“, die Anfang 1842 von liberalen Kräften in Köln gegründet wurde, war der preußischen Regierung von Anfang an ein Dorn im Auge. Am 31. März wurde ihr die Konzession entzogen. (dradio.de 2018)

MAI

0533D: Aufbruch des ersten großen Trecks auf dem Oregon Trail

  • Pioniere im Planwagen auf dem Weg nach Westen: Sie sind die Ikone der amerikanischen Geschichte. Der erste große Treck brach im Frühjahr 1843 auf - und fortan zogen über 30 Jahre lang Siedler im Sommer von Missouri nach Oregon und Kalifornien. Eine territoriale Expansion mit weitreichenden Folgen. (dradio.de 2018)

JUNI

0617D: Wairau-Tumult

  • Der Wairau-Tumult am 17. Juni 1843 in Neuseeland fand 10 km nördlich des heutigen Blenheim und 60 km südöstlich von Nelson entfernt im Tal des Wairau River statt und war der erste dokumentierte bewaffnete Konflikt zwischen Māori und den Pākehā, den weißen europäischen Siedlern, im Rahmen der Neuseelandkriege.

JULI

0708D: Wanganui-Erdbeben

  • Das Wanganui-Erdbeben von 1843 war das erste Erdbeben in Neuseeland, welches offiziell registriert wurde.

AUGUST

0809D: Nachtgedanken (Gedicht)

  • Heinrich Heine gilt immer noch als der deutsche Dichter. Seine ambivalente Sehnsucht nach seinem Heimatland spiegelt sich in seinem Gedicht "Nachtgedanken", das er 1843 aus dem Pariser Exil schrieb. Die einen lesen es als bittere Vaterlandsklage, die anderen als Liebeserklärung an die Mutter. (dradio.de 2018)

OKTOBER

1008D: Vertrag von Humen

  • Der Vertrag von Humen wurde am 8. Oktober 1843 zwischen Qing-China und England geschlossen und ergänzt den Vertrag von Nanking von 1842.

1015D: Ende des Zeitungsromans „Die Geheimnisse von Paris“

  • Entführungen, Mord, Kindstod: Um 1840 fieberte ganz Frankreich mit bei den unfassbaren Abenteuern der „Geheimnisse von Paris“. Der Fortsetzungsroman von Eugène Sue spielte in der Unterwelt, was völlig neuartig war – und löste einen ähnlichen Hype aus wie heute die „Sopranos“. (dradio.de 2018)

DEZEMBER

1205D: Weihnachtskarte

  • Statistisch gesehen bekommt ein Haushalt in Großbritannien jedes Jahr rund 150 gedruckte Grußkarten zu Weihnachten – so viel wie nirgendwo sonst. Begonnen hat die beliebte Tradition der Brite Henry Cole: Ihm fehlte schlicht die Zeit, Freunde und Verwandte mit individuellen Weihnachtsbotschaften zu versorgen. (dradio.de 2018)

1219D: A Christmas Carol (Dickens)

  • Keine Weihnachtserzählung, außer der von der Geburt Jesu selbst, ist weltweit so populär wie „A Christmas Carol“ von Charles Dickens. Die Geschichte des raffgierigen Ebenezer Scrooge, der an Heiligabend von drei Geistern geläutert wird, ging in die weihnachtliche Kultur vieler Länder ein. (dradio.de 2018)
  • Weihnachtslied ist eine der beliebtesten Erzählungen von Charles Dickens. Wie in seinen berühmten Romanen zeigt sich der englische Schriftsteller auch hier als Humorist und Moralist. In der Erzählung geht es um die Bekehrung eines alten, hartherzigen Geizhalses zum Menschenfreund und Wohltäter – geradezu eine Wandlung vom Saulus zum Paulus. Ohne Umschweife stellt Dickens den Zynismus zur Schau, den der vermögende Ebenezer Scrooge gegenüber seinen schlechter gestellten Mitmenschen an den Tag legt. Arm und Reich werden scharf kontrastiert. Scheint es anfangs, als hätte die Geschichte einen Täter und nicht ein Opfer zum Helden, so gelingt es Dickens bald, die Vorzeichen umzukehren: Vier Geister sorgen dafür, dass auch der selbstgefällige und hartherzige Scrooge ein Opfer wird – nämlich ein Opfer seiner selbst. Aber sogar so ein scheinbar gänzlich verdorbener Charakter darf Hoffnung auf Heilung haben. Dickens zeigt auf durchaus vergnügliche Art, dass die Änderung individuellen Verhaltens zum Besseren ebenso notwendig wie möglich ist und dass sich die Gesellschaft dadurch insgesamt zum Besseren wandelt. (getAbstract 2004)

LEXIKON

Gemäldegalerie

Oratorium "Das Paradies und die Peri" op. 50

  • Eintrag im Klassikarchiv (classicalarchives.com)
  • Ein Werk zwischen den Welten, über eine Geschichte zwischen den Welten: das ist Robert Schumanns «Das Paradies und die Peri». Ein weltliches Oratorium, mit sagenhaft schönen Liedern und dramatischen Szenen wie in einer Oper, mit komplexen Chorpartien und farbigem Orchesterpart. 1843 schrieb Robert Schumann seine «Peri», in den ersten glücklichen Ehejahren mit Clara – und er hielt dieses «ganz neue Genre» für eines seiner besten Werke. Die Uraufführung war ein grosser Erfolg, die Geschichte der Peri damals ein Bestseller: Peri ist zugleich irdischer und himmlischer Abstammung; sie versucht, Zutritt zum Paradies zu erlangen. Dazu muss sie des Himmels liebste Gabe finden – und eine Reise durch sämtliche menschliche Emotionen beginnt. Welches Solistenensemble, welcher Chor und welches Orchester dabei am schönsten harmonieren, das diskutiert Jenny Berg mit ihren beiden Gästen, der Sängerin Silke Gäng und der Geigerin Eva-Maria Tomasi. (SRF Diskothek im Zwei 2018)

Präsident de Dios Orozco (Nicaragua)

  • Juan de Dios Orozco war 1843 kurzzeitig Präsident von Nicaragua.

Präsident Pérez (Nicaragua)

  • Manuel Pérez (1800-1845) war vom 31. Mai 1843 bis zum 26. September 1844 Director Supremo (Staatschef) von Nicaragua.

Präsident Rivière-Hérard (Haiti)

  • Charles Rivière-Hérard (1789-1850) war ein haitianischer Politiker und Präsident von Haiti.

QUELLEN

Blaue Stichwörter verweisen stets direkt auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel, daraus wird dann der Einleitungstext im ersten Abschnitt zitiert. Alle anderen Quellen sind am blauen Link am Schluss des jeweiligen Abschnitts erkennbar, daraus stammt dann auch der Text des Abschnitts.

31.12.2008 Artikel eröffnet

31.08.2010 Grundstock erstellt

1840 | 1841 | 1842 | 1843 | 1844 | 1845 | 1846